Montag, 12. September 2016

Montagsfrage # 40



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.
 
Die heutige Montagsfrage lautet: 
 
Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten? 

Es gibt viele Bücher, die mir ausgesprochen gut gefallen und die von mir 5 Sterne erhalten. Trotzdem sind sie nicht automatisch ein Lese-Highlight.

Ein Highlight muss mich als erstes von seinem Schreibstil her fesseln. Locker, flüssig, leicht, nicht zu einfach und abgedroschen, mit Gefühl, aber nicht zu aufdringlich und ausschweifend.

Die Protagonisten müssen vielseitig und vielschichtig sein, nachvollziehbar handeln und mich berühren. Ich muss mit ihnen fiebern können, die Emotionen erleben, ihr Herzklopfen spüren. Wichtig ist auch, dass sie mir sympathisch sind. Mit Figuren, die ich nicht mag, kann ich nicht fühlen. Dann fällt es mir schwer, mich auf ihre Geschichte einzulassen. Ein Bösewicht gehört natürlich dennoch in die Handlung hinein, sonst wäre es ja langweilig.

Die Handlung muss nachvollziehbar und packend sein, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Das bedeutet nicht, dass ich Action von Anfang bis Ende brauche. Auch ruhige, aber emotional packende Geschichten können spannend sein. Und es muss mich überraschen können, mit einer besonderen Idee aufwarten, mit der ich nicht gerechnet habe und die die Geschichte dadurch zu etwas Besonderem macht.

Was macht eure Highlights aus?

Einen guten Start in die Woche!

Eure Christine

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christine,

    jep, das seh ich genau so. Es muss eben mehr sein als nur super, das kommt bei mir dann schon öfters mal vor das ich 5 Sterne vergeben aber was besonderes sind sie deswegen noch lange nicht! Und ich seh das ziemlich gleich wie du, auch bei mir gibt es verschiedene Dinge die einfach passen müssen... Und es sind eigentlich die gleichen Dinge wie bei dir ;)

    Liebe Grüsse und auch dir nen guten Wochenstart
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es muss einfach einen Ticken besser sein als sehr gut, dann ist es etwas Besonderes.
      Schön, dass wir die gleichen Maßstäbe setzten ;-)

      Löschen
  2. Hallo,
    Für mich lässt sich diese Frage einfach beantworten, es ist ein Buch, das mir Spaß macht. Mehr dazu auf http://www.vielleserin.de/2016/09/mf3-was-muss-ein-buch-haben-um-fur-dich.html
    Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche,
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,

    ein Lese-Highlight ist für mich ein Buch, das mich vollständig einnimmt. Es kann meinerseits keine Aufzählung von „must have’s“ geben, die ein Buch zu einem Highlight gestalten, denn viele verschiedene Faktoren und Elemente kommen zueinander und sie summieren sich dann zu einem wunderbaren Highlight.

    Ein Highlight muss auch nicht perfekt sein oder fehlerlos, es kommt einzig darauf an, wie mich eine Geschichte erreicht. Es gibt also kein Geheimrezept, um ein Buch für mich zum Highlight zu machen.

    Herzliche Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier spielt das Gefühl einen ausschlaggebenden Punkt.

      Löschen
  4. Liebe Christine,

    Action ist mir nicht so wichtig, dafür umso mehr der Schreibstil und die Charakterzeichnung. Und das Ende muss passen. Es gibt viele Bücher, bei denen das Ende einem alles versaut, weil es nicht stimmig ist.

    Liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen