Freitag, 26. August 2016

Rezension zu „Secret Woods - Das Reh der Baronesse“ von Jennifer Alice Jager




Rezension zu
„Secret Woods - Das Reh der Baronesse“
von Jennifer Alice Jager






Cover: Impress




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.08.2016
Aktuelle Ausgabe : 04.08.2016
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602807
E-Buch Text 300 Seiten 
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Meine Meinung:

Auf diese Märchenadaption war ich sehr gespannt. Von "Brüderchen und Schwesterchen" habe ich mich schon in meiner Kindheit gerne verzaubern lassen. Und eins kann ich gleich vorneweg sagen: Ich wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und vor allem passend zu dem Setting. Das Buch liest sich sehr flüssig, leicht und schnell. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Autorin malt wunderbare Bilder. Der Schreibstil ist sehr lebendig, bildhaft und detailliert.

Nicht nur der Schreibstil, auch die Handlung war sehr packend und mitreißend. Denn obwohl mir das Märchen in seiner ursprünglichen Form bekannt ist, ist es der Autorin hier gelungen, etwas völlig Neues zu kreieren. Die Parallelen zu dem Märchen sind vorhanden, sind aber nicht übermäßig stark angelehnt. Der Autorin ist es gelungen, der Geschichte eine eigene Note zu geben, eine eigenständige Story zu entwickeln. Eine wirklich sehr gute und mitreißende Umsetzung, die mir fast noch besser gefällt als das Original.

Die Handlung war von Beginn an spannend, hat mich direkt ins Geschehen hineingezogen und nicht mehr losgelassen. Ich wollte unbedingt erfahren, was es mit der neuen Frau auf sich hatte, welche Ziele sie verfolgte und vor allem, was dahinter steckt. Dieses Geheimnis ist leider noch nicht geklärt und lässt mich auf die Fortsetzung harren. Die Spannung stieg stetig bis zum Schluss an, steigerte sich immer mehr um dann in einem fulminanten Höhepunkt zu gipfeln. Immer wieder gaben Wendungen und überraschende Ereignisse der Geschichte eine andere Richtung. Neue Hindernisse stellten sich in den Weg und lenkten die Handlung auf einen anderen Kurs, ergaben neue Schattierungen und unvorhergesehene Entwicklungen.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr bildgewaltig, so das sich mir sowohl die Figuren als auch die Baronie, das Haus und den Wald sehr gut vorstellen konnte. Auch die Stimmung, die Atmosphäre und die Gefühle der Charaktere sind sehr nah, lebendig und echt beschrieben, so dass alle Gefühlsregungen vollkommen nachvollziehbar und zum Greifen waren.

Die Figuren sind sehr liebevoll, detailliert und plastisch gezeichnet. Ich konnte sie mir bildlich vor mir sehen. Sie haben alle ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt.

Nala und Dale sind wunderbare Charaktere, die zusammenhalten und gemeinsam versuchen, den Vater von dem Liebesfluch zu befreien. Die ständige Schmach durch die Hexe und deren Tochter waren schwer zu ertragen. Es war spannend ihre Bemühungen zu verfolgen, ihre Hoffnung und ihre Verzweiflung zu spüren.

An einem Stück habe ich das Buch verschlungen, konnte es nicht aus der Hand legen, habe bis spät in die Nacht gelesen. Die Geschichte ist einfach nur schön, hat mir eine spannende, fesselnde und perfekte Lesezeit beschert, hat mich gefesselt und berührt. Ich habe mit Nala gefiebert, gehofft, gebangt und gelitten. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt und hoffe, Nala kann sich den Fängen der Hexe endgültig entziehen und der Königssohn findet einen Weg zu ihr in ihrer neuen Gestalt.

Für diese perfekte und zauberhafte Märchenadaption kann ich nur meine absolute Leseempfehlung aussprechen.

Fazit:

Eine wundervolle, zauberhafte, sehr gelungene, spannende und packende Märchenadaption. Ein unbedingtes Muss für alle Märchenfans. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen