Donnerstag, 21. September 2017

Rezension zu „Aschenkindel - Das wahre Märchen“ von Halo Summer

Rezension zu 
„Aschenkindel - Das wahre Märchen“ 
von Halo Summer




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.07.2016
Aktuelle Ausgabe : 05.12.2016
ISBN: 9783959671248
E-Book 278 Seiten
Sprache: Deutsch 











Inhalt:

Wenn Märchen wahr werden 

Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt 

Meine Meinung:

Ich liebe Märchen und Märchenadaptionen, lasse mich gerne verzaubern und in Welten voller Prinzen und Prinzessinnen, Feen, Märchenwesen, Schlössern, Flüchen und Magie entführen. Von Aschenputtel gibt es inzwischen schon einige Abwandlungen, deshalb war ich auf diese Märchenadaption sehr gespannt. 

Diese Geschichte ähnelt zwar in den wichtigen Punkten dem Original, aber es gibt viele neue und auch unerwartete Aspekte, die sich zu einer schönen und gelungenen Märchenadaption zusammenfügen. Viele erstaunliche und außergewöhnliche Momente überraschen und unerwartete Wendungen nimmt die Handlung, die vor allem zu einem unvorhergesehen Ende führen. Das Ende kam sehr rasant und wurde mir etwas zu schnell abgehandelt.

Mit viel Charme, Witz und fantastischen Elementen wurde hier eine spannende Mischung und ganz neue Geschichte geschaffen.

Der Schreibstil ist locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Vor allem die Dialoge mit der Fee fand ich sehr spritzig und amüsant. Eine Geschichte, durch die man nur so hindurchfliegt.

Die Charaktere waren sehr unterschiedlich. Ich muss gestehen, dass mir neben der Fee der Kronprinz am besten gefallen hat. Er hat mich überrascht und ich hätte mir für ihn ein anderes Ende gewünscht.

Clairie war mir zu gutmütig, zu nett, hat sich alles gefallen lassen und immer noch dabei gelächelt. Hier haben mir die Ecken und Kanten gefehlt. Wenigstens mal schlechte Gedanken oder eine Verwünschung der Schwestern oder Stiefmutter hätte ich mir mal gewünscht. Sie war zu glatt - wie das richtige Aschenputtel. 

Eine schöne Neuinterpretation, die man eigentlich kaum mit dem Original vergleichen kann. Mir hat die Geschichte um das Aschenkindel gut gefallen und mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert. 

Fazit:

Trotz vieler Parallelen wurde Aschenputtel hier völlig interpretiert. 

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Top Ten Thursday: Eure 10 Lieblingsfilme



Das heutige Thema des Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria  lautet:

Eure 10 Lieblingsfilme

 Puh, das ist gar nicht so einfach. Es gibt viele tolle Filme, die ich immer wieder ansehen kann. Ich habe mich für die entscheiden, die mir ganz spontan als erstes eingefallen sind.

Los geht es:



  
  
 
 

 

Welche Filme liebt ihr und könnt ihr immer wieder anschauen?

Einen schönen Donnerstag
Eure Christine

Mittwoch, 20. September 2017

Rezension zu „Wenn die Liebe Anker wirft“ von Cressida McLaughlin

Rezension zu 
„Wenn die Liebe Anker wirft“ 
von Cressida McLaughlin 

Cover: mtb



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.09.2017
Aktuelle Ausgabe : 11.09.2017
ISBN: 9783956496844
Flexibler Einband 480 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Ein kleines gemütliches Boots-Café am beschaulichen Flussufer. Eigentlich traumhaft, trotzdem fällt es Summer schwer zurückzukehren an den Ort, an dem sie so vieles an ihre verstorbene Mutter erinnert. Doch sie muss das Café retten! Und plötzlich ist sie mittendrin, in einem neuen Leben am und auf dem Fluss. Zum Glück hat sie Mason, den Besitzer des Nachbarbootes, der immer da ist, wenn sie Hilfe braucht. Aber ist das nicht alles zu perfekt, um wahr zu sein?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, schnell und flüssig zu lesen. Dabei lässt die Autorin deutliche, genaue und schöne Bilder vor meinem Auge entstehen. Sowohl die Umgebung als auch die Atmosphäre werden sehr schön geschildert.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Ich konnte direkt eintauchen. Die Handlung und deren Entwicklung hat mir gut gefallen. Sie entwickelt sich nachvollziehbar und bietet Abwechslung. Allerdings haben sich manche Szenen etwas in die Länge gezogen. Dennoch hat mir das gewissen Etwas, der überspringende Funken gefehlt.

Die Charaktere waren mir sympathisch. Summer fühlt sich schuldig am Tod ihrer Mutter. Sie erbt das Boots-Cafe, kümmert sich aber zuerst nicht darum. Und dann ist da noch Mason, der immer zur Stelle zu sein scheint, wenn es mal brennt.

Eine schöne und nette Geschichte, die mich aber nicht ganz abholen konnte.

Fazit:

Eine schöne und nette Geschichte für Zwischendurch.

★★★☆☆
3 von 5 Sternen

Mein SuB kommt zu Wort #4


"Mein SuB kommt zu Wort" ist eine monatliche Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de.

Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. 

Los geht's:

Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell bin ich 283 Bücher und 115 eBooks hoch (insgesamt 398).


Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Meine Pflege läuft gut, ich wachse und gedeihe ;-)Im Moment lässt sich Christine leider viel zu leicht von neuen Büchern verführen. Es sind schon wieder unzählige hinzugekommen. Den Stand vom Vormonat überschreite ich um 17 Bücher.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)




Als letztes hat mich „Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals“ von Annie J. Dean, ein Reziexemplar, verlassen. Ein grandioser Zweiteiler, eine hochspannende Dystopie. Sowohl die Figuren, als auch das Setting und die Umsetzung konnten Christine vollkommen überzeugen und komplett mitreißen und packen. Atemberaubend und nervenaufreibend, Lesevergnügen pur! Sie ist begeistert.

Hier geht es zur Rezi


 

Lieber SuB, welches Genre befindet sich am häufigsten auf deinem Stapel?

Puh, das ist gar nicht so einfach. Ich schätze Liebesromane in allen Variationen stapeln sich am meisten auf mir. Dicht gefolgt von Fantasy und Jugendromanen und ein paar erotischen Büchern.
So, das war es für heute.
Bis bald!

Cover Theme Day # 6



 

Jeden Mittwoch findet bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek der Cover Theme Day statt. Es gibt ein bestimmtes Thema, zu dem jeweils ein passendes Cover gezeigt wird.
 

Das heutige Thema lautet:

Zeige ein Cover mit dem Element Feuer

 Das war gar nicht so einfach. Ich habe aber doch noch ein Buch gefunden.

 „Devil's Daughter. Königreich der Unterwelt“ von Lilyan C. Wood
 


 Inhalt:


**Wenn die Erbin der Hölle erwacht…** Seit ihrer Geburt bekommt die 19-jährige Kunststudentin Lucile beim Betrachten altertümlicher Engelsgemälde ein ungutes Gefühl. Immer wieder verwandeln sich die göttlich anmutenden Wesen vor ihren Augen in grausame Dämonen. Mit dem attraktiven Studenten Felix hat Lucile jedoch jemanden gefunden, der die merkwürdigen Ereignisse um sie herum ernstnimmt und ihnen auf den Grund geht. Nur Luciles Kunstprofessor verhält sich ihr gegenüber zunehmend sonderbar und scheint etwas von ihrer einzigartigen Gabe zu ahnen. Doch erst an ihrem zwanzigsten Geburtstag werden sich Luciles wahre Macht und ihre königliche Vergangenheit offenbaren.
 

Kennt ihr das Buch?

Einen schönen Mittwoch
 
Eure Christine

Übrigens: Anstatt hier alle eure Kommentare zu beantworten, besuche ich lieber euren Beitrag. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel ;-)

Dienstag, 19. September 2017

Rezension zu „Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals“ von Annie J. Dean


Rezension zu 
„Love & Revenge 2: 
Pakt des Schicksals“ 
von Annie J. Dean

Cover: Dark Diamonds



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.08.2017
Aktuelle Ausgabe : 25.08.2017
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300512
E-Buch Text 375 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Romeo & Julia in space**

Der hochautomatisierte Planet Isis ist immer noch fest in seiner elitären Ordnung verankert: Der »Circle« behauptet sich in seiner Machtposition und die »Wilds« sind geschwächter denn je. Doch auch wenn Danina und Rave nun nicht mehr auf verschiedenen Seiten stehen, spricht alles gegen ihre Liebe. Denn Rave hat seinem Vater ein Versprechen gegeben und jeglichen Kontakt zu Danina abgebrochen. Die 21-Jährige ist fassungslos und verzweifelt zugleich. Aber dann führt sie ein Zufall auf die Spur von Raves mysteriöser Vergangenheit und damit zu einer Wahrheit, die nicht einmal der ehemalige Frontman der »Wilds« kennt…

Meine Meinung:


Dies ist der zweite Teil der "Love & Revenge"-Dilogie.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig zu lesen und von der ersten Seite an sehr fesselnd. Der erneute Einstieg in die Handlung ist mir sehr leicht gefallen. Man wird direkt ins Geschehen hineingezogen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Abschluss der Reihe hat mir genauso gut gefallen wie der erste Teil, hat mich genauso gefesselt und gepackt. Die Spannung war von Anfang bis Ende gegeben, hat sich immer wieder gesteigert, so dass es mir unmöglich war, das Buch aus der Hand zu legen. Überraschende Ereignisse, Fragen, Rätsel und Wendungen haben mich regelrecht mitgerissen. Wer ist hier gut, wer böse? Die Unterscheidung ist immer noch sehr schwierig, man schwankt immer wieder, ändert die Meinung so, wie die Geschichte ihre Richtung wechselt. Oder gibt es hier überhaupt gut und böse, richtig oder falsch? Findet es selbst heraus, denn hier erwartet euch etwas wirklich Überraschendes.
Dazu die Liebesgeschichte, die nicht sein darf, der sich alle in den Weg stellen. Auch die zuerst unbekannte Welt und deren Funktionsweise wurde weiter ausgebaut.

Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen. Eine futuristische Welt. Ein Planet names Isis, auf den die Menschen geflohen sind und sich eine neue Existenz aufgebaut haben. Die Erde existiert immer noch, dahin wird man allerdings nur als Ausgestoßener verbannt. Der Autorin ist es gelungen, ein die Umgebung, da Leben und die Personen bildgewaltig zu beschreiben, so dass ich ein detailliertes Bild vor Augen hatte.

Spannung, Abenteuer, eine Liebe, die nicht sein darf, fantastische Charaktere und ein tolles Setting ergeben hier die perfekt Mischung.

Die Charaktere sind sehr lebendig und detailliert gezeichnet. Ich konnte sie deutlich vor Augen sehen, mit ihnen fiebern, rätseln, hoffen und bangen. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend glaubhaft.

Ich kann leider nicht allzu viel zu verraten, um euch nicht die Spannung und das Lesevergnügen zu nehmen. Es gibt noch ein paar wirklich unvorhersehbare Ereignisse, die alles bisher geglaubte in den Hintergrund stellen.

Mit „Love & Revenge“ ist der Autorin ein grandioser Zweiteiler gelungen, eine hochspannende Dystopie. Sowohl die Figuren, als auch das Setting und die Umsetzung konnten mich vollkommen überzeugen und komplett mitreißen und packen. Atemberaubend und nervenaufreibend, Lesevergnügen pur! Ich bin begeistert. Ein absolutes Lesehighlight!


Fazit:


Packend und fesselnd, spannend von Anfang bis Ende, interessantes Setting, fantastische Charaktere. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Ginny Moon hat einen Plan“ von Benjamin Ludwig

Rezension zu 
„Ginny Moon hat einen Plan“ 
von Benjamin Ludwig 

Cover: HarperCollins



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.09.2017
Aktuelle Ausgabe : 11.09.2017
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959670999
Fester Einband 380 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Ginny Moon ist vierzehn Jahre alt, liebt Michael Jackson -- und wenn sie nicht jeden Morgen neun Trauben frühstücken kann, droht der Tag in einer Misere zu versinken. Bei ihren dritten Pflegeeltern hat sie endlich ein Zuhause gefunden. Andere wären jetzt glücklich. Aber Ginny versteht die Welt nach ihrer eigenen Logik. Ob ihre leibliche Mutter nun gemeingefährlich ist oder nicht: Ginny muss sie finden. Dafür nimmt sie nicht nur Verfolgungsjagden mit der Polizei und die eigene Entführung in Kauf, sondern muss auch lernen, dass sich das Leben manchmal nicht in ungeraden Zahlen fassen lässt 

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Geschichte wird aus der Perspektive der autistischen Ginny Moon erzählt. Sich in diese Sicht hineinzuversetzen, die Welt aus der Sicht eines autistischen Menschen zu sehen und zu beschreiben, stelle ich mir unheimlich schwer vor, weshalb dem Autor mein großer Respekt gilt. 

Die Themen Pflegekinder und Autismus haben mich sehr berührt und nachdenklich stimmt. Das Leben mit einem autistischen Kind, der strukturierte Tagesablauf, die Zwänge und die Atmosphäre in der Familie wurden sehr deutlich und interessant beschrieben. Die Handlung ist sehr fesselnd und packend, man kann sich kaum losreißen. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich und vielseitig, sehr emotional, traurig, aber an anderen Stellen wieder sehr humorvoll, erschreckend und hoffnungsvoll. Eine Geschichte, die voller Überraschungen und Wendungen steckt. Die Situation spitzt sich langsam immer mehr zu und lässt den Leser wie gebannt an den Seiten kleben.

Sowohl die Handlung als auch die Charaktere wirken sehr lebendig und vor allem authentisch, auch wenn sie manchmal etwas übertrieben dargestellt sind. Aber es hat alles gepasst, das Gesamtbild stimmt. 

Ich möchte gar nicht zuviel verraten. Lest die Geschichte um Ginny selbst, sie geht unheimlich ans Herz, macht manchmal wütend und ist schmerzhaft, aber auch fröhlich und chaotisch.

 Fazit:

 Eine berührende Geschichte über ein autistisches Mädchen. Leseempfehlung.

★★★★
4,5 von 5 Sternen