Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension zu „Zwischen Macht und Spiegel“ von Ann-Kathrin Wolf


Rezension zu
„Zwischen Macht und Spiegel“
von Ann-Kathrin Wolf

Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.11.2016
Aktuelle Ausgabe : 03.11.2016
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602463
E-Buch Text 340 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Mächtigste in diesem Land?** 
Nach der Flucht aus Grimms Manor kommen sich Alex und ihr Wächter William Grimm endlich wieder näher. Aber Alex‘ Gedanken wandern immer wieder zu dem charmanten Prinz Ian zurück, der weiterhin wie vom Erdboden verschwunden scheint. Wie soll sie ihn nur finden, wenn eine viel schwerere Aufgabe auf sie wartet? Schneewittchens größte Rivalin ist erwacht und ihre schwarze Magie droht die Märchenwelt zu verschlingen – und mit ihr auch die Welt der Menschen. Alexandra und ihre Freunde setzen alles daran, die böse Königin aufzuhalten. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn nur eine kann den Kampf zwischen Liebe und Hass gewinnen.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte und letzte Teil der "Märchenherz"-Reihe, die verschiedene Märchen miteinander kombiniert und in die moderne Welt verlegt.


Der Schreibstil war einfach, aber angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, durch die Seiten zufliegen. Vor allem die Zitate aus den verschiedenen Märchen, die jedes Kapitel überschrieben und einen Hinweis zur folgenden Handlung gelegt haben, haben mir sehr gut gefallen.

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Die Märchenfiguren haben vor langer Zeit wirklich gelebt. Ihre Nachkommen werden allerdings immer noch vom Bösen bedroht. Das Böse ist und bleibt böse und hat böses im Sinn. Und natürlich gibt es auch das Gute und die Macht der Liebe. Das Märchenmotiv wurde wirklich sehr interessant und spannend umgesetzt. Auch weniger bekannte Märchen kommen zum Zug und erhalten ihren Platz in der Handlung. Alle Einzelteile verweben sich nach und nach zu einem großen Ganzen.

Zwischendurch hatte ich immer das Gefühl, dass mir etwas bekannt vorkommt - was ganz natürlich ist bei den Märchen - aber dennoch schlug die Handlung immer wieder eine andere Richtung ein und watete mit überraschenden Ereignissen und unvorhersehbaren Entwicklungen und Momenten auf.

Die vielen Märchen und Figuren aus den Märchen, die Puzzleteile und Bruchstücke, die hier zusammengeführt werden, ergeben am Ende ein großes Ganzes. Die Handlung ist geheimnisvoll und spannend. Nach und nach sammeln wir Puzzleteile auf und fügen sie zusammen, ergeben einen Sinn und erklären. Dadurch ist die Spannung durchgehend gegeben. Die Handlung ist von Anfang an spannend und fesselnd, so dass ich komplett an das Buch gefesselt war und es nicht aus der Hand legen konnte. Das Gesamtbild hat einfach gestimmt und war rund.

Besonders auch der Handlungsstrang um Lily, ihre Bestimmung und ihre Liebesgeschichte fand ich sehr schön. Die Liebe spielt hier eine große Rolle. Die Liebe zwischen Will und Alex, Lily und Lukas, aber auch die Liebe und Bindung innerhalb der Familie.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich, vielseitig, facettenreich und bringen dadurch viel Farbe, Abwechslung und Spannung indie Handlung.

Jedes Mal, wenn ich dachte, ich hätte die Charaktere durchschaut, führte eine Wendung oder neue Erkenntnis die Handlung in eine andere Richtung.  Es gab wieder einiges zum Rätseln und Grübeln. Vor allem die Geschichte von dem Krähenmann fand ich sehr interessant, berührend und emotional. Sie hat viel Licht ins Dunkel gebracht.

Alex mochte ich trotz ihrer manchmal etwas nervigen Art sehr gerne. Sie muss hier richtig über sich hinauswachsen, einige Rückschläge einstecken und neue Erkenntnisse, auch in Bezug auf sich selbst, gewinnen, bevor sie sich dem Bösen stellt. Doch sie ist nicht alleine. Viele Freunde kämpfen an ihrer Seite.

Besonders Lancelot, mit dem dicken Kater, mit dem es so viel mehr auf sich hat, ist mir ans Herz gewachsen.

Das Buch hat mir eine sehr unterhaltsame,spannende und märchenhafte Lesezeit beschert. Es hat mir viel Spaß gemacht, der Geschichte zu folgen. Ich liebe Märchen und Märchenadaptionen! Eine tolle Geschichte, die mich tief in eine zauberhafte und märchenhafte Welt entführt hat.

Fazit:

Ein gelungener und spannender Reihenabschluss, eine märchenhafte Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat. Absolute Leseempfehlung für alle Märchenfans!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Freitag, 26. Mai 2017

Rezension zu „Zwischen Blut und Krähen“ von Ann-Kathrin Wolf


Rezension zu 
„Zwischen Blut und Krähen“ 
von Ann-Kathrin Wolf 

Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.11.2015
Aktuelle Ausgabe : 05.11.2015
Verlag : Impress
ISBN: 9783646601749
E-Buch Text 328 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wie schwarz ist Magie in diesem Land?** 
Alexandra kann kaum fassen, wo sie sich befindet: auf Grimms Manor, bei der Bruderschaft des »Schneewittchens«. Es ist viel passiert, seit sie erfahren hat, dass Märchen nicht nur der Fantasie entspringen und ausgerechnet sie mit ihrem ebenholzschwarzen Haar und der schneeweißen Haut Teil ihrer Welt ist. Dennoch wird sie auf Grimms Manor alles andere als freundlich empfangen und sogar ihr sonst so treuer Wächter William Grimm scheint sich von ihr abzuwenden. Die Schatten der Märchen breiten sich spürbar aus, schwärzer als die Federn einer Krähe. Nur einer begegnet ihr mit offenen Armen: ein Prinz, um genau zu sein IHR Prinz.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der "Märchenherz"-Reihe, die verschiedene Märchen miteinander kombiniert und in die moderne Welt verlegt.


Der Schreibstil war einfach, aber angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, durch die Seiten zufliegen. Vor allem die Zitate aus den verschiedenen Märchen, die jedes Kapitel überschrieben und einen Hinweis zur folgenden Handlung gelegt haben, haben mir sehr gut gefallen.

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Die Märchenfiguren haben vor langer Zeit wirklich gelebt. Ihre Nachkommen werden allerdings immer noch vom Bösen bedroht. Das Böse ist und bleibt böse und hat böses im Sinn. Und natürlich gibt es auch das Gute und die Macht der Liebe. Das Märchenmotiv wurde wirklich sehr interessant und spannend umgesetzt. Auch weniger bekannte Märchen kommen zum Zug und erhalten ihren Platz in der Handlung. Alle Einzelteile verweben sich nach und nach zu einem großen Ganzen.

Zwischendurch hatte ich immer das Gefühl, dass mir etwas bekannt vorkommt - was ganz natürlich ist bei den Märchen - aber dennoch schlug die Handlung immer eine andere Richtung ein und watete mit überraschenden Ereignissen auf.

Die vielen Märchen und Figuren aus den Märchen, die hier zusammengeführt werden, ergeben am Ende ein großes Ganzes. Die Handlung ist geheimnisvoll und spannend. Nach und nach sammeln wir Puzzleteile auf und fügen sie zusammen, ergeben einen Sinn und erklären. Dadurch ist die Spannung durchgehend gegeben, obwohl die Story erst langsam in Fahrt kommt - allerdings wird es hier viel schneller actionreich als beim ersten Teil. Der gemächliche Start hat mich allerdings nicht gestört, das Gesamtbild hat einfach gestimmt und war rund. Lange Zeit tappt der Leser im Dunkeln, wer denn nun zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Jedes Mal, wenn ich dachte, ich hätte die Charaktere durchschaut, führte eine Wendung oder neue Erkenntnis die Handlung in eine andere Richtung.

Hinter die Bruderschaft, den Rat und die Mitglieder, vor allem Edmund, hinter ihre Machenschaften und Absichten, bin ich lange nicht gekommen und bin gespannt, wie sich alles nun im letzten Teil klärt. Es gab wieder einiges zum Rätseln und Grübeln.

Alex mochte ich trotz ihrer manchmal etwas nervigen Art sehr gerne. Auf Grimms Manor wird sie nicht gerade freudig begrüßt, überall schlägt ihr Abneigung entgegen.

William Grimm hat sich auch hier wieder sehr geheimnisvoll verhalten, sehr distanziert und kalt. Teilweise mochte ich seine Verschwiegenheit und Abweisungen nicht besonders.

Der gute Prinz Ian war ganz so, wie man sich einen Prinzen vorstellt. Charmant. Gutaussehend. Aalglatt. Das Eifersuchtsdrama, das dadurch entsteht, fügt sich wunderbar und passend in die Handlung ein. Dadurch ist mir auch Will näher ans Herz gewachsen. Zwischendurch sind seine wahren Gefühle nämlich in den passenden Situationen durchgeblitzt.

Das Buch hat mir eine sehr unterhaltsame und märchenhafte Lesezeit beschert und hat mir noch einen Ticken besser gefallen, als der erste Teil. Es hat mir viel Spaß gemacht, der Geschichte zu folgen. Ich liebe Märchen und Märchenadaptionen! Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Fazit:

Eine gelungene und spannende Fortsetzung, eine märchenhafte Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat. Leseempfehlung für alle Märchenfans!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Show it Friday # 8




Der Show it Friday ist eine Aktion von Sunny's Magic Books und Seductive Books, die abwechselnd auf beiden Blogs stattfindet.
 
Jeden Freitag gibt es eine Aufgabe, in der ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal gezeigt werden soll. Hierbei ist es egal, ob das Buch bereits gelesen wurde, es auf eurem SuB liegt oder auf eurer Wuli steht.
Zu diesem Buch gibt es 3 immer gleichbleibende Fragen, die zu beantworten sind.
 
Heutiges Thema:
 
Zeige ein Buch, das am Meer spielt

Die Entscheidung ist mri ganicht so leicht gefallen. Es gibt viele tolle Bücher, die am Meer spielen. Letztendlich habe ich mir für ein Buch entscheiden, das passend zu dem super sonnigen Wetter, absolutes Sommerfeelimg versprüht.

„Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah“ von Sina Müller

 
 
1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner WuLi?
 
Ich habe das Buch bereits gelesen. Ich liebe den Schreibstil und die Geschichten der Autorin einfach! Sie vermag es auf wundervolle Weise, mich in eine andere Welt zu katapultieren, aus der es mir immer schwer fällt, wieder aufzutauchen.

Ein Roman über die Liebe, mit Höhen und Tiefen, über Freundschaft und Vertrauen, mit viel Drama und Spannung. Er hat mir eine fesselnde, mitreißende, sehr emotionale Lesezeit beschert und konnte mich vollkommen überzeugen.

 
2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
 

Das Cover gefällt mir nicht wirklich. Es wirkt zwar fröhlich und sommerlich, passend zur Geschichte, aber gelb ist einfach nicht meine Farbe.
 
3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
 
Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, die mich bisher durchweg begeistern konnten. Ich freue mich auf den zweiten Teil dieser Reihe „Herz über Board 2: Mein Winter mit Lin“, der Ende des Jahres erscheinen wird.
 
 Einen schönen Freitag
 
Eure Christine

Lesewoche # 2


Bei Johnni von Unendliche Geschichte findet  diese tolle Mitmach-Aktion statt.

Immer freitags sollen die folgenden vier Fragen zu deiner Lesewoche beantwortet werden.

Ich freue mich und mache gerne mit! Los geht's!
 

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Lust zu lesen habe ich immer und die Zeit nehme ich mir einfach ;-) Ganz klappt das leider nicht immer so. Vor allem gestern am Feiertag hatte ich mir viel mehr Zeit zum Lesen gewünscht.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
 
Ich habe in dieser Woche bisher 6 Bücher beendet. Eine gute Woche mit tollen Büchern, kein Flop dabei.
 
 

„In der Liebe ein Mensch (Heart against Soul 6)“ von Anika Lorenz und „All die süßen Lügen“ von Rebecca Wild haben jeweils 4 Sterne bekommen.









Die beiden Reihenfortsetzungen „#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)“ von Ina Taus und „Biss zum Abendrot“ von Stephenie Meyer, 

sowie 

 

„Zurück ins Leben geliebt“ von Colleen Hoover und „Mein Herz sucht Liebe“ von Susan Mallery wurden von mir mit 5 Sternen bewertet.

Besonders gut haben mir „#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)“,  „Zurück ins Leben geliebt“  und „Mein Herz sucht Liebe“ gefallen - meine Highlights der Woche. "Twilight" lasse ich außen vor, da es ein Reread ist und ich wusste, was mich erwartet.




 
 3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
 
Diese Woche möchte ich euch das Lesewochenende "Lesen zum Träumen" ans Herz legen. Vielleicht hat der ein oder andere Lust, noch mit einzusteigen.
 
4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?
 
Für das Wochenende habe ich mir einiges vorgenommen. Tolles Wetter, gemütlich auf der Terrasse sitzen und entspannt lesen. Gleich werde ich mein aktuelles Buch „Zwischen Blut und Krähen“ von Ann-Kathrin Wolf beenden. Es fehlen nur noch ein paar Seiten. Nach der Arbeit starte ich direkt mit dem 3. Teil der Reihe „Zwischen Macht und Spiegel“. Da ich heute arbeiten muss (zum Glück nur 4 Stunden), gönne ich mir am Montag einen freien Tag und werde ihn zum Lesen nutzen.

Wie war eure Lesewoche?

Einen schönen Freitag
Eure Christine

Donnerstag, 25. Mai 2017

Lesewochenende "Lesen zum Träumen"


Bei Nadja von Bookwormdreamers findet ab heute das Lesewochenende unter dem Motto „Lesen zum Träumen“, welches bis einschließlich Sonntag geht. Über die Tage verteilt wird es Aufgaben oder Fragen passend zum Motto geben. 

Donnerstag, 25. Mai 2017

1. Habt ihr euch Ziele für das Lesewochenende gesetzt? Welches Buch begleitet / welche Bücher begleiten euch?

Ich habe mir kein Ziel gesetzt und lese einfach drauf los, zumal ich morgen früh noch kurz arbeiten muss und einige Aktivitäten mit den Kindern anstehen. Mit meiner Tochter gehe ich nachher noch reiten,mein Sohn hat am Sonntag seinen ersten Auftritt mit seiner Band.

Ich starte mit 

„Zwischen Blut und Krähen“ von Ann-Kathrin Wolf  (hier bin ich bei 10%)

und lese dann gleich den dritten Teil 

„Zwischen Macht und Spiegel“ hinterher.


Wenn dann noch Zeit ist, steht „Zwischen Himmel und Glück“ von Ava Miles  auf dem Plan.

Inhalt:
Verdammtes Herz! Jill sollte Brian auf keinen Fall eine zweite Chance geben. Dass er sie damals verließ, um in New York eine Karriere als Sternekoch anzustreben, hat sie sehr verletzt. Doch nun ist er zurück im beschaulichen Dare Valley, flirtet mit ihr und erweckt ihre Sehnsucht. Ein Kuss – und plötzlich ist alles möglich! Bis Brians Exfreundin auftaucht. Jills schlimmste Befürchtungen scheinen wahr zu werden: Sie kann Brian nicht vertrauen. Oder ist ihre Liebe diesmal stark genug?




Mein Sohn liest mit und möchte sein aktuelles Buch „Animox - Das Heulen der Wölfe“ von Aimée Carter beenden.




2. An manche Träume erinnert man sich, an manche nicht. Zeigt mir doch bitte ein Buch, an was ihr euch gar nicht mehr erinnern könnt, obwohl ihr wisst, dass ihr es gelesen habt.

Ich habe nach ein bisschen stöbern dieses Buch gefunden:


Ich kann mich weder an die Handlung noch an die Figuren dieses Buches mehr erinnern, obwohl ich ihm damals 5 Sterne gegeben habe...


Update: 14:55 Uhr:

Ich komme jetzt gerade vom Reiten und werde mich nun mal eine Stunde meinem Buch widmen. Schön auf die Terrasse setzten, einen leckeren Milchkaffee trinken und Cookies essen. Danach wird dann gegrillt.

Update: 16:50 Uhr:

So, nun habe ich ein bisschen weiter gelesen und bin bei 33 %. Leider komme ich nicht so zum Lesen,wie ich mir das vorgestellt habe.
Das Buch gefällt mir gut, die Geschichte ist noch sehr geheimnisvoll. Ich blicke noch nicht so ganz durch, was den Rat und seine Absichten betrifft, aber das ist so gewollt.

Update: 18:25 Uhr

Nachdem wir jetzt leckter gegrillt haben, entspanne ich mich gleich in der Badewanne mit meinem Buch. Ein wunderbarer Ort zum Träumen.


Freitag, 26. Mai 2017

Update: 11:25 Uhr

So, ich bin zurück von der Arbeit. Die 4 Stunden waren zum Glück schnell vorbei.
Ich habe heute morgen - noch vor der Arbeit - „Zwischen Blut und Krähen“ beendet. Nun werde ich gleich mit „Zwischen Macht und Spiegel“ die Reihe fortführen. Ich hoffe, dass ich das Buch heute auch beenden kann.

3. Hat euch schon einmal eine Geschichte so intensiv mitgenommen, dass ihr nachts von ihr geträumt habt?

Nicht, dass ich mich erinnern könnte. Dabei sollte man meinen, die Geschichten, die ich vor dem Schlafen gehen lese und die mich tief berühren, würden sich in meine Träume schleichen. Ich kann mich aber nur selten an meine Träume erinnern und bisher waren keine Erinnerungen an Handlungen oder Protagonisten aus meine Büchern dabei.

Update: 15:20 Uhr

Ich habe es mir auf der Terrasse gemütlich gemacht und ein bisschen gelesen. 10 % habe ich geschafft. Jetzt muss ich mich erst mal ein bisschen im Haus abkühlen und schreibe die Rezi für den zweiten Teil.


4. Ich würde gerne wissen, wo ihr am liebsten bei dem schönen Wetter liest? Und zu welcher Zeit?

Ich lese immer und überall. Heute habe ich auf der Terrasse im Liegestuhl gelesen.
Aber am liebsten lese ich auf meiner kleinen Couch im Schlafzimmer oder abends im Bett.

Update: 18:20 Uhr

Ich komme schon wieder nicht so zum Lesen, wie ich gerne wollte. Dabei kann ich gar nicht sagen, woran es liegt. Bin jetzt bei 32 %.  Mal sehen, wie es sich noch entwickelt.


Samstag, 27. Mai 2017

5. Halbzeit! Die Hälfte des Lesewochenendes ist leider schon vorbei. Wie zufrieden seid ihr bisher mit eurem Ergebnis?

Ich habe gestern Abend mein 2. Buch beendet und die Trilogie damit abgeschlossen. Ich bin ganz zufrieden,auch wenn ich nicht ganz so viel zum Lesen gekommen bin, wie ich es mir gewünscht habe.


Update: 11:00 Uhr

Heute morgen um 5 Uhr bin ich mit einem neuen Buch gestartet, zu dem ich zufällig gegriffen habe, das nicht auf meiner Leseliste fürs Wochenende stand. Aber ich hatte einfach Lust darauf. Ich bin jetzt bei 2 % und zuversichtlich, dass ich es heute noch gelesen bekomme. Ich habe fast alles schon erledigt, war einkaufen, habe die Wäsche gewaschen und werde es mir jetzt zusammen mit meiner Tochter nun mal auf der Terrasse gemütlich machen. Ist ja perfektes Lesewetter!

Das ist das 2.Mal, dass ich zu Besuch in Thunder Point bin. Das Städtchen und seine Bewohner sind einfach toll. Die Gesichtete gefällt mir bisher sehr gut.


Update: 13:10 Uhr

Ach, ist das herrlich da draußen, trotzdem brauche ich nun eine kurze Pause zum Abkühlen im Haus und um eine Kleinigkeit zu essen.
Ich habe jetzt 45% gelesen und bin immer noch begeistert. Ein tolles Buch für diese Jahreszeit,zum Entspannen, Abschalten und Genießen.

Update: 16:20 Uhr

Bei 66 % werde ich meinen Reader jetzt zur Seite legen und mit meiner Tochter zum Pferd fahren. Sie reitet durch den Wald, während der Rest der Familie hinterherspaziert. Anschließend essen wir bei meinen Eltern. Pünktlich um 20 Uhr müssen wir wieder zu Hause sein, damit wir Harry Potter nicht verpassen :-) Die Kids sind gerade wieder im Fieber...


Update: 23:20 Uhr

„Vereint in Thunder Point“ von Robyn Carr ist nun beendet. Ein schönes Buch, das mich sehr gut unterhalten hat.

Bisher bin ich mit meiner Bilanz doch sehr zufrieden. Auch wenn ich das Buch, das als 3. auf meiner Leseliste stand, immer noch nicht angefangen habe.
Beendet habe ich bisher 3 Bücher.


Sonntag, 28. Mai 2017


Update: 8:20 Uhr

Heute morgen habe ich „For 100 Days - Täuschung“ von Lara Adrian angefangen zu lesen. Ich bin gespannt, was mich erwartet, die Meinungen sind ja sehr gespalten.

Ich bin bei 16 %, so dass ich noch nicht allzu viel sagen kann. Der Schreibstil ist einfach, leicht und schnell zu lesen. 

Mal sehen, ob ich das Buch heute noch schaffe.  Werde jetzt zuerst einmal Frühstück machen und saugen, ein bisschen Hausputz erledigen. Heute Mittag hat mein Sohn seinen ersten Auftritt mit seiner Band, die seit November zusammen spielt. Ist zwar nur ein sehr kurzer Auftritt, aber ich bin gespannt und schon ziemlich aufgeregt.


6. Von welchem Buch wart ihr zuletzt so begeistert, dass es euch zum Träumen gebracht hat?

Da fallen mir mehrere Bücher ein. Eins der letzten war
„True North - Wo auch immer du bist“ von Sarina Bowen. Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen. Die Einblicke in das Farmleben, die Arbeit, der Anbau, die Herstellung der Produkte, der Verkauf und die Existenzängste wurden sehr gut dargestellt, sehr detailliert beschrieben - aber ohne Langweile aufkommen zu lassen. Es wirkte alles sehr natürlich und real, wurde fesselnd und interessant erzählt. Das hat mich richtig dorthin versetzt und mich von der großen Farm träumen lassen - obwohl das nun nicht wirklich ein Leben für mich wäre. Ein wundervoller, gefühlvoller, knisternder und fesselnder Roman mit sympathischen Charakteren und einem wunderbaren Setting. Eintauchen und träumen.

Update: 11:40 Uhr

Im Schatten auf der Terrasse lässt es sich wirklich aushalten. 

Ich bin jetzt bei 25 % und genieße die leichte Lektüre. Sehr prickelnd, aber bisher ist noch alles undurchsichtig, voller Andeutungen und Geheimnissen. 



8. Da ich heute wirklich viel und gut zum Lesen komme, würde ich gerne wissen: Wenn ihr längere Zeit hintereinander lest, lest ihr dann unentwegt oder braucht ihr zwischendurch kleine Pausen?

Ich brauche nicht unbedingt eine Pause und kann längere Zeit am Stück durchlesen. Natürlich mache ich mir zwischendurch mal einen Kaffee oder ähnliches. Meist habe ich - außer am Abend oder mal am Wochenende - ohnehin keine Gelegenheit, längere Zeit am Stück zu lesen. Ich nutze im Alltag eher jede sich bietende Minute und greife zum Buch, immer zwischendurch als Pause oder Lückenfüller. 


Update: 16:50 Uhr 

So, der Auftritt ist vorbei, ich bin wieder zu Hause. Ich bereite jetzt das Abendessen vor und widme mich zwischendrin und den restlichen Abend meinem Buch. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch, es zu Ende zu lesen.

Update: 19:40
Nun lese ich endlich weiter. Bei uns gewittert es seit einiger Zeit, so dass ich auf mein Lesesofa umgezogen bin. Ich habe bisher 38% gelesen und glaube nicht, dass ich das Buch heute noch beenden kann.








Rezension zu „In der Liebe ein Mensch (Heart against Soul 6)“ von Anika Lorenz


Rezension zu
„In der Liebe ein Mensch
(Heart against Soul 6)“
von Anika Lorenz

Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.05.2017
Aktuelle Ausgabe : 04.05.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602876
E-Buch Text 292 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

**Folge dem Herzschlag eines Menschen…**   
Emmas größter Wunsch scheint endlich in Erfüllung zu gehen. Sie und Nate kommen sich wieder näher und Emma genießt die Zweisamkeit mit ihm in vollen Zügen. Der Wolf ihres Herzens ist wie ausgewechselt: stark, überschwänglich gut gelaunt und voller Selbstvertrauen. Aber Emma muss bald erkennen, dass zum neuen Nate auch Seiten gehören, die alles andere als sympathisch sind. Ihr wird bewusst, dass sie ihn noch viel besser kennenlernen muss, um ihn wirklich verstehen zu können. Doch Emmas Aufgabe lässt das nicht zu, denn plötzlich häufen sich die Nachrichten von monströsen Tieren, die Menschen angreifen. Bestien, die nur Gestaltwandler sein können…

Meine Meinung:

Dies ist der sechste und letzte Teil der "Heart against Soul" - Reihe. Es ist notwendig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Vorkenntnisse für das Verständnis unbedingt erforderlich sind.

Das Cover gefällt mir nicht ganz so gut wie die vorherigen. Es wirkt zwar geheimnisvoll, harmonisch und die Farben sind wieder sehr schön, aber das Gesicht finde ich nicht passend.

Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch einnehmend und fesselnd, angenehm, flüssig und schnell zu lesen. 

Der Wiedereinstieg in die Reihe ist mir sehr leicht gefallen. Die wichtigsten Ereignisse aus dem vorherigen Teil werden kurz angedeutet, so dass schon nach kurzer Zeit alles wieder präsent war. Die Beschreibungen sind sehr lebendig. Dadurch wurde mir der Einstieg in die Geschichte enorm erleichtert.

Dennoch fällt es mir sehr schwer eine Bewertung abzugeben. Obwohl ich die Reihe von Beginn an verfolgt und gerne gelesen habe, bin ich mit dem Reihenabschluss nicht ganz zufrieden. Ausgerechnet dieser letzte Teil konnte mich nicht ganz überzeugen.

Die Handlung ist vor allem in der ersten Hälfte ruhig, sogar teilweise langatmig und zäh. Erst in der zweiten Hälfte nimmt die Spannung zu, actionreiche Szenen folgten und nehmen an Dramatik zu, die Handlung schreitet temporeich voran. Überraschende Momente und Ereignisse und unvorhersehbare Wendungen halten die Spannung und lenken die Geschichte dann in andere, unerwartete Richtungen.

Das Ende lässt mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Es ist zwar nachvollziehbar und logisch, aber ich bin mit der Entwicklung und den Folgen nicht ganz zufrieden, denn es hat mich doch traurig gestimmt. Ein richtiges überraschendes Hammer-Ende. Sehr emotional und mitreißend.

Die Dialoge, vor allem die Gespräche zwischen Nate und Emma, wirken sehr aufgesetzt, unecht und gekünstelt, ebenso wie sein Verhalten. Dies wird zwar im letzten Drittel geklärt, aber dennoch hat sich das Buch dadurch am Anfang sehr zähflüssig lesen lassen und gestelzt gewirkt.

Die Entwicklung der Charaktere nahm in diesem Teil eine ungewöhnliche Richtung und hat mir nicht immer gefallen. Weder das Verhalten von Liam und Nate, noch die Handlungsweise von Emma empfand ich immer als geglückt und verständlich. Die Umstände haben die Figuren, die mir inzwischen so sehr ans Herz gewachsen sind, enorm verändert.

Im Rückblick kann ich die ganze Reihe allerdings sehr empfehlen, auch wenn mich der letzte Teil nicht ganz so überzeugen konnte wie die vorherigen. Die Geschichte birgt zwar nichts gänzlich Neues und bietet keine durchgängig actiongeladene Handlung, aber es ist absolute eine Reihe zum Wohlfühlen und Genießen, sehr unterhaltsam und ein echter Pageturner. Zu Beginn war diese Entwicklung, die ganzen Ereignisse und die Wendungen, die vielen Hochs und Tiefs, und die Richtungswechsel nicht absehbar.

Das Buch hat mich nach Anfangsschwierigkeiten in der letzten Hälfte dann gut unterhalten und mir eine aufwühlende Lesezeit beschert. 

Fazit:

Ein emotionaler und unerwarteter Reihenabschluss. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen