Donnerstag, 21. Juli 2016

Rezension zu „Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah“ von Sina Müller



 
Rezension zu
„Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah“
von Sina Müller




Cover: Amrun Verlag



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.06.2016
Aktuelle Ausgabe : 30.06.2016
Verlag : Amrun Verlag
ISBN: 9783958691988
Flexibler Einband 300 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Kann ein Sommer dein Leben verändern? Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen - vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar angenehm und flüssig, locker und leicht zu lesen. Dabei so gefühlvoll und mitreißend. Ich bin direkt in die Geschichte abgetaucht. Sie hat mich sofort gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Gefühl und Herz. Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach! Sie vermag es auf wundervolle Weise mich in eine andere Welt zu katapultieren, aus der es mir immer schwer fällt, wieder aufzutauchen.

Die Geschichte ist aus Lins Perspektive geschrieben. Zwischendurch werden aber Sequenzen aus Jonahs Vergangenheit eingeblendet. Dies hat mir sehr gut gefallen. Sie haben mich neugierig auf seine Vergangenheit gemacht, haben viel über ihn erzählt und auch erklärt.

Sina Müller ist es auf ihre einzigartige und geniale Weise gelungen, mich vollkommen in den Bann zu ziehen. Die Geschichte ist wieder so gefühlvoll, so emotional. Ich konnte richtig mit Lin und Jonah fühlen, fiebern, hoffen und bangen. Ich konnte das Kribbeln und Knistern richtig fühlen, die Emotionen richtig miterleben. Die langsame Annäherung, das vorsichtige Herantasten hat mir sehr gut gefallen. Die erotischen Szenen waren sehr schön beschrieben, ohne ordinär oder vulgär zu sein, schön gefühlvoll und romantisch. Sie wirkten sehr echt.

Wunderbare Charaktere, liebevoll gezeichnet, tiefgründig und lebendig gezeichnet, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Sie handeln nachvollziehbar und verständlich, auch wenn ich manchmal gerne eingegriffen und dem ein oder anderen einen Schubs in die richtige Richtung geben hätte.

Ich habe mit Lin gefiebert, gelitten, gebangt und geliebt, war wütend und sauer, aber auch hoffnungsvoll.

Jonah gilt als Bad Boy, der jede Nacht ein anderes Mädchen abschleppt. Doch schon nach kurzer Zeit merkt man, dass viel mehr hinter ihm steckt, dass auch er Ängste verbirgt, hinter denen er sich verkriecht.

Ich mochte die beiden unheimlich gerne.

Aber auch Sebi oder Paolo waren tolle Charaktere, die mich oft zum Schmunzeln, die viel Farbe in die Geschichte gebracht haben. Mit Lola hatte ich am Anfang meine Probleme. Sie wirkte sehr berechnend und unangenehm. Aber sie hat bewiesen, dass sie gar nicht so verkehrt war, auch wenn sie mich bis zum Schluss nicht vollkommen überzeugen konnte.

Das Ende war rasant, dramatisch und wieder voller verschiedener Emotionen. Ich hatte befürchtet, dass das Ende wieder offen bleiben würde und bin so unheimlich froh, dass es diesmal nicht so ist! Ich bin trotzdem gespannt, wie es im 2. Teil weitergeht.

Ein Roman über die Liebe, mit Höhen und Tiefen, über Freundschaft und Vertrauen, mit viel Drama und Spannung. Er hat mir eine fesselnde, mitreißende, sehr emotionale Lesezeit beschert und konnte mich vollkommen überzeugen.

Fazit:

Ein Roman, der süchtig macht! Sina Müller ist es wieder gelungen, mich emotional zu packen und mich vollkommen in den Bann zu ziehen. Absolute Leseempfehlung!
 
★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen