Donnerstag, 20. Juli 2017

Rezension zu „Eine Prise Liebe“ von Kristen Proby



Rezension zu 
„Eine Prise Liebe“ 
von Kristen Proby 


Cover: MIRA Taschenbuch



Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.07.2017
Aktuelle Ausgabe : 10.07.2017
ISBN: 9783956497148
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, einfach, locker, schnell und leicht zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Der Einstieg in den zweiten Teil der Reihe ist mir aber nicht nur wegen des einnehmenden Erzählstils so leicht gefallen.


Auch die Handlung war sehr unterhaltsam. Amüsante Szenen, knisternde Gefühle, spritzige Dialoge, Romantik und ein guter Schuss Erotik ließen mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Dazu eine ordentliche Portion Drama und Tragik. Das Augenmerk liegt hier nicht nur auf der Romanze, auch auf dieser tollen Frauenfreundschaft und dem Restaurant. Wobei ich allerdings gerne etwas mehr über die Location erfahren hätte.

Eine kurzweilige und unterhaltsame Geschichte, die alles hat, was einen guten, abwechslungsreichen und lesenswerten Roman ausmacht.

Die Annäherung von Cami und Landon ging recht schnell vonstatten, wirkte aber dadurch, dass sie sich schon so lange kannten und man auch schon im ersten Teil von Camis Schwärmerei erfahren hat, nicht übereilt oder unglaubwürdig. Allerdings empfand ich die Handlung dadurch als relativ ruhig, ohne Irrungen und Wirrungen, dennoch keinesfalls langweilig. Erst gegen Ende legt die Geschichte mit einem tragischen Ereignis an Drama und emotionaler Spannung zu.

Die erotischen Szenen sind sehr detailliert und genau beschrieben, aber sehr ansprechend und nicht vulgär oder abstoßend. Aber man muss sich im klaren sein, dass sie recht häufig vorkommen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cami und Landon erzählt. Dadurch kann man sich in beide hineinversetzen, sie verstehen, lernt beide gut kennen und kann ihr Handeln, ihre Gedanken und ihr Verhalten leicht nachvollziehen.

Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch gezeichnet. Die 5 Mädels sind ein klasse Team, alle super sympathisch und dabei jede einzigartig und vielschichtig. Sie sind füreinander da und gehen durch dick und dünn.

Die Protagonisten sind beide sehr facettenreich und durch ihre Vergangenheit und ihre bisherigen Erfahrungen geeicht. Sie haben ihre positiven und negativen Eigenschaften, wodurch sie sehr natürlich und real erscheinen. Genau wie die Handlung, die überall genauso passieren könnte.

Die Handlung für den dritten Band wurde hier schon vorbereitet und ich bin sehr aus Kats Geschichte gespannt.   

Eine schöne, unterhaltsame und kurzweilige Geschichte für entspannte Sommerlesenachmittage.

Fazit:

Eine gelungene Reihenfortsetzung, bei der die Freundschaft von 5 tollen Frauen und die Liebe im Vordergrund stehen, dazu eine Portion Drama und Erotik. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Geisterritter – Das Hörspiel“ von Cornelia Funke



Rezension zu 
„Geisterritter – Das Hörspiel“ 
von Cornelia Funke 


Cover: Oetinger


Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2011
Aktuelle Ausgabe : 24.01.2012
ISBN: 9783837305593
Audio CD
Sprache: Deutsch 







Inhalt:

Geister, Ritter, Abenteuer! Fesselnde Freundschafts- und Internatsgeschichte. Jon Whitcroft ist in ein gruseliges englisches Internat gesteckt worden. Schon in der sechsten Nacht starren drei Geister in sein Fenster. Doch zum Glück findet er jemanden, der sich mit sowas auskennt! Eine sehr spannende Geschichte, die Historie und Gegenwart miteinander verbindet.

Unsere Meinung:

Ich habe das Hörbuch gemeinsam mit meinem 10-jährigen Sohn gehört.

Vom ersten Satz an waren wir gefesselt. Die Sprecher sind einfach grandios. Die Stimmen, die Klangfarben und die geheimnisvolle, mysteriöse und schaurige Stimmung, die hier geschaffen wurden, haben uns in den Bann gezogen. Sie harmonieren wunderbar miteinander und ergänzen sich zu einem absoluten Hörgenuss. Die eingespielten Geräusche und Effekte, sowie die schaurige Musik haben uns gut gefallen und war immer passend zum Text. Die atmosphärische Umsetzung ist absolut gelungen. Dies kommt vor allem bei den gruseligen Szenen sehr gut zur Geltung. Es wurde zu keiner Zeit langweilig, die Stimmen waren so einnehmend, dass selbst ich mich dem Zauber nicht entziehen konnte. Dabei fällt es mir oft schwer, einem Hörbuch zu folgen.

Auch das Setting hat uns sehr gut gefallen. Ein Internat, mit dunkeln Kellern, Gängen und Gruften, voller Geister und Gespenster und untoter Ritter. Jon ist natürlich am Anfang nicht sehr begeistert, ins Internat abgeschoben zu werden, doch schon bald findet er neue Freunde und erlebt ein spannendes und gruseliges Abenteuer. Denn gemeinsam mit Ella findet er heraus, dass auf seiner Familie ein Fluch lastet.

Die Geschichte war sehr spannend und mitreißend, ein bisschen unheimlich und gruselig, geheimnisvoll und mysteriös und mit tollen und liebenswerten Figuren. Eine tolle Geschichte, die nicht nur Kinder zu fesseln vermag.

Die Altersempfehlung ab 10 Jahre finden wir angemessen. Mein Sohn ist restlos begeistert und saß wie gebannt vor dem Hörbuch. Er hatte weder Verständnisprobleme noch hat er sich zu sehr gegruselt.

Fazit:

Eine grandiose, perfekt gelungene Hörbuchumsetzung. Absolute Hörempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Mein SuB kommt zu Wort #2


"Mein SuB kommt zu Wort" ist eine monatliche Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de.


Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. 


Los geht's:


Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)


Aktuell bin ich 384 Bücher (inkl. Ebooks) hoch.


Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!


Im Moment lässt sich Christine leider viel zu leicht von neuen Büchern verführen. Obwohl Christine mich erst vor dem Urlaub etwas ausgedünnt hat, wachse ich ständig - und kein Ende ist in Sicht. Selbst während sie in England war, sind neue Bücher eingezogen...ist das zu fassen??? Doch den Stand vom Vormonat habe ich zum Glück noch nicht wieder erreicht.



Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)





Als letztes hat mich „Eine Prise Liebe“ von Kristen Proby, ein Reziexemplar, verlassen. Christine hat bereits den ersten Teil der Reihe gelesen, eine schöne, kurzweilige Reihe für entspannte Sommernachmittage. Eine Rezi hat sie allerdings noch nicht geschrieben.






Lieber SuBvor einem Jahr fragte ich nach deinen 3 ältesten SuB-Leichen: Sind sie immer noch ungelesen oder haben sie es mittlerweile in die Reihe der Gelesenen geschafft? Und an alle, die damals noch nicht dabei waren: Welche sind eure 3 ältesten SuB-Bücher?


Vor einem Jahr waren wir noch nicht dabei. Ich kann auch gar nicht genau sagen, welches unsere 3 ältesten SuB-Bücher sind. Ich schätze diese hier:



  
So, das war es für heute.


Bis bald!

Rezension zu „Millionaire's Rock - Sein geheimes Leben“ von Karin Koenicke


Rezension zu 
„Millionaire's Rock - Sein geheimes Leben“ 
von Karin Koenicke 





Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.07.2017
Aktuelle Ausgabe : 02.07.2017
Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: B073P8BRNP
E-Buch Text 219 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Scott Kerrington hat mächtigen Ärger am Hals. Der Deal, mit dem er seinen Konzern retten will, steht vorm Platzen und der Aufsichtsrat droht mit Konsequenzen. Um Druck abzulassen nimmt Scott sich gern eine Frau mit ins Schlafzimmer oder eine Gitarre zur Hand – nach fünf Whiskys ausnahmsweise auf der Bühne einer Bar. Journalistin Allyson hasst drei Dinge: Lakritzbonbons, die Firma des arroganten Scott Kerrington und neuerdings die Boston New Gazette, denn dort hat man ihr gekündigt. Ihre einzige Chance wäre, eine Knallerstory aufzutreiben. Doch wo findet man die? Der Auftritt einer Rockband in Jimmy's Musicbar lässt sie eine äußerst heiße Fährte aufnehmen

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist unheimlich locker und leicht verständlich, sehr erfrischend und schnell zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Außerdem ist er sehr lebendig und bildhaft, so dass sich  viele Szenen direkt vor meinem Auge abgezeichnet haben.

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Sie ist rasant, abwechslungsreich, witzig, spritzig, emotional und erotisch - eine tolle Kombination. Auch wenn das Ende absehbar war, wurde mir zu keiner Zeit langweilig. Sie ist spannend und romantisch und es hat einfach nur Spaß gemacht, Scotts und Allysons Weg zu verfolgen, der beide in eine ganz andere Richtung geführt hat. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, es hat mich gefesselt und in seinen Bann gezogen. 

Die Charaktere sind einfach wunderbar gezeichnet, vielschichtig, sehr unterschiedlich und authentisch. Jede Person hat ihre positiven und negativen Seiten, und genau das, hat sie so lebendig wirken lassen. Auch die Nebenfiguren waren sehr plastisch geschildert. Ich konnte sie alle bildlich vor mir sehen. Allyson und Scott waren wunderbare Protagonisten und konnten mich überzeugen.

Scott hat mir zwischendurch richtig leid getan. Seine Zerrissenheit, sein Pflichtbewusstsein, seine heimlichen Wünsche, seine Abgeschlagenheit waren deutlich spürbar, genau wie seine Liebe zur Musik. Seine sanftmütige Art steht im kompletten Gegensatz zu seiner geschäftlichen Härte.

Beide Protagonisten sind so unterschiedlich, dabei hat jeder eine verletzliche Seite an sich. Sie entdecken sich durch den anderen komplett neu, entwickeln sich weiter.

Phyllis mochte und ihre Rolle mochte ich sehr. Eine tolle Person, die Allyson am Schluss entscheiden beisteht und Scott so wunderbar bemuttert. Sie hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Eine tolle, romantische, erotische und amüsante Geschichte. Sie hat mir eine sehr schöne Lesezeit beschert und mich mit einem Lächeln zurückgelassen.

Fazit:

Witzig und spritzig, romantisch und gefühlvoll. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Loving“ von Katrin Bongard


Rezension zu 
„Loving“ 
von Katrin Bongard

Cover: Oetinger



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.05.2013
Aktuelle Ausgabe : 01.04.2015
ISBN: 9783841503480
Buch 296 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

"Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich!


Meine Meinung:

Der Einstieg ist mir unheimlich leicht gefallen. Der Schreibstil ist frisch, jugendlich, locker und leicht. Dazu auch noch emotional und recht amüsant, ich musste oft schmunzeln. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.


Die Figuren sind sehr lebensnah, authentisch und lebendig gezeichnet, alle mit größeren oder kleineren Macken, sie machen Fehler, eben wie im wahren Leben. Ich mochte sie alle sehr gerne. Auch wenn sie auf den ersten Blick eher Klischees bedienten, stellte sich nach und nach heraus, dass sich doch vielmehr hinter ihnen und ihrem Handeln und Denken verbirgt.

Vor allem Luca hat mich immer wieder überrascht. Wirkte er zuerst wie der oberflächliche Schulschwarm, zeigte er doch zwischendrin immer mehr Facetten, die so gar nicht in das erste Bild passten - um kurz darauf allerdings wieder in alte Muster zurückzufallen. Er handelte teilweise etwas verwirrend und nicht ganz nachvollziehbar, so typisch für Jugendliche in dem Alter.

Ella ist ein Buchliebhaberin, Bloggerin und ansonsten eher verschlossen. Ihre extreme Veränderung ging in meinen Augen etwas zu schnell vonstatten und wurde zu sehr aufs Äußere reduziert. Ihre Eltern empfand ich etwas zu locker und wenig interessiert an ihrer Tochter.

Die Handlung war sehr unterhaltsam und amüsant und konnte mich trotz ihrer Vorhersehbarkeit überzeugen. Das Buch hat mir eine angenehme und schöne Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte bei der man richtig mitfiebern und mitfühlen kann. Leseempfehlung.


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Lügen und andere Liebeserklärungen“ von Jill Shalvis


Rezension zu 
„Lügen und andere Liebeserklärungen“ 
von Jill Shalvis

Cover: MIRA Taschenbuch


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 08.05.2017
ISBN: 9783956496943
Flexibler Einband 352 Seiten
Sprache: Deutsch 









Inhalt:

Seit dem Autounfall ihrer Eltern, versucht Pru all das wieder gut zu machen, was damals passiert ist. Finn O'Riley ist der letzte auf ihrer Liste, wenn sie das hinter sich hat, kann sie sich vielleicht wieder besser fühlen. Doch Sie hat nicht damit gerechnet, dass Finn eine solche Anziehungskraft auf sie hat. Sie will, dass er glücklich ist und das Leben nicht so schwer nimmt. Und genau deshalb kann sie auf keinen Fall die Richtige für ihn sein

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, frisch, locker und leicht, amüsant, schnell und einfach zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, was vor allem an der Leichtigkeit und der humorvollen Art lag.

Die Handlung hat mir gut gefallen, bietet sie doch viel Abwechslung, Charme, Witz und Gefühl. Deshalb hat mich auch die Vorhersehbarkeit überhaupt nicht gestört. Die Geschichte steckt voller Emotionen und bietet einen großen Unterhaltungswert, einen Hauch Erotik, spritzige Dialoge, amüsante Szenen und viel Frische. Die Handlung ist nachvollziehbar, gut ausgearbeitet und bietet viel Tiefe. Eine gelungene Kombination und Mischung.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sehr unterschiedlich und vielseitig. Auch wenn ich Prus Verhalten nicht immer verstehen konnte, war es aus ihrer Sicht und ihrem Verständnis heraus dennoch nachvollziehbar.

Auch die vielen Nebencharaktere haben viel Farbe und Abwechslung in die Handlung gebracht und der Geschichte etwas Besonderes verliehen. Sie sind alles so unterschiedlich, jeder aufs eine Art liebenswert und interessant.

Eine tiefgründige und dennoch unterhaltsame, amüsant erzählte Geschichte, die mir eine angenehme und schöne Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte. Leseempfehlung.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Top Ten Thursday: 10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist



Das heutige Thema des Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria  lautet:

10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist

Die Auswahl ist hier ja riesig. Ich habe mich sowohl an meinem Bücherregal als auch an dem meiner Kinder bedient.

Los geht es:


 

 


Einen schönen Donnerstag 
Eure Christine

Rezension zu „Beautiful“ von Christina Lauren


Rezension zu 
„Beautiful“ 
von Christina Lauren


Cover: MIRA Taschenbuch



Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.06.2017

Aktuelle Ausgabe : 12.06.2017
ISBN: 9783955766887
E-Buch Text 304 Seiten
Sprache: Deutsch 










Inhalt:

Pippa ist frustriert von der Männerwelt und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Ein Trip nach New York zu ihrer besten Freundin scheint genau das richtige zu sein, um auf andere Gedanken zu kommen. Doch typisch Pippa: Schon im Flugzeug lernt sie einen atemberaubend schönen Geschäftsmann kennen - und macht sich vor ihm im Champagnerrausch völlig lächerlich. Jensen lebt für seine Arbeit. Für eine Frau ist in seinem durchgeplanten Tagesablauf kein Platz. Schon gar nicht für so eine verrückte, laute Frau wie diese Engländerin, die ihm ungefragt ihre Lebensgeschichte erzählt. Leider ist sie wahnsinnig sexy - und das Schicksal führt sie immer wieder so hartnäckig zusammen, dass Jensen irgendwann Zweifel kommen, ob er der Versuchung noch lange widerstehen kann.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, gewohnt flüssig, gefühlvoll und humorvoll.  Die Autorinnen haben eine einnehmende Atmosphere geschaffen, der ich mich nicht entziehen konnte. Das Besondere sind hier die Emotionen, man spürt das Knistern, die Erotik und die Leidenschaft zwischen den Protagonisten von Beginn an. Die Dialoge sind sehr spritzig, originell und witzig, sie haben mir das ein oder andere Lächeln entlockt.

Ich habe das Buch angefangen, bin direkt in die Handlung abgetaucht und konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Auch wenn ich gestehen muss, dass der Sog nicht derart extrem war, wie bei den vorherigen Teilen. Woran das genau gelegen hat, kann ich allerdings nicht definieren.
Dies ist der letzte Band der „Beautiful-Reihe“ des Autorenduos. Die einzelnen Teile sind aber unabhängig voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Vordergrund steht.
Die Geschichte wird abwechselnd aus Pippas und Jensens Sicht erzählt, so dass der Leser von beiden Charakteren ein detailliertes Bild vor Augen hat, sich in seine Gefühle und Gedanken einfinden und seine Handlungen nachvollziehen kann.

Die Handlung, der Roadtrip, die verschiedenen Stationen haben mir gut gefallen. Auch wenn das Ende vorhersehbar war, hat mich das keineswegs gestört. Die Geschichte ist rund und gut ausgearbeitet, bietet Irrungen und Wirrungen, große Gefühle und erotisches Knistern in genau der richtigen Dosierung. Eine gelungene und vor allem amüsante Unterhaltung, voller Esprit, Charme, Witz und Frische.
Alleine schon das erste Aufeinandertreffen der Protagonisten ist unheimlich amüsant und hat mich zum Lachen gebracht.

Besonders gut haben mir die Epiloge aus den verschiedenen Perspektiven gefallen, die die bisherigen Hauptprotagonisten der anderen Teile erzählt haben. Eine tolle Idee!

Die Charaktere sind liebevoll und lebendig gezeichnet. Auch die Nebencharaktere bringen viel Farbe und Abwechslung in die Handlung, da man die meisten schon aus den bisherigen Teilen kennt und liebgewonnen hat. Sie handeln authentisch, nachvollziehbar und natürlich. Sie wirken alles so real, haben eine unglaubliche Natürlichkeit, so dass man sich mit ihnen identifizieren kann und in der ein der anderen Figur ein Stück von sich selbst entdeckt.

Pippa und Jensen mochte ich beide sehr gerne. Pippa mit ihrem peinlichen Verhalten, steht plötzliche Jensen wieder gegenüber und muss 2 Wochen mit ihm verbringen. Da sind Verwicklungen schon programmiert.

Die erotischen Szenen kommen nicht zu kurz, sind aber auch nicht zu einnehmend und überlagern dadurch die Geschichte. Sie sind direkt beschrieben, aber nicht ordinär oder vulgär, sondern leidenschaftlich und gefühlvoll. Die Autorinnen haben genau das richtige Maß getroffen. 

Eine schöne Geschichte mit Drama und viel Gefühl, über Romantik, Liebe und Vertrauen, die mir schöne Lesestunden beschert und mich gut unterhalten. Eine berührende und amüsante Geschichte, die allerdings nicht ganz an die Vorgänger heranreicht. Dennoch ein Muss für alle Fans.

Fazit

Romantischen, gefühlvoll, ein Roman, in dem das Knistern greifbar ist und der mich von Beginn an gefesselt hat. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Rezension zu „Dirty, Sexy, Love“ von Kylie Scott



Rezension zu 
„Dirty, Sexy, Love“ 
von Kylie Scott

Cover: LYX



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 26.05.2017
Verlag : LYX
ISBN: 9783736302822
Flexibler Einband 320 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Wenn aus einer Online-Freundschaft plötzlich so viel mehr wird ... Joe Collins wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines kleinen Bruders löschen, als er auf dem Profil von Alex Parks landet. Sie ist lustig, wunderschön, faszinierend - so ziemlich alles, was der attraktive Barkeeper in einer Frau sucht. Schnell entsteht zwischen den beiden eine intensive E-Mail-Freundschaft, die viel tiefer geht, als Joe je hätte ahnen können. Doch während sie online ihre dunkelsten Geheimnisse miteinander teilen, weiß Alex noch immer nicht, wer er wirklich ist


Meine Meinung:

Dies ist der zweite Band der "Dive Bar"-Reihe. Die einzelnen Teile sind aber unabhängig voneinander lesbar, da immer andere Pärchen im Vordergrund stehen. Ich kenne den Vorgänger nicht und hatte keinerlei Verständnisprobleme.


Der Schreibstil ist locker und leicht, einfach, ohne anspruchslos zu sein, schnell und flüssig lesbar. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Auch wenn sie etwas vorhersehbar war, hat sie mich durch ihre Lebendigkeit und Frische, ihren Charme und Witz und ihre Natürlichkeit gepackt. Sowohl die Handlung als auch die Figuren wirken sehr real und echt. Eine Geschichte, wie sie überall passieren kann, die ohne großes Drama besticht und dennoch Tiefe besitzt.

Die beiden Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Dies hat unweigerlich zu einigen witzigen Szenen und lustigen Dialogen geführt.

Joe war ein toller Charakter, den ich von Beginn an mochte. Er hat zwar Mist gebaut, steht aber dazu und versucht eine Freundschaft zu Alex aufzubauen, die sehr zurückgezogen lebt. Als sie erkrankt, kümmert er sich liebevoll um sie. Trotz der Vorgeschichte verstehen sie sich immer besser.

Eine schöne, witzige und gefühlvolle Geschichte, die mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Charmant, witzig und sehr unterhaltsam. Leseempfehlung!


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Mittwoch, 19. Juli 2017

Rezension zu „Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon


Rezension zu 
„Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ 
von Paige Toon 

Cover: HarperCollins


Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 08.05.2017
Verlag : HarperCollins
ISBN: 9783959670944
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch 









Inhalt:

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen! Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson selbst ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, einfach und flüssig zu lesen, genau richtig für einen Jugendroman. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch an einem Tag, in einem Rutsch verschlungen. Es hat einen richtigen Sog auf mich ausgeübt.


Der Einstieg in den dritten Teil der Reihe um Jessie Jefferson ist mir sehr leicht gefallen, auch wenn es schon einige Zeit her ist, dass ich den zweiten gelesen habe. Ich war sofort wieder mittendrin in Jessies aufregendem Leben.

Die Geschichte ist sehr frisch und jugendlich. Jessies Welt, ihre Probleme und Erfahrungen, sprechen vor allem sicherlich die jungen Mädchen sehr an. Der Einblick in die Welt der Reichen und Berühmten war sehr schön beschrieben und konnte auch mich fesseln. Die Autorin gibt einen interessanten und vor allem sehr bildhaften Einblick, das Setting ist sehr detailliert gezeichnet, ohne jedoch langatmig zu wirken. Im Gegenteil: Spritzige und lebendige Bildern stürmen auf den Leser ein.

Ich konnte mich gut in Jessie hineinversetzen, auch wenn ich sie nicht immer verstehen konnte. Aber das muss ich auch gar nicht, um ihr fiebern zu können. Im ersten Band war sie mir am Anfang sogar recht unsympathisch. Ein aufmüpfiger Teenager, der rebelliert. Doch mit der Zeit ist sie mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich konnte mir gut vorstellen, wie Jessie aus ihrem bescheidenen Heim in diese Welt voller Verschwendung und Glamour geworfen wurde. Schön war zu sehen, wie sie sich nach und nach verändert hat, ihre Einstellungen sich geändert haben und sie ein Stück erwachsener geworden ist. Vor allem die Wandlung ihrer Beziehung zu Stuart hat mir gefallen, wie sie sich langsam an ihre neue Familie herantastet, sich einlebt und eine Beziehung zu ihrem Vater aufbaut. Das Auf und Ab, das Hin- und Hergerissen sein der Gefühle ist typisch für ein 16-jähriges Mädchen. Ihr Leben wird erneut aus dem Ruder geworfen, sie muss sich neuen Herausforderungen stellen, die alles auf den Kopf stellen. Und sie muss sich entscheiden...sie schlägt einen ganz neuen Weg ein.

Auch Johnny wächst langsam in seine Vaterrolle hinein, was mir sehr gut gefallen hat. Er steht zu Jessie und tut sein Möglichstes, ihr zu helfen und beizustehen, muss aber auch mal durchgreifen, denn teilweise läuft es ganz schön aus dem Ruder, Jessie schlägt über die Stränge.

Jungs dürfen in diesem Teil natürlich auch nicht fehlen. Mein Herz gehört eindeutig Jack. Er ist ein toller Typ, geheimnisvoll, ein bisschen wild und ungezügelt, aber man merkt, dass Jessie ihm wirklich wichtig ist. Aber auch Tom taucht wieder auf, besonnen und ruhiger, ein netter Kumpel. Oder vielleicht doch mehr?

Eine schöne Geschichte, nicht nur für junge Mädchen. Auch mich konnte die Geschichte fesseln. Sie hat mir eine schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Eine sehr leichte Lektüre, zum Abschalten und Abtauchen, die einfach Spaß macht! 

Man sollte sich allerdings im Klaren sein, dass es sich hier um die Geschichte um ein 16-jähriges Mädchen handelt, das auch altersentsprechend agiert, so wie es sein sollte. Eine lesenswerte Geschichte für junge Mädchen und Junggebliebene. Ich liebe diese Reihe, obwohl ich schon lange der Altersklasse entwachsen bin.

Fazit:

Eine tolle und lebendige Geschichte, die sicherlich vor allem auch die jungen Mädchen anziehen und begeistern wird. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen