Samstag, 7. Oktober 2017

Maskenball (Märchenchallenge 2017)


Heute findet im Rahmen der Märchenchallenge 2017 ein Leseabend in Form eines Maskenballs statt. Start ist um 19:30 Uhr.Näheres findet ihr bei Tessa von Zeilenzauber

Es wird drei Rätsel nur für die Teilnehmer der Märchenchallenge geben, die ihr uns bis um 23:59 Uhr per Mail beantworten könnt, da nicht alle an unserer Lesenacht mitmachen können.

Wenn ihr die Rätsel richtig löst, bekommt ihr weitere Zutaten für euren Zaubertrank. Die Zutaten zählen übrigens noch für den Juli, da wird den Maskenball ja leider verschieben mussten.

Ansonsten werden wir euch stündlich Fragen über das Buch, das ihr gerade lest, stellen. Die kann dann jeder! in einem eigenen Update-Post beantworten.

Die einzige Bedingung wäre, ein Buch zu lesen, das zum Thema Maskenball passt. Wir schlagen euch aber auch nicht den Kopf ab, falls ihr ein solches Buch nicht parat habt! 

Falls ihr keine Teilnehmer unserer Märchenchallenge seid, könnt ihr dennoch gerne an der  Lesenacht teilnehmen.

Ich freue mich und bin auf die Fragen und das Rätsel gespannt.

Los geht's!


19:30 Uhr

Welches Buch liest du heute? Hast du schon darin gelesen und wenn ja, wie gefällt es dir bisher?


Ich lese heute Abend „Chaosherz“ von Teresa Sporrer. Ich habe gestern Abend damit begonnen und bereits 15 % gelesen. Dies ist der zweite Teil der "Chaos"-Reihe. Der erste Teil hat mich total begeistert, ich habe ihn gestern beendet und direkt mit Teil 2 weitergelesen. 

Ich finde das Buch passt ganz gut zum Thema Maskenball, da viele übernatürliche Wesen wie Hexen, Vampire Werwölfe, Banshees, Götter usw. vorkommen. Diese findet man auch auf jedem Maskenball. Hinzu kommt, dass sich die Figuren im Buch tarnen und nach außen das Leben gewöhnlicher Menschen leben, was einer Verkleidung entspricht - wobei wir wieder beim Thema Maskenball sind.



20:30 Uhr

Lies die Seite auf der du dich befindest zu Ende und beschreibe sie in fünf Wörtern. (Bitte nicht spoilern!) 


kribbeln - im - Bauch 
Wut, Glück

Lese-Upate und Rätselfrage:

Besonders viel habe ich bisher noch nicht gelesen. Das aktuelle Rätsel hält mich auf Trab. Aber der Lösung bin ich noch keinen Schritt näher gekommen. Wahrscheinlich denke ich einfach zu kompliziert:

Der überaus charmante Prinz Hugo ist auf der Suche nach der mysteriösen Prinzessin, die nach ihrem anregenden Gespräch einfach verschwunden ist. Das Einzige, was er von ihr weiß ist: Sie sieht, was nicht jeder sieht. Na, wer kann mit dem Prinz helfen?!

Ich bisher jedenfalls nicht. 

21:30 Uhr

Blättere neuen Seiten zurück und dann wieder zwei vor. Schließ die Augen und tippe auf irgendeine Stelle. Öffne die Augen. Was steht da? Und würde es ein gutes Zitate abgeben?


"Das ist kein Automatik-Auto."

Hmm...Nicht wirklich ein gutes Zitat.

Lese-Update und Rätselfrage:

Ich bin jetzt bei 24 %. Richtig voran komme ich nicht wirklich. Ich wollte wenigstens die Hälfte des Buches heute Abend schaffen. Aber diese Rätsel machen mich verrückt. Die armen Prinzen sind bei mir an der völlig falschen Adresse. 

Der überhaus selbstbewusste Prinz Siegfried ist auf der Suche nach der mysteriösen Prinzessin, die nach ihrem schwungvollen Tanz verschwunden ist. Das Einzige, was er weiß ist: Sie ist, was die Besten sind. Na, wer kann dem Prinz helfen?


22:30 Uhr

''Der Charakter der Menschen ist sein Schicksal'' -Heraklit
Wähle drei Charaktere aus deinem Buch. Welchen würdest du küssen, welchen heiraten und welchen töten? 


Küssen: eindeutig Kurt, den Flughund - der ist so niedlich
Heiraten: Noah
Töten: naja, ich bin nicht wirklich der Typ für Gewalt und töten ist schon echt heftig...im Moment hat sich der Böse/die Böse noch nicht offenbart, so dass ich noch keien Groll gegen eine bestimmte Person hege









Kommentare:

  1. Hey,

    Ich komme momentan auch nicht wirklich beim Lesen voran. Und die Rästel hinterlassen bei mir auch gead noch Fragezeichen im Kopf. Ist wahrscheinlich super einfach, wenn man die Lösung nachher kennt, aber ich stehe auf den Schlauch.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so ging!

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen