Samstag, 29. April 2017

Rezension zu „Die drei !!! - Tatort Paris“ von Henriette Wich



Rezension zu 
„Die drei !!! - Tatort Paris“ 
von Henriette Wich

Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.09.2006
Aktuelle Ausgabe : 29.01.2016
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551314444
Flexibler Einband 144 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Fünf Tage in Paris! Die drei !!! freuen sich schon riesig auf den Eiffelturm, leckere Croissants und vor allem auf die süßen französischen Jungs. Doch gleich nach ihrer Ankunft verschwindet der Koffer einer Klassenkameradin - nur, um kurz darauf wieder aufzutauchen. Ganz klar, hier ist was faul! Kim, Franzi und Marie stoßen auf einen internationalen Schmugglerring. Dieser Fall könnte sogar für die drei Detektivinnen eine Nummer zu groß sein.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, leicht verständlich, schnell und flüssig zu lesen.


Erneut tauchen wir in ein atemberaubendes und erlebnisreiches Abenteuer ab. Die Geschichte ist spannend, lustig und vielseitig, so dass wir das Buch gar nicht aus der Hand legen konnten und immer weiterlesen mussten. Sie reißt einen mit und lässt nicht mehr los. Gefühlvoll, amüsant, witzig und absolut spannend! Diesmal nutzen sie die Gelegenheit und verbringen eine Woche in Paris. Dort erwartet sie auch sofort der nächste Fall.

Die drei Freundinnen sind super sympathisch, ein tolles Team. Wir mögen sie alle sehr gerne und können uns gut in sie hineinversetzen. 

Fazit:

Spannend, witzig und einfach nur cool. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Fairies - Amethystviolett“ von Stefanie Diem


Rezension zu
„Fairies - Amethystviolett“
von Stefanie Diem

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603224
E-Buch Text 382 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Es wird dunkel in der Welt der Fairies…** Endlich steht Sophies Verwandlung in eine vollwertige Fairy kurz bevor. Nun ist sie nur noch wenige Tage und mühsame Prüfungen davon entfernt, zu einem der schönsten und reinsten Wesen des Universums zu werden. Doch dann geschieht etwas, womit niemand gerechnet hätte. Ein unvorhergesehenes Ereignis zwingt sie dazu, alles aufzugeben und die Flucht zu ergreifen. Während der Feenwelt ernsthafte Gefahr droht, erfährt Sophie, dass nur sie die Gabe besitzt, den über die Fairies gelegten Fluch abzuwenden. Aber wird sie dabei auch sich selbst und ihre große Liebe retten können?

Meine Meinung:

Der Schreibstil war sehr angenehm, einnehmend, leicht, locker, flüssig und schnell zu lesen. Sehr frisch und spritzig. Einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. 

Ich war sehr gespannt auf die Reihenfortsetzung, da mich der erste Teil vollkommen überzeugen konnte und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Doch auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert und gefesselt.

Die Handlung beginnt etwas ruhiger, der Einstieg ist allerdings dennoch nicht langatmig. Nach und nach steigt die Spannung, kommen auch hin und wieder Actionszenen hinzu. Diese Anspannung, als welche der Faries  Sophie erwachen wird, Taylors seltsames Verhalten, die Organisation und die vielen Geheimnisse, halten eine gewisse Grundspannung. Vor allem zum Schluss hin nimmt die Handlung sehr an Fahrt auf. Überraschende Momente und unerwartete Ereignisse geben der Handlung immer wieder neue Richtungen. Die Handlung schlägt wirklich unerwartete Wege ein und hat mich immer wieder überrascht.

Das Setting und die Grundidee haben mir sehr gut gefallen. Nach und nach tauchen wir in diese fremde und faszinierende Welt ein, lernen gemeinsam mit Sophie immer neue Dinge kennen. Die magischen Elementen, die ganze Welt der Fairies und wie sie sich in unsere Welt einbinden sind sehr gut umgesetzt und haben mich nicht mehr losgelassen. Immer wieder kommen neue Details und Geheimnisse hinzu, lassen alles in einem anderen Licht erscheinen. Neue und unerwartete Herausforderungen warten auf Sophie.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Manche konnte ich zwar noch nicht ganz durchschauen und bin sehr gespannt, in welche Richtung sie sich weiter entwickeln und was wirklich hinter ihnen und ihrem Verhalten steckt. Auch die Nebencharaktere sind sehr vielseitig und bunt gezeichnet und bringen viel Farbe in die Handlung.

Sophie war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, mit ihr gemeinsam die fremde Welt entdecken, Geheimnisse lüften und ihre neue Persönlichkeit entdecken.
Taylor hat es mir auch in diesem Teil etwas schwerer gemacht, aber mit der Zeit hat auch er einen Platz in meinem Herz gefunden.

Die Geschichte hat mich von der ersten Sekunde an gepackt, mich sehr gut unterhalten und mir eine fesselnde und spannende Lesezeit beschert. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Fazit:

Eine sehr gelungene, spannende und fesselnde Reihenfortsetzung mit tollen Charakteren und einer interessanten Grundidee. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Freitag, 28. April 2017

Rezension zu „Der letzte erste Blick“ von Bianca Iosivoni



Rezension zu
„Der letzte erste Blick“
von Bianca Iosivoni

Cover: LYX



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 24.04.2017
Verlag : LYX
ISBN: 9783736304123
Flexibler Einband 448 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Manchmal genügt ein einziger Blick ... Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn - sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dylan ist genau die Art von Typ, von der Em sich unbedingt fernhalten wollte. Er sieht zu gut aus und ist viel zu nett - von den Streichen, die er Emery bei jeder sich bietenden Gelegenheit spielt mal abgesehen. Mit der Zeit kommen die beiden sich immer näher. Doch Emery ahnt nicht, dass Dylan etwas vor ihr verbirgt. Etwas, das ihre Welt erneut auf den Kopf stellen könnte ...


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist unheimlich angenehm, sehr leicht und locker, frisch und amüsant, packend und mitreißend. Er hat mich regelrecht an die Couch gefesselt. Spritzige Dialoge und freche Szenen haben mich mit einem Dauergrinsen im Gesicht durch die Seiten fliegen lassen. Lesevergnügen pur! Ein Genuss.


Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Emery und Dylan erzählt. Dadurch erhält man einen sehr guten Einblick in beide Protagonisten, kann sich in beide gleichermaßen hineinsetzen, ihre Gedanken und Gefühle verstehen und Handlungsweisen nachvollziehen. Ich konnte mich in beide sehr gut einfühlen, mit ihnen fiebern, hoffen, bangen, fluchen und lieben. Ich habe richtig mit den beiden erlebt. Es hat mir unheimlich viel Spaß bereitet, die beiden ein Stück weit zu begleiten.

Die Handlung war von Beginn an interessant und von einer unterschwelligen und fast greifbaren Spannung durchzogen. Schon bei der ersten Begegnung von Dylan und Emery war das Knistern zu spüren, die Funken sind geflogen. Amüsante Szenen, fetzige Dialoge, nachdenkliche Passagen wechseln sich ab. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich. Hochs und Tiefs wechseln sich ab, unvorhersehbare Ereignisse und Erlebnisse lenken die Geschichte immer wieder in eine andere Richtung.

Die Charaktere waren sehr lebendig, sehr verschieden und facettenreich gezeichnet. Vor allem die Nebenfiguren sind sehr vielseitig und bringen viel Farbe und Abwechslung in die Handlung. Sie sind mir alle ans Herz gewachsen, eine tolle Clique.

Emery habe ich schon in der ersten und enorm bedeutungsvollen Szene ins Herz geschlossen. Sie ist taff, nicht auf den Mund gefallen und stark. Sie will einfach nur Vergessen und einen Neuanfang wagen. Sie hat in der Vergangenheit Schlimmes erlebt und ist dadurch gezeichnet.

Dylan wirkt auf den ersten Blick unheimlich cool und sexy. Aber auch er schleppt viel Ballast mit sich herm, den er nicht nach außen trägt und selbst versucht, damit klar zu kommen. Neben seinem Studium ackert er schwer, um über die Runden zu kommen und kümmert sich noch so liebevoll um seine Ersatz-Oma. Er einfach nur toll und sympathisch, liebenswert, hilfsbereit und opfert sich auf.

Die Geschichte hat  mich von der ersten Sekunde an gepackt und nicht mehr losgelassen. Sie hat mir eine fesselnde und emotionale Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und vollkommen mitgerissen. Ich bin begeistert.

Fazit:

Ein wundervoller, spannender, emotionaler und fesselnder Roman. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Interview mit J. Vellguth





Hallo Ihr lieben,

heute möchte ich Euch eine Autorin vorstellen, die mir sehr am Herzen liegt und deren Bücher einfach mehr Aufmerksamkeit verdienen. Sie sprühen vor Charme und Esprit und berühren das Herz.


J. Vellguth

Jacqueline Vellguth schreibt romantisch-moderne Liebesromane mit Humor und Herz. Manche mit, manche ohne Magie, aber immer mit jede Menge Gefühl 

Ihre Liebesromane haben es jedesmal geschafft, mich komplett zu packen. Ihre Geschichten sind frisch und modern, sprechen den Zeitgeschmack an und laden einfach nur zum Träumen ein. 

Jacqueline Vellguths Interesse für Bücher und vor allem für das Schreiben hat in früher Jugend begonnen:

Alles hat angefangen, als ich mit 13 ein Buch gelesen habe, das von einer Fünfzehnjährigen geschrieben wurde. Als ich diese Geschichte zu Ende gelesen hatte, wusste ich: Das will ich auch.

Seit dieser Zeit habe ich immer geschrieben und alles über das Schreiben gelesen, was ich in die Finger bekam. Bevor es zu meiner ersten Veröffentlichung kommen konnte, kamen aber noch ein Abitur, ein Physikstudium und zwei Kinder dazwischen :)

Ihr Debüt "Zauberhaftes Aschenputtel" erschien im Dezember 2015. Seitdem folgten viele weitere Romane. Ihr neustes Buch "Das Päckchen" hat mich vollkommen überzeugt und mir eine romantische Lesezeit beschert. Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr zu meiner Rezi.





Aber nun geht es auch schon los mit meinen Fragen:


1. Was liest du selbst gerne? Hast du ein Vorbild/einen Lieblingsautor? Ein Lieblingsbuch?


Ich lese gerne genau das, was ich schreibe :) Das heißt, Liebesgeschichten gehen eigentlich immer, manchmal auch mit Fantasy. Aber gelegentlich folge auch einfach der Empfehlung eines Freundes in völlig unbekannte Gefilde.

Dabei habe ich nicht "das eine Lieblingsbuch" oder "den einen Lieblingsautor", ich habe "Geschichten die ich toll finde" oder "zum Dahinschmelzen" oder einfach "anders". Mir gefällt zum Beispiel "Ich und die anderen" von Matt Ruff (weder Liebesroman, noch Fantasy) und ganz klassisch auch "Stolz und Vorurteil" von Janes Austen. Ich mag aber auch sehr "Das Feuerkind" von Stephen King, obwohl ich andere Bücher von ihm nicht lese, weil ich dann nicht schlafen kann.

2. Wie sieht dein perfekter Schreibtag aus? Hast du einen Lieblingsplatz, an dem du schreibst? Gibt es etwas, das du unbedingt zum Schreiben brauchst?

Für mich besteht der perfekte Schreibtag aus langen, ungestörten Schreib-Phasen, unterbrochen von gemütlichen Familienpausen. Am liebsten trinke ich Tee beim Schreiben. Rooibos Vanille mit einem Schuss Milch ist im Augenblick mein Favorit. Musik lenkt mich leider zu sehr ab, aber dafür benutze ich gerne Noisli, um mir ein paar gemütliche Hintergrundgeräusche einzublenden, z.B. Meeresrauschen oder ein ordentliches Gewitter.

3. Was ist der größte Störfaktor, was hält dich vom Schreiben ab?

Das Internet. Es ist Fluch und Segen zugleich. Es bietet super Recherchemöglichkeiten und ist einfach der beste Ort der Welt, um sich mit Lesern und anderen Autoren auszutauschen, die man sonst niemals treffen würde. Aber gerade deshalb könnte ich Stunden auf Twitter, Facebook, Youtube und Instagram verbringen und mit Lesern chatten, wenn ich gleichzeitig gerade Schreiben möchte. Deshalb muss ich mir feste Zeiten setzen, in denen ich das eine bzw. das andere mache.

4. Was war es für ein Gefühl, als du dein erstes Buch veröffentlicht hast? Wie war deine Reaktion über die ersten Verkäufe und Reaktionen der Leser?

Mein allererstes Buch war "Zauberhaftes Aschenputtel" und als ich es hochgeladen habe, war ich natürlich aufgeregt wie es den Leuten gefällt. Ich habe aber nicht damit gerechnet, dass sofort eine Reaktion kommt, denn es war ziemlich spät, als ich die Datei hochgeladen habe. Du hättest mal mein Gesicht sehen sollen, als ich am nächsten Tag eine Mail in meinem Posteingang hatte von meiner allerersten Leserin. Sie hat das Buch gefunden, es gekauft und auf dem Flug von Japan nach Deutschland gelesen. Dabei hat es ihr so gut gefallen, dass sie mir gleich eine Mail geschrieben hat. Unnötig zu sagen: Ich war hin und weg ♥

5. Wie stehen deine Familie und deine Freunde zum Schreiben?

Die sind alle begeistert und stehen von Anfang an voll hinter mir.

6. Deine Bücher drehen sich alle um die Liebe. Es sind warmherzige, gefühlvolle Geschichte, emotionale Achterbahnfahrten, romantisch und gehen so richtig ans Herz. Bist du selbst eine hoffnungslose Romantikerin?

Japp :) Ich liebe romantische Geschichten und ich liebe Happy Ends.

7. Was hältst du von Happy Ends? Gehören sie für dich zu einem Roman dazu?

Ich mag es einfach, wenn in Geschichten am Ende alles gut ausgeht. Dann geht mir das Herz auf und ich fange an, von innen zu leuchten. Nichtsdestotrotz gibt es Geschichten, bei denen würde so ein ganz sonnig-rosafarbenes Happy End einfach nicht passen. Ich hab schon eine solche Geschichte geschrieben und obwohl es mir wirklich schwergefallen ist, ging es einfach nicht anders. Auch solche Enden müssen manchmal sein. Aber wenn mir die Geschichte die Wahl lässt, dann entscheide ich mich immer und sehr gerne für tanzendes Rosarot mit zärtlicher Musik und sonnigen Worten.

8. Ich habe gerade dein neustes Buch "Das Päckchen" gelesen. Ein wundervoller Liebesroman, der mit der Zeit geht. Du schreibst unheimlich frisch und modern, Geschichten z.B. in der Blogger- oder Vloggerszene angesiedelt. Woher holst du dir deine Ideen für die Protagonisten und Geschichten? Gibt es Personen aus deinem Umfeld, die dich inspirieren? Steckt ein Teil von dir in Emma? Oder wer verbirgt sich hinter Lukas?

Ideen kommen aus den unterschiedlichsten Quellen. Manchmal ist es ein Schnipsel aus einem Zeitungsartikel, manchmal ein halber Satz, den ich zufällig in der U-Bahn mitgehört habe oder auch ein besonders schönes Bild auf Instagram. Ich weiß nie vorher, wann mich die Muse küsst, umso schöner ist es, wenn sie es überraschend tut.

Was die Charaktere angeht, ich denke, es bleibt gar nicht aus, dass Schriftsteller ein kleines Stückchen von sich selbst in ihre Charaktere hineinlegen. Schließlich schöpft jeder Autor aus dem was er gelebt und gelernt hat. Allerdings schafft er dann aus diesen Erfahrungen mithilfe seiner Fantasie auch wieder etwas völlig Neues und Anderes. Und ja, ich wäre wohl genauso aufgeregt wie Emma, wenn ich ein Päckchen von einem geheimnisvollen Unbekannten bekäme.

8. Deine Romane sprühen vor Humor und Witz, Charme und Esprit. Bist du selbst ein lebenslustiger Mensch, der für jeden Spaß zu haben ist?

Auf jeden Fall. Ich bin gerne positiv. Wir haben nur ein Leben und ich bin der Meinung, wir sollten immer versuchen, das Beste daraus machen.

9. Was ist dein liebstes Urlaubsziel und warum? Magst du es lieber ruhig am Strand, actionreiche Abenteuerurlaube oder Städterundreisen?

Oh, das ist wie mit Lieblingsbüchern, da kommt es ganz auf die Stimmung an. Ich liege unheimlich gerne am Strand oder gehe im Meer schwimmen, aber ich besuche auch gerne meine Verwandten in Amerika oder übernachte in einem Wohnwagen. Ich finde, jede Art zu reisen hat ihren ganz eigenen Reiz und am Ende bin ich immer froh über die neu gewonnenen Erfahrungen und trotzdem froh, wieder zu Hause zu sein.

10. An welchen Buchprojekten arbeitest du zur Zeit, auf welche kommenden Projekte können sich deine Leser freuen?

Gerade im Augenblick stecke ich noch in der ganz rohen Planungsphase meiner nächsten Geschichte. Bisher weiß ich nur, dass es wieder eine ganz große Portion Romantik geben wird, mit einer kleinen Dosis Abenteuer und natürlich einer würzigen Prise Humor.


Liebe Jacqueline, ich danke dir vielmals dafür, dass du dir die Zeit genommen hast und dich meinen Fragen gestellt hast. Danke für das tolle Interview.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und tolle neue Ideen für deine Bücher.



Hier gelangt ihr zur Homepage der Autorin.
Hier  ist sie auf Amazon zu finden.

Und hier zeige ich euch ein paar Bücher der Autorin, die ich gelesen, rezensiert und für absolut lesenswert eingestuft habe.


Inhalt:


Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen. Die Sache hat dummerweise einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst. Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher? Eine moderne Sommer-Romanze mit quirligen Vierbeinern, Cupcakes im Central Park und einem legendären Sonnyboy – Liebe inbegriffen.




Inhalt:

Gibt es für die erste Liebe eine zweite Chance? Ethan hat seinen großen Traum verwirklicht und arbeitet als Show-Magier in Las Vegas. Aber in letzter Zeit bleiben die Stühle leer. Als dann sein Vater stirbt, muss er zurück in sein Heimatdorf, dort wird er nicht nur mit seiner Vergangenheit, sondern auch mit seiner ersten großen Liebe konfrontiert. Ausgerechnet Haley muss ihn zurückholen, dabei ist es das Letzte, was sie will. Denn Ethan hat sie schon einmal verlassen und sie kann nicht glauben, dass er sich geändert hat. Aber ihr bleibt keine andere Wahl, denn als Erbe des größten Arbeitgebers in dem 300-Seelendorf ist er der Einzige, der die Zukunft ihrer Heimat retten kann. Eine romantische Liebesgeschichte über die Magie, das Leben und eine zweite Chance. 





Follow Friday #17


Diese Aktion wurde von A Bookshelf Full of Sunshine  ins Leben gerufen und nun von Patricia von Fiktive Welten weitergeführt. Sie dient dazu, neue Bücherblogs zu entdecken.




Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!





 

Nach 3-monatiger Pause bin ich heute auch endlich mal wieder dabei!
 
Die heutige Freitagsfrage lautet:

Dein Highlight im April 2017 ?

Das ist wirklich nicht leicht zu beantworten, denn neben einigen mittelmäßigen Büchern und sogar richtigen Flops, gab es ausgesprochen viele Bücher, die ich  mit 5 Sternen bewertet habe und die mich vollkommen überzeugt haben.
Schlussendlich habe ich mich für folgendes Highlight im April entschieden:

„Hidden Hero. Verborgene Liebe“ von Veronika Rothe

 
Inhalt:
 
**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat** Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt.


Mein Fazit:

Spannend, actionreich und hochamüsant. Absolute Leseempfehlung!

Was ist euer Monatshighlight?

Einen schönen Freitag
Eure Christine

Donnerstag, 27. April 2017

Rezension zu „Twisted Perfection - Ersehnt“ von Abbi Glines



Rezension zu 
„Twisted Perfection - Ersehnt“ 
von Abbi Glines

Cover: Piper



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.01.2014
Aktuelle Ausgabe : 20.01.2014
Verlag : Piper
ISBN: 9783492304825
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch 










Inhalt:

Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern.

Meine Meinung:

Der gewohnt leichte, lockere, frische, emotionale und eingängige Schreibstil hat mir den Einstieg in den 5. Teil der "Rosemary Beach"-Reihe enorm erleichtert. Ich war direkt mitten im Geschehen drin. Schon nach wenigen Seiten hatte die Geschichte mich vollkommen in ihren Bann gezogen. Der Roman lässt sich schnell und leicht lesen und ist dabei richtig fesselnd. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Der Aufbau der Geschichte ist so typisch Abbi Glines, einmalig, unverkennbar und einfach wunderbar.

Die wechselnden Perspektiven hat mir sehr gut gefallen. So hat der Leser gute Einblicke in die Gedanken und Gefühlswelt beider Protagonisten. Ich konnte mich sowohl in Woods als auch in Della sehr gut hineinversetzen, konnte beide verstehen, ihre Gedanken und Handlungsweisen nachvollziehen. Ich habe mit den beiden gefiebert, gebangt und gehofft, dass sie einen Weg zueinander finden.

Die Figuren sind sehr lebendig und vielschichtig. Hier treffen eine Vielzahl unterschiedlicher Charaktere aufeinander, die viel Farbe und Abwechslung in die Geschichte bringen.

Die Vergangenheit von Della ist sehr düster, erschreckend und dramatisch. Nach und nach haben in Rückblicken und Träumen ihre schreckliche Kindheit erlebt. Durch ihren Roadtrip versucht sie sich selbst zu finden.

Woods scheint nach außen hin alles zu haben. Doch sein Leben wird fremdbestimmt durch seinen Eltern, die ihn mit dem Posten im Club unter Druck setzen. Für diesen Job ist er sogar bereit eine Frau zu heiraten, die er gar nicht will.

Beide Protagonisten haben auf ihre unterschiedliche Art zu kämpfen. Die Funken sprühen nur so zwischen ihnen und doch steht so viel zwischen den beiden. Die Spannung, das Knistern war regelrecht zu spüren. Der Autorin ist es wieder wunderbar gelungen, die Emotionen auf direkte Wege zum Leser zu transportieren.

Natürlich war die Geschichte sehr klischeehaft, kitschig und vorhersehbar, trotzdem hat es mir einfach nur Spaß gemacht, diese leichte Lektüre zu lesen und einfach der realen Welt mal für ein paar Stunden zu entfliehen. Von einem kitschigen Liebesroman erwarte ich ein Happy End, ein paar Irrungen und Wirrungen und genau das habe ich bekommen. Die Handlung ist sehr emotional und berührend, spannend und dramatisch.

Der Autorin ist es wieder einmal gelungen, mich vollkommen mitzureißen und zu fesseln. Abbi Glines schafft es einfach jedes Mal den Leser mitten ins Herz zu treffen.

Meine Erwartungen wurden vollkommen erfüllt. Ein schöner, schnulziger, romantischer Liebesroman zum Abschalten und Eintauchen, mit viel Spannung und viel Drama. Er hat mir schöne Lesestunden beschert, mich sehr gut unterhalten und eine zeitlang alles rundherum vergessen lassen.

Dies ist der 5. Teil der "Rosemary Beach"-Reihe:
Band 1: Rush of Love – Verführt (Rush Finley #1)
Band 2: Rush of Love – Erlöst (Rush Finley #2)
Band 3: Rush of Love – Vereint (Rush Finley #3)
Band 4: Rush too Far – Erhofft (Rush Finley #4) 
Band 5: Twisted Perfection – Ersehnt (Woods Kerrington# 1) 
Band 6: Simple Perfection – Erfüllt (Woods Kerrington #2) 
Band 7: Take a Chance – Begehrt (Grant Carter #1) 
Band 8: One more Chance – Befreit (Grant Carter #2) 
Band 9: You were Mine – Unvergessen (Tripp Newark) 
Band 10: Kiro's Emily – Für immer (Kiro Manning, Novella)
Band 11: When I'm Gone – Verloren(Mase Colt-Manning #1) 
Band 12: When You're Back – Gefunden (Mase Colt-Manning #2)
Band 13: The Best Goodbye – Ganz nah (River 'Captain' Kipling)
Band 14: Up in Flames – Entbrannt


Fazit:

Trotz aller Vorhersehbarkeit war es eine leichte und wundervolle Liebesgeschichte, zum Abschalten und Eintauchen. Genau das, was ich von einem schönen Liebesroman erwarte. Absolute Leseempfehlung für alle, die gerne kitschige und emotionsgeladene Liebesschnulzen lesen.

★★★★★
5 von 5 Sternen

Rezension zu „Herz über Klick“ von Amelie Murmann



Rezension zu 
„Herz über Klick“ 
von Amelie Murmann 



Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.02.2017
Aktuelle Ausgabe : 01.02.2017
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551315687
Flexibler Einband 112 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Jungs? Dafür hat Caro nun wirklich keine Zeit. Anders als ihre beste Freundin Mariella nimmt sie Schule ernst - schließlich hat sie Pläne für die Zukunft. Trotzdem begleitet sie Mariella zu einem Video-Casting – und lernt dort den YouTuber Felix kennen. Die zwei verstehen sich auf Anhieb und bei Caro kribbelt es ganz unerwartet. Und ganz gewaltig. So richtig einlassen will sie sich aber nicht auf dieses Gefühl. Und als Felix‘ Fans im Netz verrücktspielen, bricht Caro den Kontakt lieber ab. Doch Felix gibt nicht auf. Er kämpft um Caro.


Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt, was mich bei den Carlsen Clips erwartet. Ein paar der Bücher habe ich für meine Kinder gekauft, da ich sie für ziemlich lehrreich halte und wollte sie im Voraus erst einmal selbst lesen.


Diese Reihe klärt junge Jugendliche kurz und treffend über wichtige altersspezifische Themen auf, warnen und klären über Probleme auf, die die Pubertät mit sich bringt.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich, frisch, frech und umgangssprachlich, flüssig und schnell zu lesen, genau passend für die Zielgruppe. Ich habe das Buch in einem Rutsch innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie aufgrund der Kürze etwas an der Oberfläche blieb. Nichtsdestotrotz hat sie mich super unterhalten und war sehr authentsich. Sie ist sehr modern und aktuell, greift Themen wie das Internet, Youtube und die Vloggerszene auf und was sich daraus entwickeln kann, wenn man dort in Ungnade fällt.

Auch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Caro und Felix entwickelte, hat mir sehr gut gefallen. Zart und sanft, mit einem kämpferischen Felix, der es nicht leicht hat, sich gegen Caros Vorsätze durchzusetzen.

Die Charaktere waren sehr authentisch gezeichnet. Sie wirkten sehr real und natürlich. Das hat mir besonders gut gefallen. Caro mochte ich sehr. Sie war im Gegensatz zu ihrer besten Freundin, nicht so Youtube-verrückt, hat sich für die Schule ins Zeug gelegt. Bis sie Felix kennenlernt. Ein super netter und witziger Typ. Auch Felix wächst einem sofort ans Herz.

Eine humorvolle und süße Geschichte, die so ganz nebenbei auf die Gefahren im Internet und der Vlogger-Szene hinweist. Sie hat mich gut unterhalten, ist kurzweilig und angenehm zu lesen.

Fazit:

Eine schöne, süße und nette Wohlfühl-Geschichte für Zwischendurch. Leseempfehlung!


★★★★☆
4 von 5 Sternen

Top Ten Thursday: 10 Bücher, deren Titel mit einem "I" beginnen



Das heutige Thema des Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria  lautet:
 
10 Bücher, deren Titel mit einem "I" beginnen

 Puh, das war schwer. Ich habe kaum Bücher mit "I" und wenn, dann liegen sie noch auf dem SuB oder konnten mich nicht überzeugen.




 
 
Diese liegen noch auf meinem SuB:

 



Einen schönen Donnerstag

Eure Christine


 

Mittwoch, 26. April 2017

Rezension zu „Sternenritter - Der Planet aus Eis“ von Michael Peinkofer


Rezension zu 
„Sternenritter - Der Planet aus Eis“ 
von Michael Peinkofer

Cover: Carlsen



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.08.2014
Aktuelle Ausgabe : 22.08.2014
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551652331
Fester Einband 128 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

*** Ihre Namen sind Ben, Sammy und Mia - und sie sind Sternenritter. Auf der Erde gehen sie noch zur Schule. Draußen im All aber kämpfen sie gegen den finsteren Grafen Atrox und seine Robotroxe. Für Wahrheit und für Gerechtigkeit - und für das Licht der Sterne! ***


Unsere Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, verständlich, leicht und flüssig zu lesen. Sowohl zum Vorlesen als auch zum selbst lesen geeignet. Die Kapitel sind von der Länge her sehr angenehm und überfordern nicht.


Die Seiten sind nur so dahin geflogen, es hat unheimlich viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es hätten allerdings ein paar Seiten mehr sein können, das Abenteuer war viel zu schnell zu Ende. Aber die nächsten Teile sind schon unterwegs.

Auch die Aufmachung, die Sternenkarte zur Orientierung und die Illustrationen sind sehr gelungen und untermalen das Abenteuer auf wunderbare, detaillierte und anschauliche Weise.

Das Buch ist eine tolle und spannende Mischung, ein Abenteuer, ähnlich der bereits bekannten 5 Freunde, nur mit Stars Wars Feeling ins Weltall verlegt.

Die Sternenritter sind alles symphytische und unterschiedliche Kinder, die schnell ans Herz wachsen und die man gerne auf ihrer galaktischen Reise begleitet. Besonders niedlich waren in diesem Teil die Nivvels. Putzige kleine schneeballartige, metallfressende Tierchen.

Tolle Idee, gelungene Umsetzung und interessant Charaktere machen aus diesem Buch ein richtiges futuristisches Leseabenteuer.  Eine Reihe, die wirklich begeistert und zu fesseln vermag.

Fazit:

Eine abenteuerliche, spannende und galaktische Reise. Leseempfehlung!


★★★★
4,5 von 5 Sternen