Dienstag, 5. September 2017

Rezension zu „Sternenmeer“ von Tanja Voosen

Rezension zu
„Sternenmeer“
von Tanja Voosen


Cover: Impress


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.08.2017
Aktuelle Ausgabe : 03.08.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603521
E-Buch Text 293 Seiten
Sprache: Deutsch












Inhalt:

**Für die perfekte Sommerliebe muss man nach den Sternen greifen**
Wenn Laurie in ihrem Leben nicht weiterweiß, sucht sie nachts den Himmel nach Sternschnuppen ab, um sich all ihre Probleme wegzuwünschen. Doch davon bräuchte sie im Moment eine ganze Menge. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Feriencamp ihres Onkels abschieben. Um das zu verhindern, ist Laurie alles recht. Nur leider geht ihr Plan nach hinten los und endet damit, dass sie aus Versehen Derek, den unausstehlichen Bruder ihrer besten Freundin küsst. Aber es kommt noch viel schlimmer: Nicht nur muss sie trotzdem ins Camp fahren, sie läuft dort auch prompt wieder Derek über den Weg...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, sehr leicht, unkompliziert und frisch, locker und leicht, einfühlsam, schnell und angenehm zu lesen. Er hat mich gefesselt und genau wie die Handlung und die Charaktere einfach gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Dialoge waren spritzig und schlagfertig, voller Humor, Ironie und Gefühl, so dass ich oft ein Schmunzeln im Gesicht hatte. Die Gefühle spielen eine enorme Rolle und es ist der Autorin erneut gelungen, sie greifbar und lebendig einzufangen und direkt an den Leser zu transportieren. Ich habe mit Laurie gelitten, wenn ihre Eltern nichts kapierten und ihr keiner im Camp glauben wollte. Ich war wütend und verzweifelt, habe aber auch die zarten Gefühle der Liebe und das Herzklopfen gespürt. Ich habe einfach mit ihr gefiebert und alle Hochs und Tiefs regelrecht miterlebt.

Meine Erwartungen waren extrem hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung reduziert sich nicht nur auf eine einfach gestrickte Liebesgeschichte. Sie ist zwar leicht, aber es steckt so viel mehr dahinter, sie hat viel Tiefgang, Abwechslung und viele Facetten. Die Handlung ist gespickt mit lebendigen Charakteren, Humor und viel Gefühl, aber auch mit schreckliche und angstvollen Momenten. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, Laurie und Derek zu begleiten. Eine Story, bei der die Familie, die Freundschaft, die Liebe, Intrigen und Vertrauen sehr im Vordergrund stehen. Wieder eine sehr emotionale Geschichte.

Das Setting hat mir auch sehr gut gefallen. Das Sommercamp, die verschiedenen Aufgaben und Spiele, die vielen unterschiedlichen Charaktere spielen wunderbar zusammen und sind überaus gelungen miteinander verbunden.

Die Charaktere sind sehr vielschichtig, lebendig und facettenreich gezeichnet. Hier treffen viele unterschiedliche Figuren aufeinander und bringen viel Farbe und Vielfalt in die Handlung. Die Protagonisten hatten alle ihr Päckchen zu tragen, ihre Vergangenheit, ihre Probleme, mit denen sie klarkommen mussten. Sie handelten ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und verständlich. Dabei wirkten sie so natürlich, nicht aufgesetzt, wie Menschen von nebenan.

Laurie ist ein sehr interessanter Charakter, stark und eigenwilligen, aber auch empfindsam und gefühlvoll, manchmal auch etwas nervig. Ihre Familie bricht gerade auseinander, was ihr sehr zu schaffen macht. Sie fühlt sich unverstanden und einfach verloren. Und dann auch noch die plötzlich aufkeimenden Gefühle für Derek.

Derek habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er wirkt oft etwas schroff. Doch wenn man hinter seine Fassade blickt, merkt man, dass mehr dahinter steckt. Er hat große Schuldgefühle. Doch nach und nach bröckelt die Mauer.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, war spannend und mitreißend und hat mir eine unterhaltsame und fesselnde Lesezeit beschert. Eine süße und lesenswerte Geschichte über ide erste Liebe und ihre Tücken.

Fazit:

Eine schöne, lebhafte und mitreißende Geschichte, spannend, tiefgründig, aufwühlend, voller Gefühl und romantisch zugleich, die mich gefesselt hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezi :) Ich schleiche ja schon seit ein paar Tagen um das Buch herum und ich denke es wird nun auf meinem Kindle einziehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es nur empfehlen - wie alle Bücher der Autorin. Der zweite Teil wartet auch schon auf meinem Kindle ;-)

      Löschen