Ins Licht gerückt


Hier entsteht eine neue Kategorie auf meinem Blog, eine neue Seite, auf der ich euch noch recht unbekannte Autoren und Autorinnen vorstellen möchte. Selfpublisher oder Autoren bei kleinen Verlagen bekommen nicht immer die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. 

Deshalb möchte ich sie hier ins Licht rücken, ihnen etwas verdiente Aufmerksamkeit schenken und ihnen die Möglichkeit geben, sich und ihr Bücher vorzustellen. Durch eine schöne Aktion von Booknerds by Kerstin  bei Facebook bin ich auf diese Idee gekommen.

Unter dem Hashtag #inslichtgerückt findet ihr auf Facebook und Instagram meine Beiträge.

Zur Zeit bin ich gerade mit einigen Autorinnen im Gespräch, lese ihre Bücher und plane gemeinsam mit ihnen verschiedene Aktionen (Blogtouren, Gewinnspiele uvm.).

Vielleicht fühlt sich der ein oder andere Autor/Autorin auch angesprochen. Ihr könnt jederzeit mit mir Kontakt aufnehmen.



Claudia Meimberg mit "Restsüße"

Ein wundervolles, emotionales Debüt, ein Roman, so authentisch und lebensnah, wunderbare Charaktere und ein traumhaftes Setting.

Mehr zur Autorin und zum Buch erfahrt ihr hier. 

Die Rezi könnt ihr hier nachlesen.

Franziska Erhard mit "Diese Sache mit Paris"

Eine wundervolle Geschichte, die mich verzaubert hat, die mich sehr gut unterhalten und mir eine richtig schöne Lesezeit beschert hat.

Mehr zur Autorin und zum Buch erfahrt ihr hier .

Die Rezi könnt ihr hier nachlesen.


Mit folgenden Autoren sind bisher Aktionen geplant:



Maja Lorim mit "The beat of your Heart"

Eine authentische, lebendige und berührende Story über zwei Menschen, die aus völlig verschiedenen Welten kommen. Eine Geschichte die zeigt, dass Liebe alle Widrigkeiten und sozialen Hürden überwinden kann. 

Mehr zur Autorin erfahrt ihr hier.

Die Rezi könnt ihr hier nachlesen.


Ina Linger und Cina Bard mit "Magisch verflucht"

Ina Linger wurde 1975 in Berlin geboren und hatte schon als Kind eine immense Fantasie. Aus diesem Grund fing sie auch schon im Kindesalter an, ihre ersten kleinen Geschichten zu schreiben und hat bis heute nicht damit aufgehört. Sie arbeitete nach einem Germanistik- und Grundschulpädagogik-Studium in der Funktion einer Sozialpädagogin in Berlin Neukölln und ist erst seit Anfang 2015 hauptberuflich freischaffende Autorin.

Im Dezember 2011 veröffentlichte sie zusammen mit Cina Bard ihren ersten Roman mit dem Titel 'Three-Night-Stand - Liebe ist simpel'. Im Sommer 2012 folgte der erste Band ihrer Fantasyreihe 'Falaysia - Fremde Welt', der im Oktober sogar mit dem dnbp (derneuebuchpreis) für Selbstverleger ausgezeichnet wurde. Die Reihe wurde mit sieben Bänden abgeschlossen, die Charaktere müssen jedoch mit der neuen Fantasy-Reihe 'Lyamar - Vergessene Welt' neue Abenteuer in Falaysia bestreiten.

Obwohl die Autorin das Genre Fantasy bevorzugt, bewegt sich auch gern in anderen Genres. So sind bisher drei Romantische Komodien und eine Geistergeschichte für junge Leute in Zusammenarbeit mit Cina Bard entstanden und veröffentlicht worden. Weitere Gemeinschaftsarbeiten sind in Planung.


Mehr zu Ina Linger und ihrem Buch erfahrt ihr hier.

Meine Rezension zum Buch "Magisch verflucht" findet ihr hier.



* Jadda Grönhoff mit "Nachtmahr und Nebelnixe"
* Bettina Kiraly
* Maria Väth
* Dahlia von Dohlenburg & Eliza Dawson
* Carmen Schneider
* Lisa Lamp

Also seid gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

**ACHTUNG HINWEIS***

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung.

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.