Montag, 19. Juni 2017

Montagsfrage # 65



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.


 Die heutige Montagsfrage lautet: 

 Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst? 

Es gibt tatsächlich ab und zu Bücher, die ich unbedingt haben musste, die ich sogar vorbestellt habe, und die dann doch ewig auf dem SuB liegen.
Das liegt zum einen manchmal an meinem erdrückenden SuB. Manchmal möchte ich es mir für den perfekten Zeitpunkt, die optimale Stimmung aufheben. Und manchmal habe ich doch die Befürchtung, dass meine hohen Erwartungen nicht erfüllt werden. Das passiert meistens bei meinen Lieblingsautoren oder Reihen.

 Wie ist das bei Euch? Kennt auch dieses Gefühl?

Einen guten Start in die Woche!
Eure Christine

Kommentare:

  1. Hallo Christine,

    der perfekte Zeitpunkt ist wichtig, da stimme ich dir zu. Bei bestimmten Themen muss man in der Lage sein, sie auch verdauen zu können.

    Ich zögere meistens aus Zeitgründen, das geht mir besonders bei dicken Wälzern so.

    http://sommerlese.blogspot.de/2017/06/montagsfrage-43.html

    Ansonsten mag ich auch den ungelesenen Zustand von Büchern. 🙂 Ist es erst mal angefangen, dann ist dieser Zauber schnell gebrochen.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren. Und das, obwohl ich eigentlich dringend auf den neuesen Band warte. Das scheint tatsächlich vielen so zu gehen und das ist auch wieder beruhigend.

    Den perfekten Zeitpunkt abzupassen, das gelingt mir selten. Aber weil man sich mit er ganz falschen Lesestimmung auch ein Buch vermiesen kann, versuche ich schon auch grob darauf zu achten, ob mir nach Liebe oder Mord zu Mute ist :-)

    LG Gabi

    AntwortenLöschen