Mittwoch, 23. November 2016

Rezension zu „Liebe deine Träume“ von Anna Fischer



Rezension zu
„Liebe deine Träume“
von Anna Fischer
 
 




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 25.10.2016
Verlag :
ISBN: B01MDRJ4RB
E-Buch Text 254 Seiten
Sprache: Deutsch
 
 
 
 
 
 
 
 


Inhalt:

»Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick?« Als Klaras Beziehung ausgerechnet im verflixten siebten Jahr in die Brüche geht, bietet sich ihr die Chance, endlich ihren langgehegten Traum zu verwirklichen. Raus aus dem behüteten Dorfleben, hinein in die Großstadt, um als Journalistin in Berlin Karriere zu machen! Nach schwierigem Start als Praktikantin in einem Boulevard-Magazin bekommt sie überraschend die Möglichkeit auf einer Filmpremiere ihren Kinoschwarm zu interviewen. Als er sich auch noch in sie verliebt, steht Klara vor einem Dilemma: Ist sie bereit, für eine neue Beziehung? Und diesem real gewordenen Märchen überhaupt gewachsen?

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir unheimlich gut, die Farben sind kräftig und harmonisieren schön miteinander.

Der Schreibstil ist einfach, locker und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, der Roman lässt sich sehr schnell runterlesen.

Die Idee, der Grundgedanke der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Story ist unterhaltsam, nett und kurzweilig. Es hat Spaß gemacht sie zu lesen.

Doch mir ist die Handlung etwas zu schnell vorangeschritten. Ich hatte das Gefühl, dass einiges einfach gefehlt hat, vieles zu rasant abgehandelt wurde. Dadurch kamen auch die Gefühle definitiv zu kurz. Ich konnte die aufkeimenden Gefühle nicht nachfühlen, nichts spüren, das Knistern hat gefehlt. Es war wie ein Schalter, der die liebe an und aus geknipst hat, aber der Weg dahin hat gefehlt. Und das ist bei einem Liebesroman für mich das Wichtigste. Der Geschichte hätten ein paar Seiten mehr wirklich gut getan.

Das Potential war definitiv vorhanden, wurde aber meiner Meinung nicht ausgeschöpft.
Die Figuren sind liebevoll und unterschiedlich gezeichnet. Hier treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Durch die Kürze der Geschichte ist allerdings die Tiefe der Personen etwas verloren gegangen.

Klara mochte ich sehr gerne. Ein Mädchen vom Dorf, das in die Großstadt zieht, um seine beruflichen Träume zu erfüllen. Zuerst läuft es nicht so gut, doch dann geschieht etwas in ihrem Leben, das alles verändert und es auf den Kopf stellt.

Mike war mir leider von der ersten Sekunde an unsympathisch. Mit ihm konnte ich leider nicht warm werden. Dafür hat mir Felix um so besser gefallen. Die Treffen und gemeinsamen Unternehmungen zwischen ihm und Klara waren sehr unterhaltsam und schön.

Trotz meiner Kritikpunkte hat mich der Roman gut unterhalten. Er ist kurzweilig und von der Idee her sehr ansprechend.

Fazit:

Eine kurzweilige und nette Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat, die aber ihr Potential nicht ausgeschöpft hat.

★★★☆☆
3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen