Mittwoch, 4. Oktober 2017

Rezension zu „Love Prism“ von Kae Maruya

Rezension zu 
„Love Prism“ 
von Kae Maruya

Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.08.2016
Aktuelle Ausgabe : 30.08.2016
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551761057
Flexibler Einband 194 Seiten
Sprache: Deutsch 










Inhalt:

Hiroto kann die Auren seiner Mitmenschen sehen! Aber für ihn ist es eher wie ein Fluch, die jede Begegnung mit seinen Mitmenschen trübt. Bis er eines Tages einem Menschen begegnet, den die schillerndsten und schönsten Farben umgeben.


Meine Meinung:

Dies war mein zweiter "Boys Love" - Manga und ich war sehr gespannt, was mich hier erwartet, vor allem, nachdem mich mein erster Ausflug in dieses Genre nicht überzeugen konnte.


Die Grundidee hat mich von Anfang an begeistert. Eine fantastisch angehauchte Boys-Love-Geschichte. Hiroto kann die Auren der Menschen als Farben sehen. Da er seine Fähigkeiten aber nicht wirklich deuten kann, gerät er in so manche verworrene und dramatische Situation. Die Liebesbeziehung steht hier dennoch im Vordergrund, leichte erotische Szenen sind vorhanden.

Den Zeichenstil fand ich sehr schön und zart - wie die ganze Geschichte. Allerdings hätte ich mir dieses Manga wirklich gerne in Farbe gewünscht, damit die Kontraste und Hirotos Blick auf die Auren deutlicher und sichtbarer gewesen wären.

Ansonsten eine wirklich schöne, abwechslungsreiche Geschichte mit ein bisschen Drama und viel Gefühl. Gut gefallen hat mir auch, dass es sich hier um einen Einzelband handelt.

Fazit:

Eine besondere, fantastisch angehauchte Boys-Love-Geschichte.


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen