Mittwoch, 4. Januar 2017

Rezension zu „Witches of Norway - Polarschattenmagie“ von Jennifer Alice Jager




Rezension zu
„Witches of Norway - Polarschattenmagie“
von Jennifer Alice Jager


Cover: Dark Diamonds



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 30.12.2016
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300055
E-Buch Text 342 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

**Gefährliche Sehnsucht im Schatten des Polarlichts**
Elis hat den Weg zurück in ihre Gegenwart gefunden, doch ihre Gedanken und ihr Herz hängen noch immer an den Geschehnissen im Norwegen des Jahres 1905. Sie setzt alles daran, wieder einen Weg in die Vergangenheit zu finden, um Kjell, den jungen Mann mit der Seele eines Löwen, zu retten. Aber niemand aus ihrem Hexenzirkel will ihr glauben, dass sie durch die Zeit gereist ist. Nur der charismatische Hexenmeister Stian vertraut auf ihre Fähigkeiten. Gemeinsam suchen sie nach einem verschollen geglaubten, magischen Grimoire, von dem Elis sich Antworten erhofft. Dabei spürt sie erneut die starke Anziehungskraft, die von Stian ausgeht und sie kommen sich immer näher… gefährlich nahe.

Meine Meinung:

"Polarschattenmagie" ist der zweite Teil der "Witches of Norway" - Reihe. Bereits den ersten Teil habe ich verschlungen und auch bei diesem Teil ging es mir, nach anfänglichen Einstiegsschwierigkeiten, wieder genauso.

Der Wiedereinstige in die Handlung ist mir nicht ganz so leicht gefallen. Obwohl sie übergangslos weitergeht und an der Stelle ansetzt, an der sie geendet hat, hat es einen Moment gedauert, bis ich die komplexen Zusammenhänge und Informationen wieder alle zusammen und geordnet hatte. Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass ich den ersten Teil gelesen habe. Ein kleiner Rückblick in irgendeiner Art und Weise hätte ich mir deshalb gewünscht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und vor allem passend zu dem Setting. Das Buch liest sich sehr flüssig, leicht und schnell. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Autorin malt wunderbare Bilder. Der Schreibstil ist sehr lebendig, bildhaft und detailliert.

Nicht nur der Schreibstil, auch die Handlung war sehr packend und mitreißend und interessant. Ich liebe Zeitreisegeschichten und alles was mit Magie zu tun hat. Diese Kombination aus Zeitreise und Hexen, dazu das ursprüngliche und naturgewaltige Norwegen und eine strake Protagonistin, haben mich fasziniert.

Die Handlung war von Beginn an interessant und spannend, hat mich bald wieder ins Geschehen hineingezogen und dann nicht mehr losgelassen. Gleich der Prolog war wieder sehr geheimnisvoll und rätselhaft und verhieß nichts Gutes. Die Handlung watet mit Spannungsmomenten auf, Wendungen, neue Erkenntnisse, Geheimnisse und überraschende Ereignisse geben der Geschichte eine besondere Note. Die Geschichte schlägt unerwartete Richtungen ein und besticht durch ihren Ideenreichtum und ihre Abwechslung. Auch die Emotionen spielen verrückt und reißen den Leser mit.

Das Setting ist etwas düster und mystisch angehaucht und hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr bildgewaltig, so dass ich mir sowohl die Figuren als auch die Umgebung, Norwegen, das Herrenhaus sowohl heute als auch um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhundert und das Burgleben um 1700 herum sehr gut vorstellen konnte.

Auch die Stimmung, die Atmosphäre und die Gefühle der Charaktere sind sehr nah, lebendig und echt beschrieben, so dass alle Gefühlsregungen vollkommen nachvollziehbar und zum Greifen waren.

Die Figuren sind sehr liebevoll, detailliert und plastisch gezeichnet. Ich konnte sie mir bildlich vor mir sehen. Sie haben alle ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt, waren mir mehr oder weniger sympathisch.

Elis ist mir sehr ans Herz gewachsen. Hat sie im ersten Teil noch sehr übereilt gehandelt ohne nachzudenken, ist sie nun etwas besonnener und nicht mehr ganz so impulsiv.

Die drei Männer, die eine Rolle in der Geschichte spielen finde ich alle sehr interessant. Vor allem sind sie komplett unterschiedlich.

Luc, Kjell und Stian. Jeder birgt ein Geheimnis, sie sind sehr mysteriös, leben in unterschiedlichen Zeiten und ich bin sehr gespannt, welche Rolle sie noch spielen werden.

Meine Gedanken haben sich einiges zusammengereimt, was dahinter stecken könnte, wie die Zusammenhänge sein könnten - ich bin gespannt, was mich weiterhin erwarten wird und ob ich mit meinen Ideen wenigstens teilweise richtig liege.

Das Buch hat mir eine sehr schöne, spannende und magische Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten. Es hat mich gefesselt und gepackt. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Fazit:

Eine sehr gelungene Fortsetzung, eine spannende und magische Geschichte, die auf eine fantastische Fortsetzung hoffen lässt.

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen