Donnerstag, 24. August 2017

Buchvorstellung zu „Everflame - Feuerprobe“ von Josephine Angelini


Hallo Ihr Lieben,

im Rahmen der Oetinger-Summer-Reading-Challenge bin ich auf eine Reihe gestoßen, deren ersten Teil ich gelesen, die ich aber noch nicht weiter verfolgt habe. Ich wollte damals warten, bis alle Teile erschienen sind und sie dann komplett lesen. Seit Oktober 2016 ist nun auch der letzte Band erhältlich - wird also Zeit, mich darauf zu stürzen.

Heute möchte ich euch den ersten Teil vorstellen. Ein schönes, magisches und spannendes Jugendbuch, das mich trotz eines etwas zähen Einstiegs doch noch abholen konnte.

 „Everflame - Feuerprobe“ von Josephine Angelini

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.09.2014 
Verlag :Oetinger 
ISBN: 9783841504203
Flexibler Einband 480 Seiten
Altersempfehlung ab 14 Jahren


Band 1 
Text von Josephine Angelini
Einbandgestaltung von 
Aus dem Amerikanischen von Simone Wiemken

Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.

Mein  Eindruck zu diesem Jugendbuch:

Dies ist der erste Teil der "Everflame"-Trilogie, die bereits komplett erschienen ist. Ich habe von diesem ersten Teil noch das alte Cover, das mir viel besser gefällt als die neuen.


Die Idee mit der Parallelwelt hat mich sehr neugierig gemacht und hat mir sehr gut gefallen. Lily ist unglücklich in Tristan verliebt und möchte nur noch weg von ihrem Zuhause. Plötzlich findet sie sich in einer Parallelwelt wieder. Das Salem, in das Lily geworfen wird, erinnert an unser Mittelalter mit Festung. Ein grausame, düstere Welt mit Hexenzirkel, in der Lilian, Lilys anderes ich, herrscht. In den Wälder außerhalb der Stadtmauern ist es gefährlich, die Wirken gehen dort um. Lilys Ziel ist es, so schnell wie möglich aus dieser von Magie erfüllten Welt zu verschwinden und wieder in ihre eigene Welt zu kommen. Doch da gibt es auch noch Rowan.

Die Handlung konnte mich nach leichten Startschwierigkeiten richtig packen. Sie ist spannend und interessant erzählt. Ich konnte richtig in diese von Magie beherrschte Welt eintauchen. Ein toller Start in die Reihe. Ich muss unbedingt demnächst die Reihe fortsetzen und beenden. 

So, das
war's von mir. Vielleicht habe ich eure Neugier geweckt. Oder ihr kennt die Reihe? Lohnt es sich, sie weiter zu verfolgen?


Einen schönen Donnerstag
Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen