Montag, 22. Mai 2017

Montagsfrage # 61




Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.


 Die heutige Montagsfrage lautet: 

 Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen? 

Ich denke, dass bisher sicher jeder schon mal gespoilert wurde, egal ob es Bücher oder Filme betrifft.

Spoiler mag ich nicht besonders - wer tut das schon -, aber deswegen würde ich nie ein Buch abbrechen oder einen Film nicht anschauen.

Spolier sind ärgerlich, lassen sich aber kaum vermeiden. Doch ich glaube nicht, dass dahinter meistens keine böse Absicht steckt. Ich finde es manchmal selbst schwer, eine Rezi zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Oder wenn mir jemand ganz begeistert von einem Buch oder Film erzählt, ohne sich Gedanken darüber zu machen, ob ich vielleicht noch selbst zu dem Buch greifen oder den Film sehen möchte und im Eifer des Gefechts und der Begeisterung zu viel verrät.  

Es kommt natürlich auch auf das Genre an. Bei Liebesromanen ahnt man ja eh schon, wohin die Reise führt (trotzdem möchte ich nicht über den genauen Weg zum Ziel im Voraus informiert sein), aber bei Krimis oder Thrillern ist es dann schon etwas ganz anderes, wenn man gleich weiß, wer hinter allem steckt.


 Wie ist das bei Euch?

Einen guten Start in die Woche!

Eure Christine

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christine,

    ein Buch abgebrochen habe ich wegen Spoilern auch noch nicht, entweder gefällt es mir, dann les ich es auch weiter oder es hat von vorn herein nicht viel getaugt ;-)

    Ich wurde schon einige Male bei Onlinehändlern mies gespoilert, da wurde mittendrin gleich der Täter eines Thrillers genannt. Da hab ich mir das Buch dann gleich "gespart" :-( ich selbst achte immer sehr drauf nicht zu spoilern und falls doch (weils zb der 2te Teil einer Reihe ist) kennzeichne ich das natürlich entsprechend.

    Meinen Beitrag findest Du hier: https://hufieslesestall.de/2017/05/22/montagsfrage-4/

    Liebe Grüße
    Hufie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine,

    ich finde auch, wenn man etwas über das Ende wissen will, sollte man selbst entscheiden können, woher oder besser wie man das herausfindet. Selbst Lesen ist auch mein bevorzugtes Ziel, wobei mir sicherlich bei Rezis auch schon mal Inhalte durchgefluscht sind, die andere gerne nicht gewusst hätten. Manchmal muss man Inhalte erwähnen, weil sonst die eigene Meinung nicht klar wird.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Heyho Christine :)

    Ich habe so eine Freundin, die alles haargenau wissen möchte, bevor sie ein Buch liest. Wo dabei die Logik bleibt frage ich mich auch immer :D

    Ich persönlich hasse Spoiler, wenn ich sie nicht will.
    Komischerweise lese ich aber immer den letzten Satz, bevor ich ein Buch beginne... (Auch hier fehlt die Logik ;D)

    Ich wünsche dir einen schönen Montag ♥
    Liebe Grüße
    Tina | Bookhipster ☺

    Hier ist mein Beitrag:
    http://theonlybookhipster.blogspot.de/2017/05/montagsfrage-8.html
    Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust ☻

    AntwortenLöschen
  4. Hey Christine,

    Ich wurde tatsächlich schon mal so gespoilert, dass ich einen Film nicht mehr geguckt habe und das war tatsächlich pure Absicht von der Person.
    Ansonsten gehe ich mit dir konform. In den meisten Fällen sind Spoiler nicht absichtlich und was man als Spoiler ansieht und was nicht, kann vom Empfinden her auch ziemlich unterschiedlich sein.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen