Samstag, 3. April 2021

Rezension zu „Das Erbe von Schloss Rosenhag“ von Melanie Lindorfer

 ***REZENSIONSEXEMPLAR***
Rezension zu
„Das Erbe von Schloss Rosenhag“
von Melanie Lindorfer
Cover: dp



Buchdetails

ISBN: B08WK984NN
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 382 Seiten
Verlag: dp Verlag
Erscheinungsdatum: 01.03.2021








Inhalt:

Dunkle Erinnerungen, eine heimliche Liebe und das Rätsel um ein vergessenes Schloss …
Die romantische Familiensaga für Fans von Lucinda Riley

Im Februar 1930 erhält die fünfzehnjährige Theres eine Anstellung als Hausmädchen auf dem Schloss Rosenhag. Dort verdient sie sich Vertrauen und Zuneigung des kinderlosen Fürsten und begegnet unverhofft der Liebe. Doch anstelle einer glanzvollen Zukunft erwarten Theres düstere Zeiten voller Entbehrungen: Eine Welt zwischen Krise und Krieg, ein Leben zwischen Liebe und Verantwortung.

Beinahe neunzig Jahre später begibt sich die Geschichtsstudentin Evelyn auf Spurensuche in die Vergangenheit ihrer Familie. Dabei stößt sie auf tragische Schicksale und ein Schloss, das zwar vom Erdboden verschwunden ist, aber immer noch seine Schatten wirft. Wird sie die Wahrheit ans Licht bringen, die irgendwo zwischen den Trümmern der Vergangenheit verborgen liegt? Und kann sie dabei ihre eigene Liebe finden?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm, leicht verständlich, schnell und flüssig zu lesen. 

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Die Verknüpfung der Vergangenheit mit der Gegenwart ist gelungen und überzeugend. Die Zeitebenen sind deutlich gekennzeichnet, so dass man immer weiß, wo man sich gerade befindet. Dazu empfinde ich die geschichtlichen Aspekte und Gegebenheiten sehr gut recherchiert.

Eine tragische und dramatische Geschichte in der Vergangenheit. Ich habe mit Theres gefiebert und die schlimmen Zeiten erlebt, aber auch immer wieder Lichtblicke.
In der Gegenwart begleiten wir Evelyn, die ihrer Familiengeschichte hinterherjagt. 
Die Liebe hätte in meinen Augen einen größeren Teil einnehmen können. 

Ab und zu haben sich ein paar Längen eingeschlichen, aber im Großen und Ganzen war die Story spannend und unterhaltsam.

Fazit:

Eine spannende Familiengeschichten in zwei Zeitebenen.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.