Montag, 6. März 2017

Rezension zu „London Legends - Lass uns spielen“ von Kat Latham



Rezension zu
„London Legends - Lass uns spielen“
von Kat Latham


Cover: Lyx.digital



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.01.2017
Aktuelle Ausgabe : 05.01.2017
Verlag : Lyx.digital
ISBN: 9783736305021
E-Buch Text 303 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Libby Hart und Matt Ogden sind Freunde. Und auch wenn hin und wieder heftig die Funken zwischen ihnen sprühen, wissen sie, dass da nicht mehr sein kann. Matt ist Profisportler und nie länger als ein paar Tage an einem Ort. Libby, die als Pilotin nur selten zu Hause ist, sehnt sich nach einem Mann, der bereit ist, seine eigene Karriere hinten anzustellen und mit ihr eine Familie zu gründen. Matt und Libby haben keine gemeinsame Zukunft, das ist ihnen klar - bis ein Experiment dazu führt, dass ihre Freundschaft plötzlich alles andere als platonisch ist. Doch Sex ist okay, solange keine Gefühle im Spiel sind ... oder?

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Band der "London Legends" - Reihe. Die verschiedenen Bände sind aber einzeln und ohne Vorkenntnisse lesbar, da immer in anderes Pärchen im Vordergrund steht. Dies war der erste Teil, den ich gelesen habe, aber ich hatte nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben oder wegen fehlender Informationen eine Wissenslücke zu haben.

Der Schreibstil war sehr leicht und einfach, sehr locker, flüssig und schnell zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, das Buch liest sich sehr zügig, ein sehr locker-flockiges Lesevergnügen, voller Esprit, Humor und Erotik.

Die Handlung war sehr heiß, witzig und charmant. Sie baute sich nachvollziehbar auf, war spannend und emotional. Viele Irrungen, Wirrungen und Probleme spielten ineinander. Ich empfand die Story als sehr lebensnah und realistisch. Vor allem, weil sich die Probleme zwischen den Protagonisten nicht einfach in Luft auflösten. Sie mussten an sich, an ihren Vorstellungen, Träumen und Wünschen arbeiten, um einen gemeinsamen Weg zu finden, mit dem beide Seite zufrieden und glücklich sind. Das Ende war mir allerdings etwas übereilt, das ging mir einfach zu schnell.

Die Charaktere sind sehr natürlich gezeichnet. Sie wirken sehr lebensnah und real, handeln nachvollziehbar und ihren Wesenszügen entsprechend. Jeder hat seine Probleme, seine Vergangenheit und ein Päckchen zu tragen.

Matt und Libby sind mir sehr ans Herz gewachsen. Zwei wunderbare Protagonisten, mit denen ich fiebern, hoffen und bangen konnte.

Eine heiße Sport-Romanze um das Rugby-Team der "London Legends", die mich wunderbar unterhalten und mir eine angenehme und packende Lesezeit beschert hat. Eine Liebesgeschichte zum Genießen und Abtauchen. Wundervoll.

Fazit:

Eine schöne, locker-leichte Liebesgeschichte zum Abschalten, Eintauchen und Ausspannen. Leseempfehlung.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen