Donnerstag, 12. November 2015

Rezension zu „Ghostfighter & Co. - Das Geheimnis von Gorrum“ von Christian Gailus

Rezension zu
„Ghostfighter & Co. - Das Geheimnis von Gorrum“
von Christian Gailus



Cover: Arena



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.06.2015
Aktuelle Ausgabe : 01.06.2015
Verlag : Arena
ISBN: 9783401600697
Fester Einband 208 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Anton, Benno und Charlie sind die Ghostfighter! Gerade haben sie ihr neues Hauptquartier SpukNix-Castle bezogen, als schon der erste Auftrag ruft: Ein Gestaltwandler verwüstet seit Tagen die Wohnung der alten Frau Kraft. Schnell wird klar, dass der Geist nach etwas ganz Bestimmtem sucht. Als Agatha Kraft den Jungs von dem sagenumwobenen Gorrum erzählt, in dem rastlose Seelen ihr Unwesen treiben, erkennen die Ghostfighter einen Zusammenhang.

Unsere Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, nicht zu einfach (mein Sohn musste das ein oder andere Wort nachfragen), aber trotzdem im Zusammenhang gut und flüssig zu lesen. Dazu ist die Geschichte sehr fesselnd und spannend erzählt, so dass es sehr schwer fiel, das Buch zur Seite zu legen.
Die Kapitel sind angenehm kurz und somit optimal für junge Leser.

Die Aufmachung und die Illustrationen sind wirklich sehr gut gelungen. Die Bilder sind witzig und gruselig und haben unsere Vorstellung unterstrichen und erweitert.

Die Geschichte ist gut aufgebaut, der Spannungsbogen steigt immer mehr an und ist vor allem zum Schluss hin auch sehr gruselig. Aber auch viele lustige Szenen haben Platz gefunden. Die Geschichte ist sehr skurril und einfach anders.

Die Charaktere sind sehr detailliert ausgearbeitet und dabei sehr unterschiedlich. Die Jungs waren sofort sympathisch.

Es hat meinem Sohn viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und die Abenteuer der Ghostfighter zu verfolgen. Vor allem nachdem er die Lesung des Autors verfolgt hatte, war er nicht mehr zu bremsen.

Lesung mit Christian Gailus auf der Buchmesse Frankfurt


Ich habe nur sporadisch mitgelesen, das meiste hat mein Sohn alleine gelesen. Diese kreative Mischung aus Geisterjäger und Krimi finde ich sehr gelungen. Es ist aber nichts für allzu schwache Nerven. Aber für Lesemuffel ein optimales Buch, das es so viel vereint und sehr fesselnd ist.

Das Ende macht neugierig auf den 2. Teil, der bei uns zum Glück schon bereit liegt.


Fazit:

Eine gruselige, spannende und doch witzige Geisterjagd, eine sehr gelungene Mischung. Leseempfehlung für alle gruselerfahrene Jungleser ab 10 Jahren.

★★★★☆
  4 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Uns hat das Buch auch gut gefallen und wir haben gleich Band 2 gekauft! LG

    AntwortenLöschen