Freitag, 14. April 2017

Rezension zu „Das dunkle Geheimnis des Käpten Agly“ von Sibylle Rieckhoff


Rezension zu
„Das dunkle Geheimnis des Käpten Agly“
von Sibylle Rieckhoff

Cover: Arena


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.01.2017
Aktuelle Ausgabe : 03.01.2017
Verlag : Arena
ISBN: 9783401509433
Flexibler Einband 104 Seiten
Sprache: Deutsch 







Inhalt:

Jetzt gibt es keinen Weg zurück! Die drei Reporter Alex, Toni und Laura und die beiden Spürnasen Max und Mini öffnen im Museum eine Tür mit der Aufschrift „Zutritt strengstens verboten“. Ganz schön gefährlich, aber für eine gute Story nehmen die coolen Fünf das schon mal in Kauf. Und plötzlich sind sie unter Deck auf einem echten Piratenschiff. Doch welches Geheimnis hütet der finstere Käpten Agly? Viel Zeit bleibt den Freunden nicht, denn an Bord ist eine Meuterei im Gange.


Meinung meines Sohnes:


Da ich erst 10 Jahre alt bin,hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.


Der Schreibstil einfach und leicht verständlich, altersgerecht und gut zu lesen. Die Schriftgröße ist optimal.

Die Kapitel sind recht kurz und stellen am Ende immer eine Frage oder ein Rätsel, das gelöst werden muss. Das hat mir sehr gut gefallen und hat die Geschichte spannend gemacht.

Am Anfang wurden die coolen 5 erst mal vorgestellt. Das fand ich richtig toll und man lernte sie gleich kennen. Auch die vielen Bilder haben mir gut gefallen.

Die Geschichte an sich hat mir aber nicht ganz so gut gefallen, obwohl ich Piraten sehr mag. Sie war ein bisschen komisch und manchmal ist wenig passiert.

Fazit:

Die Idee mit der Rätsel-Geschichte finde ich wirklich toll, aber ide Handlung hat mir nicht ganz so gut gefallen.


3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen