Montag, 9. Oktober 2017

Rezension zu „Chaosherz“ von Teresa Sporrer


Rezension zu
„Chaosherz“
von Teresa Sporrer

Cover: Impress




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.11.2016
Aktuelle Ausgabe : 03.11.2016
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602555
E-Buch Text 388 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

**Wenn das Chaos sich einen Weg in dein Herz sucht…** 
Nach den Turbulenzen der letzten Monate ist das Glück für May nur von kurzer Dauer. Als Junghexe wird sie nicht nur immer stärker in die chaotische Welt der ägyptischen Götter hineingezogen, jetzt scheint auch noch Noah, der Junge, in den sie hoffnungslos verliebt ist, May nicht mehr zu mögen. Vom Liebeskummer überwältigt, beginnt ihre Magie sich zu verselbstständigen und durch ihre Nähe geraten Mays Mitschüler mehr und mehr außer Kontrolle. Und plötzlich herrscht das pure Chaos an ihrer Highschool…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr frisch, lebendig, humorvoll, jugendlich, modern, leicht, locker, schnell und flüssig zu lesen. Der Wiedereinstieg ist mir sehr leicht gefallen. Vor allem, da immer wieder die wichtigsten vergangenen Ereignisse angedeutet werden. Dies hat man ja nicht so oft bei fortlaufenden Reihen und ich stehe oft etwas verloren da, bis die Erinnerungen wiederkehren. Hier hat man keinerlei Verständnisprobleme, auch wenn das Lesen des ersten Teils - nicht wie bei mir - etwas länger zurückliegt. Ich bin direkt in Mays Welt eingetaucht, ohne viele Wort wird man mitten in die Handlung geworfen und fliegt nur so durch die Seiten. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir sehr gut gefallen. Sie war abwechslungsreich, interessant, erfrischend, humorvoll, spannend und hat mit manchen unvorhersehbaren Ereignissen aufgewatet. Es ist alles stimmig und rund und lässt den Leser in eine magische Welt abtauchen.
Diese Kombination aus normalem Teenager-Alltag, ägyptischer Mythologie, Übernatürlichem, Hexen und anderer fantastische Wesen, die in der normalen Welt aufeinander treffen, ist überaus gelungen. Wir tauchen noch tiefer in die Götterwelt ein.
Besonders haben es mir die Hexentiere angetan. Der Flughund Kurt oder die Vodoo-Puppe Albert sind einfach putzig.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und lebendig gezeichnet. Jeder einzelne hat seinen speziellen Platz und seine Aufgabe. Auch die Nebenfiguren haben viel Abwechslung und Vielfalt in die Handlung gebracht. Besonders Noah hat mich überrascht. Er hat eine interessante und enorme Entwicklung durchgemacht. Aber auch Seth ist eine interessante Figur und ich gespannt,was wir mit ihm noch alles erleben.

Mehr möchte ich gar nicht verraten, weder zur Handlung noch zu den Charakteren. Lest die Geschichte selbst und lasst euch verzaubern.

Das Buch hat mir eine unterhaltsame, abwechslungsreiche, spannende und fesselnde Lesezeit beschert. Ich bin begeistert und werde gleich mit Teil 3weiterlesen.

Fazit:


Eine unterhaltsame, humorvolle, magische und fesselnde Reihenfortsetzung. Absolute Leseempfehlung!
★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen