Dienstag, 18. April 2017

Rezension zu „Von der Dunkelheit geliebt“ von Natalie Luca


Rezension zu
„Von der Dunkelheit geliebt“
von Natalie Luca

Cover: Dark Diamonds




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 31.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 31.03.2017
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300192
E-Buch Text 304 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

**Folge deiner Bestimmung in eine Welt, die nur du retten kannst*

Seit ihrer Kindheit wird die 19-jährige Alexia von einem dunklen Schatten begleitet. Meist taucht er nur in ihren Träumen auf, doch manchmal erahnt sie seine Präsenz sogar im Alltag und ist kurz davor, an ihrem Verstand zu zweifeln. Bis sich der mysteriöse Schatten im Augenblick der größten Not plötzlich materialisiert und ihr nicht nur das Leben rettet, sondern sie auch in seine Welt mitnimmt. Erst dort soll Alexia erfahren, wer ihr dunkler Beschützer in Wirklichkeit ist und warum er ihr seit Jahrzehnten nicht von der Seite weicht.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war einfach, fesselnd, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Er war nicht zu überstürzt, der Leser wurde langsam mit der neuen Welt vertraut, ohne dass es langatmig wurde.


Die Autorin hat eine faszinierende Welt und faszinierende Atmosphäre geschaffen. Das Setting hat mir unglaublich gut gefallen. Durch die detailreichen Beschreibungen hatte ich alles bildlich vor Augen, konnte mich gut ein- und zurechtfinden.

Die Handlung war spannungsgeladen, actionreich und abwechslungsreich. Viele Facetten spielen hier mit, so dass es nie langweilig wurde. Alexia musste viele Abenteuer erleben, wodurch die Spannung dauerhaft vorhanden war. Gegen Ende hin wurden mir die Aufgaben allerdings etwas zu schnell gelöst, das Tempo nahm enorm zu. Ich wäre gerne noch ein bisschen länger dort verweilt.
Am Schluss blieben keine offenen Fragen zurück, es wurde alles aufgeklärt.

Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Alexia ist eine starke und mutige Protagonistin, die sich ohne lange nachzudenken ins Abenteuer stürzt. Auch Davian, der am Anfang etwas unnahbar wirkte, mochte ich sehr. Doch während der Reise macht er eine enorme Änderung durch. Alexia und er wachsen zu einem tollen Team zusammen. Auch Wyn und Bas'khan oder die Nymphe und ihre Familie haben die Geschichte wunderbar vervollständigt.

Die Geschichte hat mich gut unterhalten und mir eine fesselnde und angenehme Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine interessante und spannende Fantasy-Geschichte, die mich zu fesseln vermochte. Leseempfehlung!


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen