Montag, 1. März 2021

Rezension zu „Die Jahresprinzessin 2: Klinge der Zeit“ von Leni Wambach

 

Rezension zu 
„Die Jahresprinzessin 2: Klinge der Zeit“ 
von Leni Wambach
Cover: Impress




Buchdetails


ISBN: 978-3-646-60577-8
Sprache: Deutsch
E-Buch Text 476 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 30.04.2020

Teil 2 der Reihe "Die Jahresprinzessin"




Inhalt:

**Schaue hinter den trügerischen Schleier der Ewigkeit**
Marlowe ist im Land des ewigen Sommers etwas Besonderes. Zur Jahresprinzessin erwählt, hat sie die Fähigkeit, den Stillstand der Zeit zu bewahren. Doch die Ewigkeit hat einen Preis, den sie nicht länger zu zahlen bereit ist. Gemeinsam mit der mutigen Charis, die Marlowes Herz immer wieder zum Stolpern bringt, begibt sie sich auf die Suche nach einem Weg, den Fluss der Zeit zurückzubringen. Bald wird klar: Nur wenn die beiden zusammenhalten, können sie die Königin der Ewigkeit besiegen und das Land von ihrer Herrschaft befreien. Doch Charis hat Geheimnisse, die nicht nur das Schicksal der Welt bestimmen, sondern auch Marlowes Gefühle auf eine harte Probe stellen …

Meine Meinung:

Dies ist der 2. Teil der Dilogie "Die Jahresprinzessin", der nahtlos an Teil 1 anknüpft. Der Einstieg ist mir leicht gefallen.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, zwar schlicht und einfach, leicht verständlich aber auch flüssig und schnell zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, sogar noch einen Ticken besser als im 1. Teil. Nachdem Marlowe am Ende des letzten Teils verschwand und ihre Freunde und Mitkämpfer sie für tot gehalten hatten, hat sie den Übergang in die andere Welt geschafft. Dies war mich nun keine Überraschung, deuteten zuvor alle Hinweis darauf hin. Dennoch fand ich vor allem die Idee weiterhin neuartig. Es gab einige interessante Aspekte, viele Freunde, von denen wir uns in den Kämpfen verabschieden mussten und am Ende blieb dennoch eine Frage offen. Denn wer in dem Sarg lag, hätte ich schon gerne gewusst, vor allem, da ich verschiedene Theorien dazu habe.

Die Liebesgeschichte geht genauso zart weiter wie sie begonnen hat. Doch spätestens hier im 2. Teil hatte ich mir aber etwas mehr erhofft. Sie spielt nur eine Nebenrolle. Gemeinsam mit Charis muss Marlowe einiges auf sich nehmen, viel überstehen und einiges über sich herausfinden, bevor sie am Ende den Sieg davontragen können.

Das Buch hat mich gut unterhalten, eine tolle Idee, eine actiongeladene Fortsetzung, die dennoch manchmal kleine Längen aufwies.

Fazit:

Ein gelungener Reihenabschluss, eine neuartige, interessante und spannende Idee, aber manchmal etwas langatmig.
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.