Donnerstag, 27. Oktober 2016

Rezension zu „Die Märchen von Beedle dem Barden“ von Joanne K. Rowling


 
Rezension zu
„Die Märchen von Beedle dem Barden“
von Joanne K. Rowling
 


Cover: Carlsen



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2008
Aktuelle Ausgabe : 11.12.2008
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551599995
Fester Einband 128 Seiten
Sprache: Deutsch
 
 
 
 
 
 


Inhalt:

Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht? In- und auswendig. Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat. Die jedem Zaubererkind zur guten Nacht vorgelesen werden. Die Hermine mit Albus Dumbledores altem Buch vererbt bekam. Und die Harry Potter fast zu spät gelesen hat. Denn ein wertvoller Hinweis daraus rettete ihm am Ende das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Jetzt sind fünf dieser Märchen endlich auch Muggel-Lesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans überall auf der Welt. Und für alle sonstigen Muggel, die einen siebten Sinn für zauberhafte Geschichten haben. Sie werden sie lieben.

Meine Meinung:

Mein Sohn hat dieses Buch zu seinem Geburtstag bekommen. Als sehr großer Harry Potter Fan habe ich gemeinsam mit ihm die folgenden fünf Märchen gelesen:

⭐Der Zauberer und der hüpfende Topf
⭐Der Brunnen des wahren Glücks
⭐Des Hexers haariges Herz
⭐Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf
⭐Das Märchen von den drei Büchern

Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Die Märchen sind mit Skizzen untermalt, jede Seite schön verziert.

Als echter Harry Potter Fan sollte man diese Märchen aus der Zauberwelt, die in den Harry Potter Bänden erwähnt werden, wirklich einmal lesen. Sie lassen die Herzen eines jedes Fans höher schlagen. Sie sind sehr unterhaltsam, spannend, aber auch ein bisschen grausam. Vor allem die Anmerkungen von Albus Dumbledore haben mir gut gefallen.

Fazit:

Eine schöne Ergänzung zu den Harry Potter Büchern, ein Muss für alle Fans.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen