Sonntag, 8. Januar 2017

Rezension zu „Frigid“ von J. Lynn



Rezension zu
„Frigid“
von J. Lynn

Cover: Piper



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 02.11.2016
Verlag : Piper
ISBN: 9783492309851
Flexibler Einband 336 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen.


Meine Meinung:

Der Schreibstil war einfach, aber nicht anspruchslos, sehr angenehm und eingängig, sehr emotional, flüssig und schnell zu lesen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch gelesen. Sowohl Handlung als auch der Schreibstil waren sehr fesselnd und packend.


Die Atmosphäre und die Stimmung haben mir sehr gut gefallen. Eine stimmungsvolle winterliche Kulisse, ein Schneesturm mit ungeahnten Ereignissen und Action, die der romantischen Stimmung dennoch keinen Abbruch taten.

Die Handlung war zwar etwas vorhersehbar, dennoch spannend und interessant, voller Gefühle und wurde von den starken Emotionen getragen. Die gut und angemessen dosierten Actionelemente geben der Handlung eine gewisse Schärfe und Spannung, die mich immer stärker zum weiterlesen veranlasst haben.

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Handlung zu verfolgen. Ich habe viel geschmunzelt und gelacht, hatte Grinsen im Gesicht, habe mit Syd gelitten und gefiebert, war traurig und wütend, verzweifelt und hoffnungsvoll. Der Autorin ist es unheimlich gut gelungen, die ganze Bandbreite an Gefühlen direkt an den Leser zu transportieren und diese aufleben zu lassen.

Diese Mischung aus Emotionen und Erotik gespickt mit den Thrillerelementen und bewegenden Charakteren ergeben eine besondere und tiefgründige Geschichte.

Die Figuren sind sehr liebevoll, lebendig und facettenreich gezeichnet. Sie haben ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt. Beide machen Fehler, haben gute und schlechte Seiten und wirken dadurch sehr real.

Sydney mochte ich von Beginn an. Sie ist schüchtern und ruhig, liest lieber zu Hause in gutes Buch als mit ihren Freunden Party zu machen.

Kyler mochte ich ebenso von Anfang an. Er ist ein Draufgänger und Frauenheld, schleppt jeden Tag ein neues Mädchen ab. Doch hinter ihm steckt viel mehr, als man zu Beginn erwartet hat.

Die Geschichte hat mich gut unterhalten und mir eine mitreißende, packende, spannende und emotionale Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine fesselnde, mitreißende und intensive Geschichte, die mir gut gefallen hat. Leseempfehlung!


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen