Dienstag, 13. September 2016

Gemeinsam Lesen # 42


Bei Schlunzen-Bücher findet jeden Dienstag die Aktion "Gemeinsam Lesen" statt, und auch diesmal bin ich wieder mit dabei. Die Idee gefällt mir gut.
Es gibt jede Woche 4 Fragen, wobei die ersten drei immer gleich sind und nur die vierte Frage variiert.



 
Hier sind meine Antworten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen“ von Cornelia Franke und bin auf Seite 90 von 320.


 

 Und darum geht es:
 Jess' große Leidenschaft sind Filme und seit dem Tod ihrer Mutter ist das Kino ihr zweites Zuhause. So scheint es ein Leichtes, für ein Schulprojekt einen Blog über ihr Lieblingsthema ins Leben zu rufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Und dann ist da auch noch Marvin, der plötzlich mehr von ihr will, als nur der hilfsbereite Freund zu sein. Langsam merkt Jess, dass sich das Leben durchaus nicht immer wie im Film abspielt ...  
  
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

In diesem Moment fühlt es sich jedoch an, als hätte sie mein Herz herausgerissen und darauf herumgetrampelt.

 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Auf dieses Jugendbuch war ich sehr gespannt und freue mich sehr, das ich es im Rahmen einer Leserunde lesen darf.

Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen ganz angenehm und recht flüssig zu lesen. Über manche Stellen stolpere ich. Auch sagen mir nicht alle Filme etwas, die angedeutet werden. Dennoch finde ich das Thema sehr interessant. Ich wollte das Buch eigentlich mit meiner Tochter gemeinsam lesen, aber die ganzen Andeutungen und Anspielungen auf die Filme würde sie gar nicht verstehen, da sie sie nicht kennt. Von daher denke ich auch, dass die Altersempfehlung ab 12 nicht ganz passend ist. 

Jess ist eine nicht ganz leichte Protagonistin. Sie lebt nur fürs Kino, hat nur die Filme im Kopf. Keine anderen Interessen, nichts, was sonst Mädchen mit 16 Jahren so interessiert. Das finde ich etwas erschreckend und traurig.
Das Verhältnis zu ihrem Vater ist auch nicht einfach. Das tut mir sehr leid. Ich bin gespannt, was sich hinter seinem Verhalten verbirgt.

Das Buch zeigt langsam nun doch deutlich mehr Tiefe, als ich erwartet habe.
 
 
4. Hast du schon Blogs gelesen bevor du selbst Blogger wurdest?

Ich habe zwar zuvor ab und an in den ein oder anderen Blog geschaut, aber nicht regelmäßig verfolgt. Das Begann bei mir erst zu dem Zeitpunkt so richtig, an dem ich mich entschlossen hatte, selbst einen Blog zu führen.

 Wie war das bei euch? 

 Einen schönen Dienstag
Eure Christine

Kommentare:

  1. Hallo Christine,

    dein Buch sagt mir überhaupt nichts, aber es sieht ganz interessant aus. Ich finde es nicht unbedingt stören, wenn mir Filme (oder auch Musiktitel) in einem Buch gar nichts sagen, aber ich hadere dann immer trotzdem mit mir. Solang es nur beiläufig ist, finde ich es absolut nicht schlimm. In einem Buch waren mal die Charaktere so beschrieben. Das wiederum fand ich doof. Ich musste teilweise googeln, um herauszufinden, wie die Figur laut Autor/in aussieht.

    Meinen Beitrag findest du hier.

    Liebe Grüße und genieß den Spätsommer,
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Das Buch klingt auf jeden Fall voll cool, auch wenn es ein paarr Kritikpunkte gibt werde ich es im Hinterkopf behalten =)

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste , ich bin gespannt auf deine Abschließende Meinung.

    Hier findest du meinen Beitrag

    Liebste Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    dein aktuelles Buch klingt sehr interessant, sodass es auf meine Wuli kommt. Das hier ist mein Beitrag zum heutigen #GemeinsamLesen

    http://follow-you-and-your-dreams.blogspot.de/2016/09/gemeinsam-lesen-5.html

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  5. Cornelia Franke - einen besseren Namen hätte die autorin gar nicht haben können, oder? Wer liest nicht auf den ersten Blick Cornelia Funke und will's lesen? Schön, dass ich hier auf einen Blog gestoßen bin, der auch Kinderbücher vorstellt. Ich lade dich herzlich auf meinen Blog ein und vielleicht hören wir mehr voneinander (z.B. per facebook oder Google+)
    LG, Anna
    http://kinderbuch-detektive.de

    AntwortenLöschen
  6. Hey Christine,

    vielen Dank für deinen Kommentar bei mir :)
    Ich habe selbst von Cornelia Franke noch nichts gelesen, aber das Cover ist irgendwie süß... Vielleicht werde ich da auch einfach nur von der rosa Farbe angezogen :P

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  7. Hey =)

    Wow, das klingt sehr fesselnd. Es ist zwar ungewöhnlich, dass nur Filme das Hauptthema in ihrem Leben zu sein scheinen, aber gar nicht mal so unrealistisch, wenn ich mir den Klappentext so durchlese. Könnte sogar für mich interessant sein. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  8. Hey =)

    Wow, das klingt sehr fesselnd. Es ist zwar ungewöhnlich, dass nur Filme das Hauptthema in ihrem Leben zu sein scheinen, aber gar nicht mal so unrealistisch, wenn ich mir den Klappentext so durchlese. Könnte sogar für mich interessant sein. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  9. Hey Christine,

    dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, aber es klingt irgendwie echt gut. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim lesen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    das Buch kenne ich leider nicht, aber schon der Titel ist sehr interessant^^ Viel Spaß bei der Leserunde!
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen