Freitag, 26. August 2016

Rezension zu „Ein Gefühl wie warmer Sommerregen“ von Ella Simon


 
 
Rezension zu
„Ein Gefühl wie warmer Sommerregen“
von Ella Simon



Cover: Goldmann




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.07.2016
Aktuelle Ausgabe : 18.07.2016
Verlag : Goldmann
ISBN: 9783442483839
Flexibler Einband 450 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Alis Rivers hat endlich so etwas wie Glück gefunden. Ihr Job bei der südwalisischen Küstenwache in Tenby erfüllt sie, und der gut aussehende, zuverlässige Matthew gibt ihrem Leben Beständigkeit. Doch als sie auf die ungeliebte Pferdefarm ihrer Familie zurückkehrt, um ihre kranke Mutter zu unterstützen, muss sie sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen. Das Letzte, was sie da braucht, ist ein unverschämter, attraktiver Tierarzt, der sie völlig durcheinanderbringt. Doch Evan wurde einst von Alis mit dem Rettungsboot aus dem Meer gefischt – er verdankt ihr sein Leben. Und nun ist es an der Zeit, ihres zu retten.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht, sommerlich frisch, schnell und angenehm zu lesen. Der Einstieg ist mir dennoch nicht ganz so leicht gefallen. Doch die Einstiegsprobleme haben sich nach kurzer Zeit gelegt.

Die Handlung ist sehr natürlich und authentisch. Sie ist stimmig und realistisch aufgebaut und schreitet angemessen und passend voran. Viele Spannungsmomente, Aufs und Abs, dramatische und tragische Szenen wechseln sich ab. Einige wenige Szenen waren mir etwas langatmig.
Der Leser begleitet Alis durch eine Achterbahn der Gefühle. Trauer, Verlust, Angst, Schmerz, Hoffnung, Freude und Liebe werden thematisiert und sehr anschaulich, greifbar und nachvollziehbar dargestellt.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen - und das nicht nur, weil ich ein großer Fan der Insel bin. Eine atemberaubende Kulisse, raue Küstenstriche, die sehr bildhaft und lebendig beschrieben wurde, hat die Autorin hier gezaubert. Es ist ihr gelungen, wunderbare Bilder vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen. Vor allem auch die Rettungsaktionen wurden sehr authentisch und bildgewaltig dargestellt.

Die Charaktere wirken alle sehr real, sie handeln authentisch und nachvollziehbar. Sie wirken, wie direkt aus dem Leben gegriffen, sehr natürlich, wie du und ich. Jede Person hatte ihre guten und schlechten Seiten. Die Vergangenheit spielt bei allen Figuren eine tragende Rolle und wirkt sich auf das gegenwärtige Leben und Handeln aus.

Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine entspannte und angenehme Lesezeit beschert. Ein Sommerroman zum Abschalten.

Fazit:

Ein sommerlicher, authentischer und gefühlvoller Liebesroman. Eintauchen und abschalten. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen