Donnerstag, 2. März 2017

Rezension zu „Nadiya & Seth - Graues Herz“ von Stefanie Hasse


Rezension zu 
„Nadiya & Seth - Graues Herz“ 
von Stefanie Hasse


Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.02.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.02.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602715
E-Buch Text 331 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

**Wenn die Liebe ihr zweites Gesicht zeigt** In einer Welt, in der magische Kräfte nicht mehr geduldet und alle Bewohner kontrolliert werden, sind Nadiyas besondere Fähigkeiten ihr größtes Geheimnis. Noch nie hat sie sich Freunden oder ihrer Familie anvertraut. Doch als sie durch Zufall auf einen fremden jungen Mann trifft, der ebenfalls von Magie erfüllt zu sein scheint, verändert sich alles. Eine unerklärliche Verbindung zu ihm zwingt sie, sich diesem Jungen zu nähern und mehr über ihn zu erfahren. Als Nadiya dann auch noch ein mysteriöses Schmuckstück in die Hände fällt, beginnen sich die Geschehnisse um sie herum allmählich zusammenzufügen und ein lang vorherbestimmtes Schicksal zu erfüllen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist typisch für die Autorin, sehr lebendig, bildgewaltig, stimmungsvoll, spannend, fesselnd, locker und leicht zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte, vor allem da ich vor einiger Zeit den ersten Teil von "Darian & Victoria" gelesen habe, und habe mir schon im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, in welche Richtung diese führt und was sie für den Leser bereithält.

Das Setting, die Grundidee, die Handlung und die Umsetzung haben mir sehr gut gefallen. Die fantastische Welt, die hier geschaffen wurde, ist wirklich schön ausgearbeitet und plastisch dargestellt. Die Handlung ist wirklich faszinierend, fesselnd, packend und mitreißend. Sie steckt voller Wendungen, überraschender Momente und schlägt Richtungen ein, mit denen ich nicht gerechnet habe. Die Ideen sind wirklich grandios, zeugen von viel Fantasie und so typisch für die Autorin. Sie überrascht und fesselt mich immer wieder.

Zuerst dachte ich, da bahnt sich eine Dreiecksbeziehung an, doch sehr schnell war mir klar, in welche Richtung die verschiedenen Beziehungen gehen. Es war schnell vorhersehbar. Das fand ich etwas schade. Ich hätte lieber bis zum Schluss darüber gerätselt. Auch haben die Gefühle hier etwas gefehlt, was sicherlich durch das schnelle Handlungstempo bedingt ist. Dies war allerdings der einzige Punkt, den ich zu kritisieren habe, alles andere steckte voller Überraschungen.

Die Handlung ist sehr rasant. Die Geschichte legt ein unheimliches Tempo vor. In kürzester Zeit passierte sehr viel. Es ging Schlag auf Schlag, ich kam kaum zu nachdenken oder durchatmen. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass ich immer schneller lesen muss, um da noch mitzukommen, so komisch das auch klingt. Dadurch wird die Spannung unheimlich in die Höhe getrieben, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Leser wird zwangsläufig immer tiefer in die Handlung hineingezogen.

Die Figuren sind alle sehr detailliert, vielschichtig und aussagekräftig gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und realistisch, ihrem Charakter und den Umständen entsprechend.

Vor allem Seth ist ein sehr interessanter, geheimnisvoller, vielseitiger und zwiegespaltener Charakter. Der Kampf seiner beiden Seiten, zwischen Gut und Böse ist toll umgesetzt und wird lebendig zum Leser transportiert. 

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mir eine spannende und fesselnde Lesezeit beschert.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt, der den Leser in eine fantastische Welt entführt und nicht mehr loslässt. Absolute Leseempfehlung.

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen