Montag, 28. August 2017

Rezension zu „Even Closer: Liebeslied“ von Tine Körner

Rezension zu 
„Even Closer: Liebeslied“ 
von Tine Körner

Cover: Oetinger34


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.04.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.04.2016
Verlag : Oetinger34
ISBN: 9783959270083
E-Buch Text 120
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Es knistert in Hamburg! Feli ist neu in der Großstadt und macht gleich an ihrem ersten Abend auf einer Studentparty eine folgenschwere Bekanntschaft: geheimnisvoll, sexy und unverschämt arrogant, spielt der Unbekannte ein gefährliches Spiel mit ihr. Lucy ist fest gebunden und sehr glücklich: Sie wird als Stipendiatin an der renommierten Stage School beginnen. Doch die Messlatte liegt hoch und wer sich durchsetzen will, muss bereit sein, Opfer zu bringen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht, einfach, locker, schnell und flüssig zu lesen. Dadurch bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Feli und Lucy erzählt, zwei junge Mädchen, die in Hamburg studieren.

Das Setting gefällt mir gut, die Stage School ist interessant und ich bin gespannt, ob wir noch tiefer in den Unterricht und die Herausforderungen eintauchen.

Der Einstieg ist  mir nicht ganz so leicht gefallen. Er war etwas holprig und die Geschichte auch etwas verwirrend. Es hat ziemlich lange gedauert bis die beiden Erzählstränge zusammengeführt wurden und ein Zusammenhang der beiden Protagonistinnen klar war. Aber auch später war mir nicht immer klar, was Traum, Realität und Wunschvorstellung der Mädchen war. Diese wurden immer sehr verwischt. Ebenso hatte ich bei der zeitlichen Abfolge dadurch Schwierigkeiten, was zusätzlich zu Verwirrung geführt hat.

Die Handlung an sich hat mir gut gefallen, auch wenn sie etwas vorhersehbar war. Dennoch spielen genügend interessante Aspekte mit, die mein Interesse wecken und meine Neugier hoch halten.

Die Geschichten der beiden Mädchen und ihre Hintergründe sind sehr verschieden. Feli wirkt sehr jung, unerfahren und etwas naiv. Lucy ist mit sich selbst sehr unzufrieden, ist voller Selbstzweifel und hadert mit ihrem Aussehen. Sie ist mit Nils zusammen, kann aber nicht wirklich verstehen, weshalb ausgerechnet er sich für sie interessiert. Lucy kam bisher sehr als Jammerlappen rüber, was mich etwas gestört hat. Ich bin gespannt, woher sie ihre Narben hat.

Ein solider Reihenauftakt, eine nette Geschichte, aber es ist eindeutig noch Luft nach oben. Dennoch bin ich gespannt wie es mit Feli, Lucy und den anderen WG-Bewohnern weitergeht.

Fazit:

Unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch.

★★★☆☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen