Freitag, 14. Oktober 2016

Follow Friday # 3


Diese Aktion wurde von A Bookshelf Full of Sunshine  ins Leben gerufen und nun von Patricia von Fiktive Welten weitergeführt. Sie dient dazu, neue Bücherblogs zu entdecken.


 
Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!


 




 
Die heutige Freitagsfrage lautet:

Wie sieht dein persönliches Rezensionsritual aus? Liest du erst und rezensiert dann, oder gleich nebenbei? Altbacken mit Papier und Stift oder direkt am PC


Ich habe gerade mal geschaut und festgestellt, dass ich bisher ca. 600 Rezensionen verfasst habe - schon lange, bevor ich unter die Blogger gegangen bin.

Inzwischen habe ich meine Rutine darin und es flutscht meistens ganz gut. Bei manchen Büchern tue ich mich schwer, das liegt aber dann an den Büchern selbst.
Ich mache mir keine Notizen für die spätere Rezension, keine Post-ist - nichts. Ich schreibe einfach drauf los, nach meinem bewehrten Schema. Und das klappt ausgezeichnet.


Ich schreibe meine Rezis immer direkt nachdem ich ein Buch zu Ende gelesen habe, höchstens mit einem Tag dazwischen. Sonst vergesse ich vieles wieder, da ich sofort zum nächsten Buch greife. Ich schreibe direkt am PC. Einzige Ausnahme: Im Urlaub. Da habe ich ein vorgefertigtes Formular dabei, worauf ich meine Notizen mache, damit ich nach Urlaubsende zu Hause noch alle Details parat habe.

Wie ist das bei euch? 

Einen schönen Freitag
Eure Christine

Kommentare:

  1. Hi Christine,

    schön, dass du wieder dabei bist! :o)

    Deine Methode klingt einfacher und weit entspannter.

    Vielleicht stelle ich mich auch nur so seltsam dabei an, weil ich für ein Literaturportal bestimmte Strukturen einhalten muss. Da ist dann nichts mit einfach so runterschreiben. :o(

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn man bestimmte Vorgaben hat, die man einhalten muss, ist das sicherlich schwieriger, wie wenn man einfach draufloseschreiben kann.

      Löschen
  2. Hallo Christine,
    keine Notizen? Da hätte ich viel zu viel Angst etwas zu vergessen :)
    Hier geht es zu meinem Beitrag
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine,

    ich mache das ähnlich wie du. Am Ende vom Buch verfasse ich meine Rezi. Beim Kindle ist es ja ganz einfach sich etwas zu merken, beim Offline Buch verwende ich hin und wieder Post-Its.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen