Donnerstag, 31. August 2017

Rezension zu „Even closer: Sehnsucht“ von Tine Körner


Rezension zu 
„Even closer: Sehnsucht“ 
von Tine Körner 

Cover: Oetinger34


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.07.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.07.2016
Verlag : Oetinger34
ISBN: 9783959270267
E-Buch Text 151 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Der Frühling naht und sorgt für Schmetterlinge und Glücksgefühle in der Hamburger WG. Diese werden allerdings viel zu schnell von Lucys anstehender OP an der Schulter und ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit überschattet.

Meine Meinung:

Dies ist der fünfte Teil der "Even Closer"-Reihe. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt, muss man sie in der entsprechenden Reihenfolge lesen. Eigentlich handelt es sich hier um ein Buch, das in mehrere Teile gesplittet wurde. Finde ich persönlich etwas schade.

Der Schreibstil ist schlicht, einfach, locker, schnell und flüssig zu lesen. Dadurch bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Feli und Lucy erzählt, zwei junge Mädchen, die in Hamburg studieren.

Das Setting gefällt mir gut, die Stage School ist interessant und ich bin gespannt, ob wir noch tiefer in den Unterricht und die Herausforderungen eintauchen. Dies wird immer noch etwas vernachlässigt, die Gefühle stehen hier mehr im Vordergrund. Das finde ich etwas schade. Auch über Felis Studium erfahren wir fast gar nichts. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht.

Gestört habe mich hier die großen Zeitsprünge. Dadurch hatte ich das Gefühl, wichtige Informationen und Situationen zu verpassen. Ich hatte zwischendurch das Gefühl, dass mich wichtige Momente fehlen. Dadurch haben die Emotionen enorm gelitten.

Die Handlung an sich hat mir gut gefallen, auch wenn sie etwas vorhersehbar war. Dennoch spielen genügend interessante Aspekte mit, die mein Interesse wecken und meine Neugier hoch halten. Es passiert viel. Der fünfte Teil endet abrupt mit einem fiesen Cliffhanger und lässt mich voller Neugier und Spannung zurück. Jetzt wird es richtig interessant. Wie reagiert Lucy, wenn sie die Wahrheit erfährt? Wie entscheidet sich Klara?

Die Geschichten der beiden Mädchen und ihre Hintergründe sind sehr verschieden. Feli wirkt sehr jung, unerfahren und etwas naiv. Die Gefühle für Ben hat sie nun verbannt und lässt sich auf Jonas ein. Doch so richtig los kommt sie nicht von ihm. 

Lucy ist mit sich selbst sehr unzufrieden, ist voller Selbstzweifel und hadert mit ihrem Aussehen. Endlich stellt sie sich und ist bereit für eine OP. Ihre Gefühle für Klara schienen tiefer zu gehen, doch dies ist leider nicht so ganz an den Leser transportiert worden. Lucy ist nun sicher, was sie will und klärt auch endlich ihre Eltern auf.

Eine schöne Reihenfortsetzung, eine nette Geschichte. Dennoch bleiben kleinere Kritikpunkte. Ich bin unheimlich gespannt, wie es mit Feli, Lucy und den anderen WG-Bewohnern weitergeht.

Fazit:

Unterhaltsame, emotionale Geschichte für Zwischendurch, die mich immer tiefer in die Story hineinzieht. 

★★★☆☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen