Sonntag, 18. Juni 2017

Bookish Sunday # 3


Bei der lieben Ines von The call of Freedom and Love gibt es jeden Sonntag eine Frage/Aufgabe (außer jeden 5. Sonntag, da gibt es gleich 2) zum Thema Bloggen, Bücher, Lesen, Cover und Autoren. Alles, was mit Büchern zu tun hat.

Die heutige Frage lautet:

Welcher Schreibstil ist dir im Gedächtnis geblieben?

Es gibt einige Autoren, die mir mit ihrer besonderen Art im Gedächtnis geblieben sind und deren Bücher ich regelrecht verschlungen habe. Jeder Autor zeichnet sich ja durch seine Besonderheit und Eigenart aus - sollte er zumindest. 

Colleen Hoover ist so eine Autorin, die mich mit ihrem emotionalen, eindringlichen und leidenschaftlichen Schreibstil immer zu packen vermag.

Aber auch Holly Martin hat in "Küss mich noch ein erstes Mal" einen ganz besonderen und außergewöhnlichen Erzählstil, der sich sehr von normalen Büchern unterschiedet.

Abbi Glines schafft es auch jedesmal, mich mit ihrem fesselnden und emotionsgeladenden Stil in den Bann zu ziehen.

Jennifer Alice Jager malt zauberhafte Bilder vor meinem geistigen Auge, lebendig,bildhaft und detailliert. Ihr gelingt es immer, die Atmosphäre und Stimmung wunderbar einzufangen und wiederzugeben.


Welcher Autor, welcher Schreibstil vermag euch zu fesseln? 

Einen schönen Sonntag
Eure Christine

1 Kommentar:

  1. Bist schon die Zweite die Colleen Hoover erwähnt. Ich glaube ich muss endlich mal was von ihr lesen - was würdest du da denn am meisten empfehlen? :)

    AntwortenLöschen