Dienstag, 7. März 2017

Rezension zu „Dirty English - Verboten Heiß“ von Ilsa Madden-Mills

 

Rezension zu
„Dirty English - Verboten Heiß“
von Ilsa Madden-Mills



Cover: MIRA



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.01.2017
Aktuelle Ausgabe : 09.01.2017
Verlag : MIRA Taschenbuch
ISBN: 9783956496356
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr leicht, einfach, erfrischend, schnell und flüssig zu lesen. Vor allem die Emotionalität hat mich komplett mitgerissen und durch die Seiten fliegen lassen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Handlung ist heiß, sexy, intensiv, fesselnd und mitreißend. Die Story steckt voller Drama, Gefühl und Spannung. Die Dialoge sind erfrischend, amüsant und prickelnd. Die Idee und den Plot fand ich großartig. Die Story hat alles, was eine gute und packende Geschichte ausmacht. Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Szenen etwas gesprungen sind, dass ich etwas wichtiges verpasst habe. Dies ist allerdings mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten konnte mich die Geschichte emotional komplett mitreißen.

Das Knistern und Prickeln zwischen den Protagonisten, die erotische Stimmung war ständig greifbar und spürbar. Die Emotionen wurden direkt zum Leser transportiert.

Die erotischen Szenen waren heiß und ansprechend, aber nicht ordinär oder gar vulgär. Die erotischen Elemente wurden nicht überstrapaziert, sind aber allgegenwärtig und haben der Handlung eine sexy Note verliehen. Dabei ist die eigentliche Handlung aber nicht untergegangen. Diese ist tiefgründiger und dramatischer, als ich zuerst angenommen habe und hat mich wirklich überrascht.

Die Charaktere sind lebendig und authentisch gezeichnet. Sie sind sehr vielseitig und facettenreich. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, jeder hat seine Vergangenheit, seine Probleme, seine guten und schlechten Eigenschaften und kämpft dagegen an. Auch die Nebencharaktere sind wunderbar gelungen, bringen viel Abwechslung und Farbe in die Handlung.

Vor allem die Zwillinge haben es mir angetan. Sie sind so gegensätzlich, beide unheimlich heiß, aber jeder auf seine Weise besonders und liebenswert. Declan mochte ich auf Anhieb, ein toller Kerl mit einer harten Schale.

Elizabeths Vergangenheit ist einfach nur traurig, tragisch und hat mich wirklich mitgenommen. Ihre Mutter hat die Bezeichnung überhaupt nicht verdient, eine Person, die kein Wort wert ist.

Das Buch hat mich begeistert, mir eine amüsante, fesselnde und spannende Lesezeit beschert, mich gepackt und mitgerissen.

Fazit:

Eine emotionale und amüsante Liebesgeschichte, heiß und prickelnd, dramatisch und mitreißend. Leseempfehlung!


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen