Montag, 24. April 2017

Montagsfrage # 59




Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.


 Die heutige Montagsfrage lautet: 

Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben? 

Ich habe bis heute 103 Bücher gelesen und 2 Hörbücher gehört. Ich hatte gerade 4 Wochen Urlaub und einiges weggelesen. Es waren einige sehr kurze Bücher dabei. Mein Jahresziel von 250 Büchern werde ich sicherlich schaffen, wenn es so weitergeht. 
Wobei es ja beim Lesen eigentlich nicht um die Masse gehen sollte. Jeder hat sein eigenes Tempo. Ich lesen eben schnell und viel.

Mein Lehrjahr war bisher aber eher mittelmäßig, mit vielen netten, aber nicht herausragenden Geschichten, einigen Flops, aber auch ein paar richtig tollen Büchern.

Besonders hat es mir die "The-Last-Ones-To-Know"-Reihe von Jamie Shaw angetan. Eine mitreißende Reihe. 
Aber auch 
"The Mistake" von Elle Kennedy
"Stay with me" von J. Lynn
"Street Love" von Laini Otis
"Hidden Hero. Verborgene Liebe" von Veronika Rothe
konnten mich voll überzeugen.

 Wie ist das bei Euch? Was sind eure bisherigen Highlights?

Einen guten Start in die Woche!

Eure Christine

Rezension zu „Rock my Body“ von Jamie Shaw


Rezension zu
„Rock my Body“
von Jamie Shaw

Cover: Blanvalet



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 17.04.2017
Verlag : Blanvalet
ISBN: 9783734103551
Flexibler Einband 400 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr leicht, einfach, frisch, schnell und flüssig zu lesen. Sehr lebendig, emotional, spannungsgeladen, amüsant und fesselnd. Aber auch sehr direkt, die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Dialoge sind wunderbar frisch. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Einmal angefangen, habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es war wie ein Sog. Von der erste Seite an hat mich die Geschichte gepackt und gefesselt.


Aber nicht nur der Schreibstil konnte mich packen, auch die Handlung hat mich sofort begeistert. Auch wenn Grundidee keine neue ist, bin ich schon auf der ersten Seite einfach abgetaucht und habe die Story unheimlich genossen. Sie ist so lebendig und überzeugt mit frischen und greifbaren Momenten. Viel Dramatik, viele Wendungen und überraschende Ereignisse lenken die Handlung immer wieder in eine andere Richtung. Kaum kommt man kurz zum Durchatmen, weil man alles in trockenen Tüchern wähnt, folgt der nächste Schlag. Diese überaus gelungene Mischung aus Herz und Gefühl, Romantik und Liebe, Erotik, Freundschaft, Drama, Zusammenhalt, Abenteuer und dem Hauch des Rockstar-Feelings verbunden mit dem unschlagbaren Humor und dem unterschwelligen Knistern und Prickeln, das zu jeder Zeit spürbar war, der wunderbaren Frische und der Lebendigkeit haben mich den Roman richtiggehend aufsaugen und einatmen lassen. Einfach grandios, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich liebe die Handlung! Sie hat mich mitten ins Herz getroffen.

Besonders schön finde ich, dass wir Adam und Rowan wieder treffen, am Rande erfahren, wie es mit ihnen weitergeht und die Band immer näher kennenlernen. Es zieht sich ein roter Faden vom ersten bis in diesen Band und auch die Weichen für den nächsten Teil sind schon gelegt. Obwohl jeder Band alleine und unabhängig gelesen werden kann, da immer ein anderes Pärchen im Vordergrund steht, ergeben alle zusammen ein großes Ganzes. Von Band zu Band taucht man tiefer in die Band, ihre Leben und ihre Freundschaft ein.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Dee erzählt. Lediglich der Epilog ist aus der Perspektive von Joel geschildert und zeigt einen wundervollen Einblick in seine Gedanken. Dies gefällt mir an Büchern von Jamie Shaw besonders. Ein gelungener Ein- und Rückblick in sein Handeln, seine Gefühle.

Die Charaktere sind sehr authentisch und natürlich. Ich hatte das Gefühl, von realen Personen in realen Situationen zu lesen. Die Figuren wirkten wie Menschen von nebenan, die man kennt. Und genauso haben sie sich auch verhalten. Sowohl die Handlung als auch die Personen waren unheimlich echt. Aber auch die Nebencharaktere bleiben nicht auf der Strecke. Sie sind ebenfalls sehr lebendig gezeichnet und bringen Abwechslung und Farbe in die Handlung hinein und bescheren dem Leser ein schönes Wiedersehen.

Dee und Joel sind mir ja schon aus dem Vorgängerband bekannt, ihre Affäre begann schon damals. Hier wurde sie nun weitergeführt. Beide sind mir unheimlich ans Herz gewachsen. Er ein typischer Rockstar, der aber auch gar nichts anbrennen lässt. Sie das Partygirl, das ihm in nichts nachsteht und nur auf lockere Verbindungen aus ist. Beide haben ihre Vergangenheit, die ihr Handeln und Verhalten beeinflusst.

Über Dee und Joel möchte ich gar nicht viel schreiben. Lernt sie selbst kennen. Sie sind es auf jeden Fall wert, von euch entdeckt zu werden.

Einfach genial, ein absolutes Highlight, das mir eine unterhaltsame, spannende und mitreißende Lesezeit beschert hat. Ich freue mich auf die nächsten Teile der Reihe.

Fazit:

Ich bin begeistert! Eine wundervolle Geschichte, die durch ihre Emotionen, liebenswerte Charaktere und ihre Leichtigkeit besticht und fesselt. Absolute Leseempfehlung!!!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Sonntag, 23. April 2017

Rezension zu „Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien: Rabbat und Ida“ von Margit Auer



Rezension zu
„Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien:
Rabbat und Ida“
von Margit Auer



Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.05.2016
Aktuelle Ausgabe : 27.05.2016
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551653314
Fester Einband 224 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Auf in die Ferien - mit einem magischen, sprechenden Tier! *** Sommer, Strand, Meer! Ida und ihr magischer Fuchs Rabbat freuen sich auf den Urlaub. Doch dann kommt so einiges anders als erwartet. Ein übereifriger Junior-Detektiv, geheimnisvolle Hotel-Diebstähle und ein seltsames Gemüse-Rätsel halten Ida und Rabbat auf Trab. Gute Spürnasen sind gefragt – oder ein magischer Fuchs …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig, locker, leicht, altersgerecht und sehr gut verständlich. Wir konnten das Buch sehr schnell lesen und sind nur so durch die Seiten geflogen. Auch meine Kinder hatten keinerlei Lese- oder Verständnisprobleme und konnten ebenso flüssig durch die Seiten sausen. Das Lesen hat uns viel Spaß gemacht.

Die Illustrationen sind sehr schön, gut gelungen und untermalen die Geschichte sehr gut.

Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen und mich gefesselt. Sie ist unterhaltsam und spannend, aber auch geheimnisvoll, verständlich und nachvollziehbar. Die Idee mit den magischen Tieren als Begleiter für die Kinder, die helfen und unterstützen, ist sehr gelungen. Sie stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Auch meine Kids hätten gerne so ein Tier als Freund.

Wer die Reihe "Die Schule der magischen Tiere" kennt und liebt, wird auch mit den Ferienbänden Spaß haben.

Freundschaft, Geheimnisse und Magie gepaart mit Krimielementen bilden eine fesselnde, unterhaltsame, abenteuerliche, spannende und witzige Mischung. Eine spannende Kombination, die zu packen vermag, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag. Der sechste Teil vermag genauso zu fesseln wie die ersten Teile. Eine durchweg spannende und fesselnde Reihe, die wirklich nicht nachlässt, hat man selten.

Wir lieben diese Reihe einfach. Wenn wir mit einem Buch beginnen, muss es sofort zu Ende gelesen werden. Eine magische und fantastische Reihe, in der es um so mehr geht als um Tiere. Auch der Ferienband konnte uns überzeugen, wenn er uns auch nicht ganz so gut gefallen hat, wie die ursprüngliche Reihe. Wir haben hier die anderen Tiere und Freunde vermisst. Dennoch eine super spannende Geschichte. Viele Fragen und ein spannendes Abenteuer erwarten die Leser.

Eine tolle und spannende Geschichte für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, eine unterhaltsame Reihe für die ganze Familie.

Fazit:

Eine faszinierende und magische Geschichte voller Abenteuer und Spannung. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Die Schule der magischen Tiere (7): Wo ist Mr. M?“ von Margit Auer



Rezension zu
„Die Schule der magischen Tiere (7):
Wo ist Mr. M?“
von Margit Auer


Cover: Carlsen





Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.11.2015
Aktuelle Ausgabe : 27.11.2015
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551652775
Fester Einband 224 Seiten
Sprache: Deutsch 







Inhalt:

Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten? *** Juhu! Nachricht von Mr. Morrison, dem Inhaber der magischen Zoohandlung: Ronja und Lothar sind die Nächsten, die ein magisches Tier erhalten. Doch plötzlich ist Mr. Morrison einfach verschwunden. Und dann ist auch noch Miss Cornfield weg – stattdessen kommt ein fieser Vertretungslehrer in die Klasse. Was ist hier bloß los? Rabbat, der Fuchs, bringt es auf den Punkt: Sie müssen etwas unternehmen!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig, locker, leicht, altersgerecht und sehr gut verständlich. Wir konnten das Buch sehr schnell lesen und sind nur so durch die Seiten geflogen. Auch meine Kinder hatten keinerlei Lese- oder Verständnisprobleme und konnten ebenso flüssig durch die Seiten sausen. Das Lesen hat uns viel Spaß gemacht.

Die Illustrationen sind sehr schön, gut gelungen und untermalen die Geschichte sehr gut.

Die Geschichte hat uns wieder sehr gut gefallen und uns gefesselt. Sie ist unterhaltsam und spannend, aber auch geheimnisvoll, verständlich und nachvollziehbar. Die Idee mit den magischen Tieren als Begleiter für die Kinder, die helfen und unterstützen, ist sehr gelungen. Sie stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Auch meine Kids hätten gerne so ein Tier als Freund.

Schule, Freundschaft, Zusammenhalt, Durchhaltevermögen, Geheimnisse, Magie, Neid, Wahrheit und Lüge spielen zusammen und bilden eine fesselnde, unterhaltsame und witzige Mischung. Themen, die Kinder in dem Alter bewegen und interessieren.
Eine spannende Kombination, die zu packen vermag, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag. Der siebte Teil vermag genauso zu fesseln wie die ersten Teile. Eine so durchweg spannende und fesselnde Reihe, die wirklich nicht nachlässt, hat man selten. Es wird nie langweilig, es wiederholt sich nichts, die Autorin kommt immer mit neuen Ideen.


Wir lieben diese Reihe einfach. Wenn wir mit einem Buch beginne, muss es sofort zu Ende gelesen werden. Wir sind ihr regelrecht verfallen. Zur Zeit für uns die beste Unterhaltung, an die nichts herankommt. Eine magische und fantastische Reihe, in der es um so mehr geht als um Tiere. 

Wer bekommt das nächste Tier und wo sind Mr. Morrison und Miss Cornfield ? Viele Fragen und ein spannendes Abenteuer erwartet die Leser.

Henrietta ist einfach zum Schießen komisch und sooo süß. Ihre Wortkreationen sind so witzig, wir mussten viel lachen. Sie ist einfach unser Lieblingstier neben Rabbat.

Eine tolle und spannende Geschichte für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, eine unterhaltsame Reihe für die ganze Familie.

Fazit:

Eine faszinierende und magische Geschichte voller Abenteuer und Spannung. Absolute, uneingeschränkte Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart“ von Veronika Mauel


Rezension zu 
„Fallen Princess. 
Die wahre Geschichte des König Drosselbart“ 
von Veronika Mauel 


Cover: Dark Diamonds



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 31.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 31.03.2017
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300208
E-Buch Text 313 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

»Oftmals wünschte ich, ich wäre keine Prinzessin, denn dann läge nicht die Last eines ganzen Volkes auf meinen Schultern.« Isabellas Leben ist das einer wahren Märchenprinzessin. Ihr Reichtum und ihre Schönheit locken die angesehensten Männer in Scharen in ihre Nähe. Ob Prinzen oder hochrangige Kaufleute, ein jeder will um ihre Hand anhalten. Doch Isabella ist wählerisch und keiner ist ihr gut genug. Einen nach dem anderen stößt sie vor den Kopf, bis ihrem Vater eines Tages der Kragen platzt und er sie zur Strafe dem nächstbesten Mann übergibt, der sie haben will. So wird Isabella plötzlich die Frau eines ruppigen Bettlers, der ihr nichts zu bieten hat als eine armselige Hütte und ein hartes Leben. Jedoch steckt weit mehr hinter dem Mann, der sich als Einziger nicht von ihr herumkommandieren lässt.


Meine Meinung:

Ich liebe Märchen und Märchenadaptionen und war deshalb sehr gespannt auf das neue Werk der Autorin, die mir bereits bekannt war. Und ich wurde nicht enttäuscht. Schon das Cover ist märchenhaft schön.


Der Schreibstil ist unheimlich angenehm, einnehmend, lebendig, einfach und locker, schnell zu lesen, so dass ich mit einer Leichtigkeit durch die Seiten geflogen bin.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Isabella und Alessio geschildert. Dadurch konnte ich mich gut in beide Charaktere hineinversetzen, sie verstehen, ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle nachvollziehen.

Das ursprüngliche Märchen war mir natürlich bekannt. Deshalb hielt der Verlauf und Ausgang der Handlung nicht unbedingt etwas Neues bereit. Dennoch ist es der Autorin gelungen, mich zu packen und zu fesseln. Der Bezug zum ursprünglichen Märchen ist vorhanden, sie hat dem Märchen neues Leben eingehaucht, Wendungen und überraschende Momente eingebaut und so der Geschichte eine eigene Note verliehen. Im Gegensatz zu normalen Märchen, bei denen die Gefühle meist nicht greifbar sind, konnte ich mich hier richtig in die Gefühlswelt hineinversetzen, die Emotionen und Stimmungen spüren.

Die Figuren sind sehr vielseitig, facettenreich und unterschiedlich gezeichnet. Sie bringen eine unheimlich gelungene Mischung und viel Farbe in die Handlung. Die Figuren handelten nachvollziehbar und authentisch, die Weiterentwicklung der Charaktere war plausibel.

Isabella war zu Beginn eine überhebliche, arrogante und verwöhnte Prinzessin. Absolut unsympathisch. Doch mit der Zeit, durch die neuen Lebensumstände, entwickelt sie sich enorm weiter und ändert ihre Einstellung komplett. Sie wurde mir immer sympathischer und am Ende habe ich sie komplett in mein Herz geschlossen.

Alessio mochte ich von Beginn an sehr gerne. Seine Zweifel über die Richtigkeit seiner Handlungen brachte ihn mir unheimlich nah, das machte ihn so menschlich und real.

Natürlich gehört auf ein Biest in die Handlung, das hier durch die Stiefschwester verkörpert wurde.
Wie es sich für ein Märchen gehört, hat am Ende jeder seine Gerechtigkeit erfahren. Ein schönes und passendes Happy End.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl und Romantik vor einer wunderbaren märchenhaften Kulisse, die mich sehr gut unterhalten und mir eine zauberhafte Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine zauberhafte und romantische Märchenadaption. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Samstag, 22. April 2017

Rezension zu „Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause“ von Michael Petrowitz



Rezension zu
„Das wilde Uff, Band 1:
Das wilde Uff sucht ein Zuhause“
von Michael Petrowitz

Cover: Ravensburger




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.02.2017
Aktuelle Ausgabe : 14.02.2017
ISBN: 9783473403110
Fester Einband
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Lio Peppel macht einen irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels gehörig durcheinander: Es entfacht gemütliche Lagerfeuer in der Küche, futtert Porzellanteller und verschönert die Schulaula mit Höhlenmalereien. Lio könnte nicht glücklicher sein. Doch andere wittern eine Sensation ...


Meine Meinung:

Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.


Der Schreibstil ist altersgerecht, leicht verständlich und super witzig. Das Buch hat sich sehr gut, flüssig und schnell lesen lassen. Ich habe angefangen und konnte es nicht mehr weglegen, dabei wollte meine Mama so gerne mit mir zusammen lesen. In einem Rutsch habe ich es richtig verschlungen.

Die Schrift ist angenehm groß - ich mag es nicht wenn sie Buchstaben so klein sind und die Kapitel waren schön kurz. Besonders gut haben mir die Zeichnungen gefallen. Sie passen super zur Geschichte und untermalen den Text. Dadurch konnte ich mir alles noch viel besser vorstellen und die Geschichte wurde noch viel lebhafter.

Die Geschichte ist nicht nur sehr lustig, sie ist auch noch spannend. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Geschichte vom Uff zu lesen und freue mich schon sehr auf die nächsten Teile.

Das Uff muss man einfach mögen. Es macht komische und lustige Sachen, entdeckt die Welt und manches geht nach hinten los. Aber auch Lio mochte ich sehr. Er war so normal und hatte  Probleme wie wir Kinder in dem Alter haben.

Ein tolles Buch, das ich nur empfehlen kann!

Fazit:

Eine super witzige und spannende Geschichte mit tollen Zeichnungen. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Funkelnder Leseabend am 22.04.2017




Heute findet im Rahmen der Edelstein-Challenge ein gemeinsamer Leseabend bei Bianca statt.

Neben den Fragen wird es auch immer ein Update zu meiner aktuellen Lektüre geben.



Wann?


Samstag, 22. April 2017


Start?


17 Uhr


Ende?


0 Uhr



Die Fragen:


Bianca wird uns ein paar Fragen stellen und es gibt welche für den Schluss, die wir auch gerne morgen beantworten können. =)

Fragezeiten: 17 Uhr ~ 18 Uhr ~ 19 Uhr ~ 21 Uhr ~ 23 Uhr


Frage um 17 Uhr:

Welches Buch (bzw. welche Bücher) möchtest du heute lesen und hast du ein bestimmtes Traumziel? Beenden, bis Seite X lesen oder einfach so viel wie du schaffst? =)

Ich lese zuerst




„Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart“ von Veronika Mauel

fertig und im Anschluss möchte ich weiterlesen mit

„Rock my Body" von Jamie Shaw.

Soweit ich eben komme.

Mein Sohn liest 



"Tom Gates 3" von Liz Pichon.


Lese-Update 17:08 Uhr:

Ich bin jetzt bei 63 % und habe noch ca. 2 Stunden zu lesen.
Bisher gefällt mir die Märchenadaption gut. Ich liebe Märchen einfach und lese zwischendurch sehr gerne mal eine Adaption. 


Frage um 18 Uhr:

Erzählt uns etwas zu euren Lesegewohnheiten. Wo und wie lest ihr am liebsten? Habt ihr gerne etwas zum Naschen während ihr lest, trinkt gerne Tee nebenbei? Liegt ihr lieber in der Sonne oder gemütlich unter einer Decke auf dem Sofa?

Mir ist es eigentlich egal, an welchem Ort ich lese. Ich habe mein Buch/Reader immer und überall dabei und lese an allen möglichen und unmöglichen Stellen. Am liebsten allerdings auf meinem Sofa im Schlafzimmer oder im Bett. Dort habe ich dann auch öfter mal Gummibärchen dabei. 


Mein Sohn liest am liebsten auf dem Sofa mit Kuscheldecke. Knabbern tut er dabei nicht.


Lese-Update 18:06 Uhr:

Wirklich weit bin ich noch nicht gekommen. 76% aktuell. Wenn es weitergeht, schaffe ich noch nicht mal das eine Buch ;-).

Jetzt wird es spannend. Wir nähern uns der Auflösung.

Mein Sohn hat bisher 76 Seiten gelesen. Aber ist ja auch Comic-Roman...

Frage um 19 Uhr:


Welchen Charakter aus eurem aktuellen Buch mögt ihr am liebsten und warum? Und welchen Charakter könnt ihr überhaupt nicht ausstehen? 

Ich muss zugeben,dass mir Isabella, die Protagonistin am Anfang mit ihrer überheblichen Art sehr unsympathisch war. Inzwischen hat sie sich durch allerdings durch ihre Lebensumstände geändert und ist mir ans Herz gewachsen. Sie hat keine Ähnlichkeit mehr mit der arroganten und verwöhnten  Prinzessin. Alessio mochte ich Anfang an. Ein toller Kerl.

Gar nicht mag ich Emilia, die gerade ihr wahres, böses Gesicht zeigt.


Mein Sohn mag Tom am liebsten, weil er so lustig ist.Marcus mager dagegen überhaupt nicht,weil er gemein zu den Kindern ist und schummelt.

Lese-Update 19:10 Uhr:

Weiter bin ich immer noch nicht. 81 %. Aber gerade stand das leibliche Wohl an erster Stelle ;-) Hoffentlich kann ich jetzt richtig durchstarten. Denn nun zeigt Emilia ihr wahres Gesicht und geht auf Isabella los. Ich schätze sie hat ihre Identität aufgedeckt und ahnt, für wen des Prinzen Herz schlägt...

Lese-Update 20:20 Uhr:

So, mein Buch ist beendet. Ende gut - alles gut. Jeder hat bekommen, was er verdient hat. 
Weiter geht es mit einem Buch, das erst gestern bei mir eingezogen ist: 



Frage um 21 Uhr:
Wo holt ihr euch am liebsten eure Empfehlungen für neue Bücher? Teilt uns eure Top 3 mit, egal ob Freunde, Familie, die Buchhändlerin eures Vertrauens oder Blogs etc. =)



Ich stöbere meistens in den Verlagsvorschauen nach Büchern, die mir gefallen könnten.
Außerdem habe ich ein paar Lieblingsautoren, bei denen ich immer sehnsüchtig auf Neues warte und gar keine Empfehlungen benötige.
Und dann hole ich mir Anregungen auf Blogs, bei Lovelyboks etc.


Lese-Update 21:07 Uhr:


Nun habe ich mein neues Buch angefangen, Seite 28 von 400. Und es ist nicht zu fassen: Schon auf Seite 20 ging es hier richtig heiß zur Sache. Stand noch beim ersten Teil der Reihe das Knistern, das Umherschleichen der Protas länger im Vordergrund, gehen Joel und Dee hier sofort richtig zur Sache. Ich bin gespannt,was mich hier noch erwartet. 
Und ich finde es klasse, Rowan und Adam aus dem ersten Teil wieder zu treffen und am Rande zu sehen, wie es mit ihnen weitergeht. 

Inzwischen hat sich auch meine Tochter mit "Gregs Tagebuch 10" zu mir gesellt,während mein Sohn Asterix und Obelix vorm TV verfallen ist.

Frage um 23 Uhr:


Welche Bücher liegen bei euch am längsten auf dem SuB und wieso habt ihr sie bisher noch nicht gelesen?

Puh, das ist eine Frage, die ich aus dem Stehgreif gar nicht beantworten kann. Zur Zeit tummeln sich um die 360 Bücher auf meinem SuB. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, es ist "Sommerflammen" von Nora Roberts zusammen mit ein paar Büchern von Susan Elizabeth Phillips und Susan Mallery. 
Warum? Weil es einfach sooo viele tolle Bücher gibt, die ich zuerst lesen muss und weil mich die Titel im Moment einfach nicht ansprechen.


Lese-Update 23:15 Uhr:

Ich bin jetzt bei Seite 104 und dem Buch schon wieder total verfallen. Normalerweise befinde ich mich um diese Zeit schon längst im Traumland,aber dies wird eine lange Nacht, das kann ich jetzt schon sagen ;-)

Mein Sohn, der inzwischen wieder eingestiegen ist, hat sein Buch beendet.

Ich werde mich jetzt mit meinem Buch ins Bett verziehen und lesen bis ich einschlafe. Die Schlussfragen werde ich dann morgen beantworten 
Gute Nacht :-)

Fragen für den Schluss:


Hast du bei den anderen Teilnehmern ein neues Buch entdecken können?

Ich habe einige schöne Bücher entdeckt, hauptsächlich aber Bücher, die schon auf meinem SuB schlummern wurde mir wieder in Erinnerung gerufen. Z.B. die Mythos-Academy, Chaoskuss,Plötzlich Fee.
Die Pan-Trilogie möchte ich auch unbedingt noch lesen.
"Der Koffer" ist mir jetzt schon öfter über den Weg gelaufen, klingt sehr interessant.

Hast du aus deinem gelesenen Buch/deinen gelesenen Büchern ein besonders schönes/emotionales/witziges... Zitat für uns?



Hast du dein Ziel vom Anfang erreichen können?



Ich habe das erste Buch beendet und bin beim zweiten bis zur Seite 148 gekommen. Wunderbar! 

Es war ein toller Abend, der viel Spaß gemacht hat!