Montag, 28. November 2016

Book Whisper Challenge 2017 - Black or White?


Bei Rubys Tintengewisper habe ich diese Challenge gefunden. Obwohl ich noch nicht so genau ersehen kann, wie sich die beiden Teams zusammensetzen und welche Bewandtnis es damit hat, möchte ich gerne mitmachen.

White or Black? Black or White?
Für welche Seite wirst du kämpfen?



Deine Wahl wird alles Entscheiden. Also nimm dir Zeit. Es wird kein zurück geben. 
Schwarz oder Weiß?
 Zwei Welten die Gegensätzlicher nicht sein können greifen nach der Macht. Ihre Teams so unterschiedlich wie die Bücher die sie Lesen. Die Aufgaben, Hürden auf ihrem Weg an die Spitze. Ihre Spieler, alle Meister der Buchstaben.
Weiß oder Schwarz?


Entscheide! Kämpfe! Siege!


Regeln

  Die Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017.   


 Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Beachtet aber das gelesene Bücher erst ab eurem Eintrittstag für die Challenge zählen!

Schreibt bitte dazu in welches Team ihr wollt.


Um an der Challenge Teilzunehmen, erstellt ihr bitte eine Challengeseite oder richtet euch ein Dokument in der geschlossenen Book-Whisper-Challenge-Facebookgruppe ein.  

 (Macht übrigens echt Spaß in selbiger also keine scheu.) 

Auf dieser Seite/diesem Dokument haltet ihr eure Fortschritte fest. Wichtig ist dabei, dass ihr neben dem Titel eures Buches, auch die Seitenzahl!! angebt. (z.b. Buch xyz (Seiten xxx))

Für jedes Buch könnt ihr zudem Seiten Punkte sammeln. Pro 500 Seiten sammelt ihr 1 Punkt für eurer Team.


Rezis sind keine Pflicht!! Ein - zwei Sätze für eure neugierigen Mitstreiter wären aber super. 

  Für jede Aufgabe gilt nur ein Buch.

 
 Bei Monatlichen "Quests" könnt ihr zudem Extrapunkte für euer Team sammeln. 
 


Ich habe mich für folgendes Team entschieden:



     Aufgaben    

Januar

Operation Januar 

Der erste Schlüssel, den es zu erringen gilt, versteckt sich tief im Monat Januar. Es wird eure Feuerprobe als Team sein. Als Assassinen oder Soldaten. Jeder wählt seinen Weg selbst. Jeder Schritt wird entscheidend sein. Erbeutet Punkte um euren Weg zu ebnen. Sie sind im weiß des Sturms versteckt. 

 Hautaufgabe (3P)

Lies ein Buch, in dessen Titel das Wort "Jahr" enthalten ist.

„Ein Jahr zum Leben (Die Jahr-Reihe 1)“ von Emilia Fuchs  184 Seiten

Nebenaufgabe (je 1P)

1) Lies ein Buch aus dessen Titel du deinen Teamnamen bilden kannst. (Also Blacke oder White)

„Weihnachtspunsch und Rentierpulli“ von Debbie Johnson 302 Seiten

2) Lies ein Buch das zwischen 8,95 Euro und 8,99 Euro gekostet hat.

„Küss den Cowboy“ von Annie Stone 238 Seiten

 Zusatzaufgabe (1P)

Lasst niemals eure Deckung fallen. Niemals. Denn wenn eure Gegner euch finden, ist es zu spät zum Bereuen. Den schweren Weg dafür habt ihr noch zu gehen. 365 Tage unerbittliche Kämpfe werden vor euch liegen. Doch den ersten Schritt mache ich euch leicht.
Ein Punkt gibt es für euren Decknamen, welcher sowohl zu euch als auch zu eurem gewähltem Team passen muss.  


Mein Deckname lautet: Snowangel ;-)

 Quest (2 Punkte)

 Ihr seid wild auf die Jagd nach Punkten? Dann trefft euch zur "Operation Januar - Lesenacht" am 14.1.2017 (Samstag). Steckt gemeinsam die Köpfe zusammen um Seite um Seite zu überstehen. Punkte zu jagen und gleichzeitig viel viel Spaß zu haben. Die Teilnehmer werden mit 2 Punkten für ihren Kampf entlohnt.

Ich habe teilgenommen!


Februar


Geheimakte Februar  

Schlüssel Nummer zwei verbirgt sich im zweiten Monat dieses Jahres und ist gut bemacht. Die Hürden werden euch wieder euer ganzes können abverlange. 


 Hautaufgabe (3P)

Lies ein Buch mit: - einem schwarzen Cover (Team Black)
- einem weißen Cover (Team White)
Nebenaufgabe (je 1P)

1) Lies einen Krimi/Thriller

„Vor der Finsternis“ von Ulf Torreck  136 Seiten

2) Lies ein Bilderbuch und sage kurz was dir daran so gut gefällt. 
(Seitenzahlen des Bilderbuches zählen ohne Abzug!)

Ein tolles Dino-Buch über eine Ratte, die angeblich ein Ei gelegt hat. Die Freunde sind ganz aufgeregt. Aus dem Ei schlüpft ein süßes Dino-Baby. Schnell merken die Dino-Freunde, dass es sich um ein T-Rex-Baby handelt. Sie beschießen, es zu seinen Artgenossen zu bringen.



Das Buch enthält zauberhafte und aussagekräftige Bilder. Sie sind sehr farbintensiv und einfach nur niedlich. Es machte mir und meinem Sohn unheimlichen Spaß, die nette Geschichte über die Dinofreunde zu lesen und die Bilder zu betrachten. Wir haben viele Details entdeckt und eine aufregende Reise erlebt.


 Zusatzaufgabe (2 Punkte)

Sucht euch ein Buch aus, zudem ihr dann drei Cover aus unterschiedlichen Ländern zusammensucht.
(zB. Percy Jakson in deutsch, Indisch, Japanisch 😉)


Harry Potter in finnisch, französisch und englisch



 Quest (einmalig 6P je Team)

 Bei dieser Quest steht ihr nicht alleine da. Denn die Schwierigkeit wird darin bestehen, als Team zusammen auch eine Lösung zu kommen. Ganze 6 Punkte könnt ihr für das Team damit also einmalig verdienen, wenn ihr die richtige Lösung findet. 
(INFO!!
Die Mitglieder, welche nicht in der FB Gruppe zum Austausch sind, können hier unter dem Post gerne ihre Vorschläge unterbreiten. Ich würde es in der FB Gruppe weitergeben, damit ihr nicht aus der Teamarbeit ausgeschlossen werdet. (Bitte euer Team dazuschreiben)
Bitte seid fair und verderbt euch nicht den Spaß indem ihr google die "Arbeit" machen lasst. 😊
INFO!!)

Rätselkrimi

„Auch ein Kommissar braucht mal Entspannung“, hatte Schmitt zu seinen Kollegen gesagt, als er ihnen von seinem geplanten Besuch in der Therme vorgeschwärmt hatte. Die hatten ihm nämlich allen Ernstes erzählen wollen, er werde sich da nur langweilen und er solle doch morgen lieber mit zum Fußball kommen. Doch diesmal ließ Schmitt den Fußball Fußball sein und spazierte gutgelaunt am nächsten Vormittag in die Therme.
'Das war tatsächlich die beste Idee, die du seit langem hattest', beglückwünschte er sich selbst, während er sein Handtuch in der wohligen Wärme der Kräutersauna ausbreitete. Entspannt schloss er die Augen und sog genüsslich den Duft von Kamille, Minze und Rosmarin ein.
Das sollte er sich öfter gönnen, beschloss er, als er in sein Handtuch gewickelt zum Tauchbecken hinüber schlenderte. Nach dem eiskalten Tauchgang streckte er sich gut eingepackt in einer dicken Decke auf einer der Liegen im Sonnenschein aus. Die Aussicht auf der Terrasse war herrlich. Der Schnee hatte die Landschaft rundherum verzuckert und sein Atem malte kleine Wölkchen in die klare, kalte Winterluft. Gutgelaunt nippte Schmitt an seiner Apfelschorle, bevor er sich einen zweiten Durchgang in der Kräutersauna gönnte.
Lang auf seinem Saunatuch ausgestreckt sinnierte er über Gott und die Welt. Niemand störte und niemand stellte dumme Fragen – was Schmitt zumindest im Büro des Öfteren passierte. Herrlich! Trotzdem beschloss er, dass es für den dritten Saunagang die meist recht volle Finnsauna sein sollte, denn da gab es in einer halben Stunde ein klassisches Aufgussritual. Und das liebte er. Die heißen Schwaden, die seinen Körper umdampften und die herrlichen Öle, die so angenehm dufteten.
Doch noch hatte er Zeit. Von der Saunahitze dampfend spazierte er an einem in einen feinen Bademantel gehüllten, etwas arrogant wirkenden Herrn vorbei und wäre fast mit einer jungen Dame zusammengestoßen. Die üppige Brünette entschuldigte sich wortreich, sie sei in Gedanken gewesen. Es sei schon gut, erwiderte Schmitt und hatte die leicht hektische Frau schon wieder vergessen, als er im eiskalten Wasser des Tauchbeckens verschwand.
Erfrischt und ausgeruht machte Schmitt sich zwanzig Minuten später auf den Weg zur Finnsauna. Erwartungsgemäß war die gut besucht. Doch er konnte sich noch einen bequemen Platz in der Ecke schräg gegenüber dem Saunaofen ergattern. Kaum hatte er es sich bequem gemacht, kam auch schon der Saunameister mit Eimer und Schöpfkelle um die Ecke. Dem Ritualbeginn entsprechend riss er die Tür weit auf und ließ frische Luft in die Sauna. Das nutzten einige Nachzügler, um sich noch schnell ein Plätzchen für das Ritual zu suchen. Dann schloss der Saunameister die Tür und goss eine große Schöpfkelle mit Wasser auf die heißen Steine des Ofens. Eine riesige Dampfwolke stieg auf, die der Mann gekonnt mit dem Handtuch verwirbelte und den Gästen zufächerte.
Nach drei Kellen kündigte er eine kurze Pause an und verschwand, um mit einem Tablett kleiner Erfrischungsgetränke zurückzukehren. Unter Applaus wurden die kleinen Gläser verteilt und die frische Schorle getrunken. Traubensaftschorle. Die mochte Schmitt besonders gern. In einem Zug leerte er das Gläschen und reichte es zum Tablett zurück. Nachdem der Meister alle Gläser eingesammelt und nach draußen gebracht hatte, erschien er zum zweiten Aufguss wieder mit Eimer und Kelle. Währenddessen huschte noch jemand schnell in die Sauna hinein und ließ sich beim Ofen auf der untersten Stufe nieder. Einige Gäste erhoben ein kurzes, missbilligendes Gemurmel ob der Störung, die aber schnell wieder vergessen war.
Alle Augen richteten sich schon erwartungsfroh auf den Saunameister, als er das Wasser gekonnt auf den Steinen verteilte. Eine gewaltige Dampfwolke breitete sich in dem kleinen Raum aus. Doch noch bevor der Saunameister das Ritual mit dem Handtuch fortsetzen konnte, zerriss ein markerschütternder Schrei die feuchte, heiße Luft.
Erst als der Dampf sich etwas verteilt hatte, sahen die erschrockenen Besucher den Grund. Ein junger Mann lag neben dem Saunaofen blutüberströmt am Boden. In seinem Hals klaffte eine tiefe Wunde, aus der er stark blutete. Schmitt war sofort hellwach. Geistesgegenwärtig griff er das Handtuch des Saunameisters und hieß diesen, einen Rettungswagen zu rufen, während Schmitt das zusammengerollte Handtuch auf die offene Wunde drückte.
Nachdem der Rettungsarzt den jungen Mann versorgt und zum Krankenwagen gebracht hatte, bat Kommissar Schmitt alle Gäste in einen angrenzenden Ruheraum. Viele von ihnen standen noch immer unter Schock und konnten nichts Hilfreiches zur Aufklärung der unerwarteten Tat beitragen. Besonders schlimm hatte es eine junge Frau und zwei Männer erwischt.
Erst jetzt erkannte Schmitt die junge Brünette wieder, die ihn vorhin gedankenverloren fast über den Haufen gerannt hatte. Nun saß sie da, kreidebleich, und zitterte. Ja, sie habe neben dem Mann gesessen, aber sie habe rein gar nichts bemerkt. Er sei gegen ihre Schulter und dann zu Boden gefallen.
Einer der beiden Männer, den der Schock besonderst hart getroffen hatte, war das, was man gemeinhin unter einem Schrank von Mann verstand. Der gestand ihm, dass er kein Blut sehen könne und deshalb völlig von der Rolle sei. Er könne sich an gar nichts erinnern.
Noch während Schmitt den Hünen vernahm, sah er aus dem Augenwinkel, wie der andere Mann, den er noch zu befragen gedachte, gefährlich schwankte. Daraufhin half er dem schlanken Mittdreißiger, sich auf den Boden und die Füße hochzulegen. Der hielt sich dabei mit Händen an Schmitt fest, die so eiskalt waren, als hätte er sie in den frischen Schnee gesteckt. Auch er gab an, sich vor lauter Schreck an nichts erinnern zu können.
Nach Abschluss seiner Befragungen ließ Kommissar Schmitt den Blick über die Anwesenden schweifen. Niemand war ihm besonders aufgefallen. Niemand hatte sich verdächtig geäußert. Vielleicht ergab der Tatort ja mehr Hinweise.
Doch so intensiv er auch suchte, so fand er doch keinerlei Waffe am Ort des Geschehens. Dabei war er sich sicher, ein Messer, einen Dolch oder etwas Ähnliches finden zu müssen. Denn eingesteckt konnten die Saunabesucher ja nichts haben, als sie die Sauna verließen. Alles, was er aber fand, war zu seinem Missfallen das Blut des Opfers auf der Holzbank und am Boden davor neben dem Ofen. Keine Mordwaffe weit und breit.  

Wie also konnte der Mann vor seinen Augen attackiert werden, ohne dass eine Waffe gefunden wurde?

Mit einem Eiszapfen, der aufgrund der Hitze in der Sauna nach der Tat geschmolzen ist.


März
Der Kampf mag gewonnen sein, aber der Krieg, der noch lange nicht. Und so kam es leider durch bösartige Lernkarten, das ich einen Tag verspätet Bericht abliefere. Verzeiht es mir. ;)

Nun aber bekommt ihr die neuen Aufgaben. Ein wenig Kreativität wird im Monat drei von euch gefordert werden. Aber ihr schafft das schon. Immerhin geht es um Leib, Leben (nicht) sondern um Spaß. Und Spaß kann ein "gefährlicher" Gegner sein. 😉


Verhüllter März


 Hautaufgabe (3P)

Auch in diesem Monat wird diese Aufgabe wieder Team abhängig sein.
Lest ein Buch, bei dem der Nachname des Autors mit
W ⇛ Theam White
oder
B ⇛ Team Black beginnt.


„1001 Kuss - Djinnfeuer“ von Rebecca Wild

Nebenaufgabe (je 1P)

1. Lest ein Buch mit einem Kleid auf dem Cover.
2. Lest ein Buch mit einem Untertitel.

Zusatzaufgabe (5 Punkte)
 
Hier ist nun eure Kreativität gefragt. (Haha! Jetzt wird es gefährlich!) Um diese Punkte zu bekommen, müsst ihr ein Cover selber nachstellen.


Bildergebnis für buchcover romaneBildergebnis für buch house of night

Als Beispiel muss mal Panem herhalten. Hier könnt ihr z.B. euch oder jemanden anderen mit Blättern vor dem Gesicht fotografieren. Oder bei einem Cover mit nur z.B Gegenständen, Scherenschnitten. Also was euch einfällt 😊
Ihr seht, meine kreativen Aufgaben sind gefürchtet.😙😙😙
Titel und Autor/in muss aber nicht eingefügt werden. Stellt eure Kreation einfach dem Original gegenüber.

Welches Cover ihr nachstellt bleibt vollkommen euch überlassen. Panem und House of Night waren einfach Beispiele. 







  
Quest (5P pro Teammitglied)

Geheime Zeichen und Erkennungsmarken sind für jeden Agenten oder Krieger von enormer Bedeutung. Was könnte man sich also schlimmeres vorstellen, als plötzlich dem Feind die geheimen Infos zuzuspielen, die man doch gerade erst mühsam ergaunert hat. Und ha! alles nur weil man dachte er spielt für das eigene Team. Genau das gibt es zu vermeiden!
Dafür brauchen wir Erkennungsmarken.

Und natürlich müssen die in unserer mächtigsten Waffe versteckt werden können. Also ein Lesezeichen! Das müsst ihr nun gestalten. Wie ist egal. Nur das Team-erkennen sollte klar sein. Durch Farbe, Schrift, etwas anderes ist egal. Und vielleicht macht ihr es auch über euren Krieger-Namen, den ihr euch ja erst letztens gesucht habt?


Ich habe mit meiner Tochter gebastelt. Das ist dabei herausgekommen:




April


Der April kündigt sich schon mit großen Schritten an und sicher hat der ein oder andere Spieler, genau wie ich, noch nicht alle Aufgaben abhaken können. Noch ist Zeit. Ein wenig. Jede Seite zählt und kann euch weiter bringen. Doch auch die nächste Herausforderung wartet schon auf euch. Seid ihr bereit?

TÄUSCHENDER APRIL 


Hautaufgabe (3P)


Lies ein Buch mit einem Vogel auf dem Cover.

Nebenaufgabe (je 1P)

  1. Lies ein Buch das von zwei Autoren geschrieben wurde.
2. Lies den zweiten Teil einer Reihe.

„Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit“ von Julia K. Stein 257 Seiten


 Zusatzaufgabe (1 Punkt)

Wer will fleißige Leser sehen, der muss zum richtigen Maskottchen gehen. Also zeigt her eure Lesemaskottchen. Das können reale Tiere sein, Plüschtiere, beste Freunde oder auch etwas ganz anderes. Ein Bild bringt euch dabei den passenden Punkt ein.  

Unser knuddeliger Luke ist mein Maskottchen.



 Quest (3 P pro Teammitglied )

Erst gestern wieder habe ich einen tollen Beitrag über kreative Dinge gelesen, die man mit alten Büchern machen kann. Geheime Verstecke, Osterdeko, Basteleien und sogar Blumentöpfe. Natürlich mit etwas Zubehör. Dass ihr das wieder ausbügeln müsst, ahnt ihr sicherlich schon. Also dürft ihr mir für diesen Monat mal vollkommen frei und ohne Grenzen eure Kreativität mit Büchern zeigen. 

Passt jetzt nicht unbedingt in die Jahreszeit, aber dafür zu meinem Kriegernamen. Gebastelt wurde der Engel aus einer Seite eines alten Kirchengesangbuches.


Und dann noch etwas zur Jahreszeit Passendes. Österlich geschmückter Strauch mit selbst gebastelter Buch-Deko. 





Mai


Hautaufgabe (3 P)


Lies ein Buch aus dem Genre Steampunk.

„Meister der Zeit - Romantischer Steampunk“ von Ann-Merit Blum 231 Seiten

Nebenaufgabe (je 1 P)

  1. Lies ein Buch, das du nur wegen des Covers gekauft hast.

„Hundert Stunden Nacht“ von Anna Woltz 256 Seiten

2. Lies ein Buch von einem kleinen Verlag.

 Zusatzaufgabe (1 Punkt je gekauftem Buch)

Am 23. April war /ist der Welttag des Buches. Habt ihr ihm auch alle schön Beachtung geschenkt? Nein? Ja? Ich mag Toastbrot? Nun, lasst uns das Buch mit unserem eigenen Tag ehren. Stürmt den Buchladen und kauft euch min. ein Buch.
(Mangas und Hörbücher zählen ebenso wie Bilderbücher)

Oh, das ist eine sehr schlechte Aufgabe für meinen SuB, den ich zur Zeit auch so gar nicht unter Kontrolle habe.  Und wie sollte ich bei solch einer Aufgabe widerstehen?
Und dann nehmen sowohl meine Tochter als auch ich an Buch-Wichtelaktionen teil und es stehen Feste an, so dass ich diesen Monat ohne schlechtes Gewissen shoppen kann ;-)


Errungenschaften im Bereich Kinderbuch für meine Kinder (und mich), gemeinsame Lesestunden rufen und einmal Schullektüre - 9 Bücher und 4 Hörbücher (schon für die lange Urlaubsfahrt im Sommer)




 Und die sind für mich - 8 Bücher und 2 Mangas - mal sehen was bis Monatsende noch hinzukommt...



 Nochmal 15 Kinderbücher, 3 Romane und 2 Sachbücher, wobei hier bis auf ein Buch alles Geschenke sind:






Und 7 E-Books:

 „Me, without Words“ von Kira Minttu

 „Königreich der Wälder - Auf immer gejagt“ von Erin Summerill

„Road to Hallelujah“ von Martina Riemer

„Meister der Zeit - Romantischer Steampunk“ von Ann-Merit Blum

„Zwischen Blut und Krähen“ von Ann-Kathrin Wolf 

 „In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter“ von Patricia Rabs

 „Gewitterherzen“ von Felicitas Brandt 





Also insgesamt 51 Bücher, wobei ich feststellen muss, dass die wenigsten für mich persönlich sind..und viele reduzierte Mängelexemplare dabei sind


 Quest (5 P pro Teammitglied )

 Ihr habt es getan! Ihr habt euren Lieblingsautor entführt. Der Grund plausibel. Das Finale, auf das ihr Jahre gewartet habt endet eurer Meinung nach Schrecklich. Die Charaktere kamen nicht zur Geltung. Nun soll er es neu Schreiben. Was er unter Androhung von Lakritze und Internetentzug auch tut. Nun seid ihr zufrieden und schwebt auf Wolke 7. Doch halt ... was tut ihr nun mit dem Autor?

Schreibt diesen kleinen "Krimi" weiter. Wie wird sie bei euch wohl enden?

Während der Autor draußen, auf dem abseits gelegenen Villengrundstück, das Buch umschreibt, kommen wir uns immer näher. Nach seiner anfänglichen Abneigung und Sturheit, stellt er sich doch als ganz umgänglich heraus. Wirkte er bei öffentlichen Auftritten und auf Fotos immer abweisend und düster, öffnet er sich nach und nach bei abendlichen Spaziergängen zum nahe gelegenen See. Witzig und charmant, ein Traumkerl. Kein Wunder, dass die Schmetterlinge in meinem Bauch Samba tanzen. Und das nicht nur bei mir.
Hier in der Natur kann er wunderbar abschalten, entspannen, fühlt sich frei und die Ideen fliegen ihm nur so zu. 
Nachdem das Buch dann endlich in meinem Sinne umgeschrieben ist, und der Weg nach Hause für ihn geebnet ist, entscheidet er sich allerdings, bei mir zu bleiben. Hier bei mir hat er das gefunden, was in seinem bisherigen Leben gefehlt hat: Die Liebe,  die innere Ausgeglichenheit, die Freiheit, die Ruhe und Abgeschiedenheit,die er zum Arbeiten braucht.
Happy End


Juni


Hautaufgabe (3P)

Lies ein Buch das einen "östlichen Bezug hat". Es könnte zum Beispiel in China/Japan spielen. Oder die Prota kommt aus diesem Gebiet, aber auch wenn ein Restaurant mit östlichem Bezug dabei ist oder oder oder. :)

„1001 zauberhafter Wunsch“ von Ewa A.  504 Seiten
 
 
Nebenaufgabe (je 1P)

  1. Lies ein Buch mit einem Säugetier auf dem Cover
 
2. Lies ein Buch mit Wasser auf dem Cover.

„Summer Girls 2: Emmy und die perfekte Welle“ von Martina Sahler 240 Seiten

 Zusatzaufgabe (2 Punkte)

Sommer. Sonne. Bücher. Und was gehört dazu? Richtig, etwas tolles zum Knabbern oder etwas Spritziges zu Trinken. Leckerei. Immerhin muss man auch die Seele mal verwöhnen. Hier seid ihr nun gefragt, teilt ein tolles Rezept, das für euch in keinem Sommer fehlen darf mit uns. Ausprobieren ist hier strengstens erlaubt.  

Ich liebe Erdbeeren über alles. Was passt auch besser zum Sommer?! Ich mache jedes Jahr leckeren Erdbeerlimes, das gehört neben Erdbeermarmelade, Erdbeersoße, Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle und Erdbeereis einfach dazu. Frisch und spritzig! Einfach lecker und vieeel besser als der gekaufte.

Zutaten:

1500 g Erdbeeren

600 g Zucker

400 ml Wasser
600 ml Zitronensaft
700 ml Wodka



Zubereitung:
Die Erdbeeren pürieren.



Den Zucker in das Wasser rühren, aufkochen lassen und wenn der Zucker ganz gelöst ist, erkalten lassen.


Zuckersirup, Zitronensaft und Wodka zu den pürierten Erdbeeren geben und alles gut verrühren. Abfüllen und kalt stellen.

 

 
 Quest (2P pro Teammitglied)

 Eure Teams stehen, doch wie sieht es mit euren heimlichen Verbündeten aus? Welche Autoren verstecken sich in dieser Welt und sind nur daran zu erkennen das sie euren Teamnamen tragen? Suche 2 mit einem passenden Werk für diese Aufgabe.
 
Team White - Sucht 2 Schriftsteller mit Nachnamen White.

Kiersten White
Raywen White
Wrath James White

 
Juli


Hautaufgabe (3P)
 
 Lies ein Buch das ….

Team White - das einen guten (oder zumindest entgegenkommenden) Gott enthält.
 
(Der Gott muss keine "handelnde" Rolle einnehmen, wenn ihr z.B. einen Krimi mit einem religiösem Mord lest und da wird der Gott als Böse/gut beschrieben genügt das auch schon.)
 
Nebenaufgabe (je 1P)
 
 1. Lies ein Buch, aus dessen Titel ihr einen Götternamen zusammensetzen könnt. (Ober- und Untertitel zählen. Und habt ihr einen Titel, wo ein Göttername direkt als Wort drin ist z.B Hades, Anubis ect. habt ihr euch "Arbeit" gespart.)
 
 
2. Lies ein Buch mit Feuer auf dem Cover.
 
 Zusatzaufgabe (3 )
 
Für diese Zusatzaufgabe werdet ihr alles geben müssen. Alles. Schweiß und Tränen wird es euch kosten, aber eure Qual soll belohnt werden. Denn für diese Aufgabe müsst ihr ..... ein Buch im Grünen fotografieren. Egal ob Park, Garten oder Balkon. Nur Pflanzen sollten mit dabei sein. Wenn möglich lebendige. *grins*
 
 
 Quest (2P pro Teammitglied )
 
 Wir sind schon so lange zusammen am Lesen und wuseln, dass wir doch einmal unseren "Kampfplatz" zeigen können. Also knipst eure Bücherregale(e) und zeigt, mit welchen Mitteln ihr in den Kampf zieht.
 






August



 
September
Oktober
November
Dezember


Kommentare:

  1. Huhu :),

    schön das du dabei bist :) Hab dich gleich eingetragen :) Die Teams haben wirklich noch ein kleines Geheimnis ;) Aber das wird erst nach dem ersten "Kampf" um den Sieg im Januar gelüftet. ;)Also Pssst! ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen