Freitag, 28. Oktober 2016

Rezension zu „Anne und Jake“ von Elena MacKenzie




Rezension zu
„Anne und Jake“
von Elena MacKenzie




Cover: Piper



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.09.2016
Aktuelle Ausgabe : 19.09.2016
Verlag : Piper
ISBN: 9783492500050
Flexibler Einband 184 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Seit sechs Jahren spielt Anne nun Familie und Freunden die heile Welt vor. Emotional hat sie sich allerdings seit Langem komplett abgekapselt, denn sie kann den Tag, der ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat und ihr die Liebe ihres Lebens entrissen hat, nicht vergessen. Und dann taucht Jake auf. Jake, der eigentlich nichts weiter sein sollte als einer ihrer üblichen One-Night-Stands, mit denen sie sich gelegentlich ablenkt. Doch auf einmal hat Anne einen ganzen Schwarm Schmetterlinge im Bauch! Ein absolutes Tabu in ihrer versteinerten Emotionswelt. So schnell wie möglich will sie sich von ihm entfernen, doch bald wird ihr klar, dass das nichts wird. Denn die beiden verbindet mehr, als Anne es je zu glauben vermocht hätte …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm, leicht, locker, flüssig und schnell zu lesen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Geschichte hat alles, was für mich einen guten und unterhaltsamen Roman ausmacht. Die Handlung war rasant, dramatisch, tragisch und voller Gefühl mit einem Hauch Erotik. Der Leser wird hier auf eine richtige Achterbahn der Gefühle mitgenommen. Wendungen und unerwartete Ereignisse halten die Spannung hoch, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Das einzige Manko: Die Geschichte war viel zu kurz. Gerne hätte ich noch mehr über Jake und Anne gelesen.

Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Sie handeln ihrem Charakter, ihren Erfahrungen und ihrer Vergangenheit entsprechend nachvollziehbar und verständlich.

Anne und Jake mochte ich sehr gerne. Beide verbindet ein tragisches Schicksal, beide haben eine schlimme und schwierige Vergangenheit. Auch wenn Anne nach außen hin immer den lustigen und fröhlichen Typ mimt, spielt sie ihrer Umwelt nur etwas vor. In Wahrheit sieht es ganz anders in ihr aus. Gefühle lässt sie nicht zu, an einer Beziehung ist sie nicht interessiert. Bis Jake auftaucht und das Schicksal seinen Lauf nimmt.

Fazit:

Spannend, dramatisch und gefühlvoll. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen