Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension zu „In der Liebe ein Mensch (Heart against Soul 6)“ von Anika Lorenz


Rezension zu
„In der Liebe ein Mensch
(Heart against Soul 6)“
von Anika Lorenz

Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 04.05.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602876
E-Buch Text 292 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

**Folge dem Herzschlag eines Menschen…**   
Emmas größter Wunsch scheint endlich in Erfüllung zu gehen. Sie und Nate kommen sich wieder näher und Emma genießt die Zweisamkeit mit ihm in vollen Zügen. Der Wolf ihres Herzens ist wie ausgewechselt: stark, überschwänglich gut gelaunt und voller Selbstvertrauen. Aber Emma muss bald erkennen, dass zum neuen Nate auch Seiten gehören, die alles andere als sympathisch sind. Ihr wird bewusst, dass sie ihn noch viel besser kennenlernen muss, um ihn wirklich verstehen zu können. Doch Emmas Aufgabe lässt das nicht zu, denn plötzlich häufen sich die Nachrichten von monströsen Tieren, die Menschen angreifen. Bestien, die nur Gestaltwandler sein können…

Meine Meinung:

Dies ist der sechste und letzte Teil der "Heart against Soul" - Reihe. Es ist notwendig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Vorkenntnisse für das Verständnis unbedingt erforderlich sind.

Das Cover gefällt mir nicht ganz so gut wie die vorherigen. Es wirkt zwar geheimnisvoll, harmonisch und die Farben sind wieder sehr schön, aber das Gesicht finde ich nicht passend.

Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch einnehmend und fesselnd, angenehm, flüssig und schnell zu lesen. 

Der Wiedereinstieg in die Reihe ist mir sehr leicht gefallen. Die wichtigsten Ereignisse aus dem vorherigen Teil werden kurz angedeutet, so dass schon nach kurzer Zeit alles wieder präsent war. Die Beschreibungen sind sehr lebendig. Dadurch wurde mir der Einstieg in die Geschichte enorm erleichtert.

Dennoch fällt es mir sehr schwer eine Bewertung abzugeben. Obwohl ich die Reihe von Beginn an verfolgt und gerne gelesen habe, bin ich mit dem Reihenabschluss nicht ganz zufrieden. Ausgerechnet dieser letzte Teil konnte mich nicht ganz überzeugen.

Die Handlung ist vor allem in der ersten Hälfte ruhig, sogar teilweise langatmig und zäh. Erst in der zweiten Hälfte nimmt die Spannung zu, actionreiche Szenen folgten und nehmen an Dramatik zu, die Handlung schreitet temporeich voran. Überraschende Momente und Ereignisse und unvorhersehbare Wendungen halten die Spannung und lenken die Geschichte dann in andere, unerwartete Richtungen.

Das Ende lässt mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Es ist zwar nachvollziehbar und logisch, aber ich bin mit der Entwicklung und den Folgen nicht ganz zufrieden, denn es hat mich doch traurig gestimmt. Ein richtiges überraschendes Hammer-Ende. Sehr emotional und mitreißend.

Die Dialoge, vor allem die Gespräche zwischen Nate und Emma, wirken sehr aufgesetzt, unecht und gekünstelt, ebenso wie sein Verhalten. Dies wird zwar im letzten Drittel geklärt, aber dennoch hat sich das Buch dadurch am Anfang sehr zähflüssig lesen lassen und gestelzt gewirkt.

Die Entwicklung der Charaktere nahm in diesem Teil eine ungewöhnliche Richtung und hat mir nicht immer gefallen. Weder das Verhalten von Liam und Nate, noch die Handlungsweise von Emma empfand ich immer als geglückt und verständlich. Die Umstände haben die Figuren, die mir inzwischen so sehr ans Herz gewachsen sind, enorm verändert.

Im Rückblick kann ich die ganze Reihe allerdings sehr empfehlen, auch wenn mich der letzte Teil nicht ganz so überzeugen konnte wie die vorherigen. Die Geschichte birgt zwar nichts gänzlich Neues und bietet keine durchgängig actiongeladene Handlung, aber es ist absolute eine Reihe zum Wohlfühlen und Genießen, sehr unterhaltsam und ein echter Pageturner. Zu Beginn war diese Entwicklung, die ganzen Ereignisse und die Wendungen, die vielen Hochs und Tiefs, und die Richtungswechsel nicht absehbar.

Das Buch hat mich nach Anfangsschwierigkeiten in der letzten Hälfte dann gut unterhalten und mir eine aufwühlende Lesezeit beschert. 

Fazit:

Ein emotionaler und unerwarteter Reihenabschluss. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen