Sonntag, 6. November 2016

Rezension zu „Call it magic - Nachtschwärmer“ von Cat Dylan


 
Rezension zu
„Call it magic - Nachtschwärmer“
von Cat Dylan




Cover: Dark Diamonds


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 28.10.2016
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300017
E-Buch Text 374 Seiten
Sprache: Deutsch
 
 
 
 
 
 
 



Inhalt:

**Modernes Rockgirl trifft auf einen Jahrhunderte alten Gentleman…**

Nichts liebt die 25-jährige Eliza mehr als ihre Nachtschichten als Radiomoderatorin des alternativen Musiksenders Shine-a-light. In diesen Momenten gibt es nur sie, die Musik, ein paar wenige Zuhörer – und seit kurzem einen mysteriösen, aber charmanten Anrufer, der geradewegs ihre Gedanken zu lesen scheint. Der smarte Morgan würde hingegen alles tun, um der mentalen Verbindung mit der hippen Radiomoderatorin zu entgehen. Denn eine solche Verbindung kann für Morgan als Wesen seiner Art nur eins bedeuten: Eliza ist seine Auserwählte und damit die Frau, an die er für immer gebunden sein wird. Dabei gilt es in seiner Vampirgemeinschaft als niederträchtig, Gefühle für eine Menschenfrau zu hegen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, sehr angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Außerdem sehr lebendig und amüsant, ich musste oft schmunzeln. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, es hat mir sehr viel Spaß bereitet, der Geschichte von Eliza zu folgen. Die Autorin hat einfach einen unheimlich einnehmenden Schreibstil.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Eliza und Morgan erzählt. Dadurch hat man in beide Personen, Sichtweisen, Gefühle und Gedankenwelten einen guten Einblick und weiß zu jeder Zeit, was in ihnen vorgeht und sie zu ihrem Handeln zwingt.

Dadurch ist es mir auch sehr leicht gefallen, mich in beide Protagonisten hineinzuversetzen, sie zu verstehen und mit ihnen zu fühlen.

Die Geschichte hat mir trotz ihres vorhersehbaren Endes, sehr gut gefallen. Die Handlung ist ungeachtet dessen spannend und interessant, humorvoll, besticht durch unvorhersehbare Ereignisse und Wendungen.

Die Figuren sind sehr lebendig, facettenreich, abwechslungsreich und divergent gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend. Aber auch die Nebenfiguren agieren sehr bunt und vielfältig.

Eliza und Morgan könnten unterschiedlicher nicht sein. Alleine dadurch wird unheimlich viel Farbe in die Handlung gebracht. Auf den ersten Blick scheinen sie keine Gemeinsamkeiten zu haben, außer die unheimliche und starke Anziehungskraft. Knappe 100 Jahre Altersunterschied tragen ihren Teil dazu bei.

Eliza ist lebenslustig, genießt das Leben, trinkt gerne mal einen über den Durst, raucht, ist laut, tritt gerne mal in Fettnäpfchen und nimmt kein Blatt vor den Mund. Und außerdem ist sie ein Mensch, was dem etwas zugeknöpften Morgan gar nicht in den Kram passt. Sie kann niemals die richtige Frau für ihn sein, das Universum muss sich irren...Morgan versucht zusammen mit seinem Freund alles, um Eliza aus dem Weg zu gehen und diese Verliebtheit zu überwinden.

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, das Hin und Her der beiden zu verfolgen, die knisternde Anziehung zu spüren und die Widrigkeiten, die sich in ihren Weg stellen, gemeinsam mit ihnen zu bestehen.

Das Buch hat mir eine spannende, humorvolle und fesselnde Lesezeit beschert mich sehr gut unterhalten.

Fazit:

Eine fesselnde und spannende Geschichte mit viel Humor und Gefühl. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen