Freitag, 28. April 2017

Interview mit J. Vellguth





Hallo Ihr lieben,

heute möchte ich Euch eine Autorin vorstellen, die mir sehr am Herzen liegt und deren Bücher einfach mehr Aufmerksamkeit verdienen. Sie sprühen vor Charme und Esprit und berühren das Herz.


J. Vellguth

Jacqueline Vellguth schreibt romantisch-moderne Liebesromane mit Humor und Herz. Manche mit, manche ohne Magie, aber immer mit jede Menge Gefühl 

Ihre Liebesromane haben es jedesmal geschafft, mich komplett zu packen. Ihre Geschichten sind frisch und modern, sprechen den Zeitgeschmack an und laden einfach nur zum Träumen ein. 

Jacqueline Vellguths Interesse für Bücher und vor allem für das Schreiben hat in früher Jugend begonnen:

Alles hat angefangen, als ich mit 13 ein Buch gelesen habe, das von einer Fünfzehnjährigen geschrieben wurde. Als ich diese Geschichte zu Ende gelesen hatte, wusste ich: Das will ich auch.

Seit dieser Zeit habe ich immer geschrieben und alles über das Schreiben gelesen, was ich in die Finger bekam. Bevor es zu meiner ersten Veröffentlichung kommen konnte, kamen aber noch ein Abitur, ein Physikstudium und zwei Kinder dazwischen :)

Ihr Debüt "Zauberhaftes Aschenputtel" erschien im Dezember 2015. Seitdem folgten viele weitere Romane. Ihr neustes Buch "Das Päckchen" hat mich vollkommen überzeugt und mir eine romantische Lesezeit beschert. Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr zu meiner Rezi.





Aber nun geht es auch schon los mit meinen Fragen:


1. Was liest du selbst gerne? Hast du ein Vorbild/einen Lieblingsautor? Ein Lieblingsbuch?


Ich lese gerne genau das, was ich schreibe :) Das heißt, Liebesgeschichten gehen eigentlich immer, manchmal auch mit Fantasy. Aber gelegentlich folge auch einfach der Empfehlung eines Freundes in völlig unbekannte Gefilde.

Dabei habe ich nicht "das eine Lieblingsbuch" oder "den einen Lieblingsautor", ich habe "Geschichten die ich toll finde" oder "zum Dahinschmelzen" oder einfach "anders". Mir gefällt zum Beispiel "Ich und die anderen" von Matt Ruff (weder Liebesroman, noch Fantasy) und ganz klassisch auch "Stolz und Vorurteil" von Janes Austen. Ich mag aber auch sehr "Das Feuerkind" von Stephen King, obwohl ich andere Bücher von ihm nicht lese, weil ich dann nicht schlafen kann.

2. Wie sieht dein perfekter Schreibtag aus? Hast du einen Lieblingsplatz, an dem du schreibst? Gibt es etwas, das du unbedingt zum Schreiben brauchst?

Für mich besteht der perfekte Schreibtag aus langen, ungestörten Schreib-Phasen, unterbrochen von gemütlichen Familienpausen. Am liebsten trinke ich Tee beim Schreiben. Rooibos Vanille mit einem Schuss Milch ist im Augenblick mein Favorit. Musik lenkt mich leider zu sehr ab, aber dafür benutze ich gerne Noisli, um mir ein paar gemütliche Hintergrundgeräusche einzublenden, z.B. Meeresrauschen oder ein ordentliches Gewitter.

3. Was ist der größte Störfaktor, was hält dich vom Schreiben ab?

Das Internet. Es ist Fluch und Segen zugleich. Es bietet super Recherchemöglichkeiten und ist einfach der beste Ort der Welt, um sich mit Lesern und anderen Autoren auszutauschen, die man sonst niemals treffen würde. Aber gerade deshalb könnte ich Stunden auf Twitter, Facebook, Youtube und Instagram verbringen und mit Lesern chatten, wenn ich gleichzeitig gerade Schreiben möchte. Deshalb muss ich mir feste Zeiten setzen, in denen ich das eine bzw. das andere mache.

4. Was war es für ein Gefühl, als du dein erstes Buch veröffentlicht hast? Wie war deine Reaktion über die ersten Verkäufe und Reaktionen der Leser?

Mein allererstes Buch war "Zauberhaftes Aschenputtel" und als ich es hochgeladen habe, war ich natürlich aufgeregt wie es den Leuten gefällt. Ich habe aber nicht damit gerechnet, dass sofort eine Reaktion kommt, denn es war ziemlich spät, als ich die Datei hochgeladen habe. Du hättest mal mein Gesicht sehen sollen, als ich am nächsten Tag eine Mail in meinem Posteingang hatte von meiner allerersten Leserin. Sie hat das Buch gefunden, es gekauft und auf dem Flug von Japan nach Deutschland gelesen. Dabei hat es ihr so gut gefallen, dass sie mir gleich eine Mail geschrieben hat. Unnötig zu sagen: Ich war hin und weg ♥

5. Wie stehen deine Familie und deine Freunde zum Schreiben?

Die sind alle begeistert und stehen von Anfang an voll hinter mir.

6. Deine Bücher drehen sich alle um die Liebe. Es sind warmherzige, gefühlvolle Geschichte, emotionale Achterbahnfahrten, romantisch und gehen so richtig ans Herz. Bist du selbst eine hoffnungslose Romantikerin?

Japp :) Ich liebe romantische Geschichten und ich liebe Happy Ends.

7. Was hältst du von Happy Ends? Gehören sie für dich zu einem Roman dazu?

Ich mag es einfach, wenn in Geschichten am Ende alles gut ausgeht. Dann geht mir das Herz auf und ich fange an, von innen zu leuchten. Nichtsdestotrotz gibt es Geschichten, bei denen würde so ein ganz sonnig-rosafarbenes Happy End einfach nicht passen. Ich hab schon eine solche Geschichte geschrieben und obwohl es mir wirklich schwergefallen ist, ging es einfach nicht anders. Auch solche Enden müssen manchmal sein. Aber wenn mir die Geschichte die Wahl lässt, dann entscheide ich mich immer und sehr gerne für tanzendes Rosarot mit zärtlicher Musik und sonnigen Worten.

8. Ich habe gerade dein neustes Buch "Das Päckchen" gelesen. Ein wundervoller Liebesroman, der mit der Zeit geht. Du schreibst unheimlich frisch und modern, Geschichten z.B. in der Blogger- oder Vloggerszene angesiedelt. Woher holst du dir deine Ideen für die Protagonisten und Geschichten? Gibt es Personen aus deinem Umfeld, die dich inspirieren? Steckt ein Teil von dir in Emma? Oder wer verbirgt sich hinter Lukas?

Ideen kommen aus den unterschiedlichsten Quellen. Manchmal ist es ein Schnipsel aus einem Zeitungsartikel, manchmal ein halber Satz, den ich zufällig in der U-Bahn mitgehört habe oder auch ein besonders schönes Bild auf Instagram. Ich weiß nie vorher, wann mich die Muse küsst, umso schöner ist es, wenn sie es überraschend tut.

Was die Charaktere angeht, ich denke, es bleibt gar nicht aus, dass Schriftsteller ein kleines Stückchen von sich selbst in ihre Charaktere hineinlegen. Schließlich schöpft jeder Autor aus dem was er gelebt und gelernt hat. Allerdings schafft er dann aus diesen Erfahrungen mithilfe seiner Fantasie auch wieder etwas völlig Neues und Anderes. Und ja, ich wäre wohl genauso aufgeregt wie Emma, wenn ich ein Päckchen von einem geheimnisvollen Unbekannten bekäme.

8. Deine Romane sprühen vor Humor und Witz, Charme und Esprit. Bist du selbst ein lebenslustiger Mensch, der für jeden Spaß zu haben ist?

Auf jeden Fall. Ich bin gerne positiv. Wir haben nur ein Leben und ich bin der Meinung, wir sollten immer versuchen, das Beste daraus machen.

9. Was ist dein liebstes Urlaubsziel und warum? Magst du es lieber ruhig am Strand, actionreiche Abenteuerurlaube oder Städterundreisen?

Oh, das ist wie mit Lieblingsbüchern, da kommt es ganz auf die Stimmung an. Ich liege unheimlich gerne am Strand oder gehe im Meer schwimmen, aber ich besuche auch gerne meine Verwandten in Amerika oder übernachte in einem Wohnwagen. Ich finde, jede Art zu reisen hat ihren ganz eigenen Reiz und am Ende bin ich immer froh über die neu gewonnenen Erfahrungen und trotzdem froh, wieder zu Hause zu sein.

10. An welchen Buchprojekten arbeitest du zur Zeit, auf welche kommenden Projekte können sich deine Leser freuen?

Gerade im Augenblick stecke ich noch in der ganz rohen Planungsphase meiner nächsten Geschichte. Bisher weiß ich nur, dass es wieder eine ganz große Portion Romantik geben wird, mit einer kleinen Dosis Abenteuer und natürlich einer würzigen Prise Humor.


Liebe Jacqueline, ich danke dir vielmals dafür, dass du dir die Zeit genommen hast und dich meinen Fragen gestellt hast. Danke für das tolle Interview.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und tolle neue Ideen für deine Bücher.



Hier gelangt ihr zur Homepage der Autorin.
Hier  ist sie auf Amazon zu finden.

Und hier zeige ich euch ein paar Bücher der Autorin, die ich gelesen, rezensiert und für absolut lesenswert eingestuft habe.


Inhalt:


Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen. Die Sache hat dummerweise einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst. Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher? Eine moderne Sommer-Romanze mit quirligen Vierbeinern, Cupcakes im Central Park und einem legendären Sonnyboy – Liebe inbegriffen.




Inhalt:

Gibt es für die erste Liebe eine zweite Chance? Ethan hat seinen großen Traum verwirklicht und arbeitet als Show-Magier in Las Vegas. Aber in letzter Zeit bleiben die Stühle leer. Als dann sein Vater stirbt, muss er zurück in sein Heimatdorf, dort wird er nicht nur mit seiner Vergangenheit, sondern auch mit seiner ersten großen Liebe konfrontiert. Ausgerechnet Haley muss ihn zurückholen, dabei ist es das Letzte, was sie will. Denn Ethan hat sie schon einmal verlassen und sie kann nicht glauben, dass er sich geändert hat. Aber ihr bleibt keine andere Wahl, denn als Erbe des größten Arbeitgebers in dem 300-Seelendorf ist er der Einzige, der die Zukunft ihrer Heimat retten kann. Eine romantische Liebesgeschichte über die Magie, das Leben und eine zweite Chance. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen