Sonntag, 9. April 2017

Rezension zu „Aufs Ganze gehen“ von Henriette Wich


Rezension zu
„Aufs Ganze gehen“
von Henriette Wich


Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.05.2016
Aktuelle Ausgabe : 27.05.2016
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551315403
Flexibler Einband 112 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Marvin hat was gegen Langeweile. Er sucht das Risiko – jetzt, hier, sofort! Schule nervt nur und die Lücken in den Hauptfächern sind sowieso schon viel zu groß. Was soll er sich da noch stressen? Statt an die düstere Zukunft zu denken, zieht er lieber mit seiner Clique um die Häuser. Sie überbieten sich gegenseitig mit Mutproben, denn in seinem letzten Schuljahr will Marvin noch mal so richtig Spaß haben und aufs Ganze gehen! Doch dann läuft alles aus dem Ruder. --- Riskant, rasant und voller Risiko - eine Geschichte zum Mitfiebern!

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt, was mich beide den Carlsen Clips erwartet. Ein paar der Bücher habe ich für meine Kinder gekauft, da ich sie für ziemlich lehrreich halte und wollte sie im Voraus erst einmal selbst lesen.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich, frisch, frech und umgangssprachlich, flüssig und schnell zu lesen, genau passend für die Zielgruppe. Ich habe das Buch in einem Rutsch innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Die Gefühlswelt des 15-jährigen Marvin , seine Zweifel, seine Ängste sowie sein Wunsch nach Freiheit und dem Kick sind sehr lebendig getroffen und nachvollziehbar beschrieben. Besonders interessant fand ich die Interaktion innerhalb der Clique, der Druck, der herrschte und die Spannungen zwischen dem Anführer und Marvin. Die Änderung die Marvin langsam vollzogen hat, war interessant zu verfolgen.

Die Thematik ist sehr spannend und für alle Jugendlichen interessant. Eine Geschichte über Spaß, Wetten und Gefahr, Mut und Grenzen, Gruppenzwang und die Erkenntnis, zu sich und seinen Überzeugungen zu stehen, zu sich selbst als Individuum zu finden.

Manche Passagen, vor allem die Mutproben und Actionszenen, waren nicht ganz verständlich und logisch nachvollziehbar. Dies hat mich allerdings nicht groß gestört, es ging mir um das große Ganze.

Fazit:

Eine interessante Thematik, spannend aufgebaut und fesselnd erzählt. Leseempfehlung.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen