Montag, 11. Juli 2016

Montagsfrage # 36



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.
 
Die heutige Montagsfrage lautet: 
 
Wenn du einen Krimi/Thriller o.ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen? 

Ich lese zur Zeit eigentlich kaum bis keine Krimis oder Thriller. Allerdings kommen in vielen Fantasy- oder auch in anderen Romanen, die ich lese, Krimi- bzw. Thrillerelemente vor.

Und dann lässt es sich gar nicht vermeiden, dass ich mitrate, mir Gedanken mache, überlege, wer könnte der Böse sein. Wenn ich eine Geschichte lese, mit den Protagonisten fiebere, dann kommt das ganz von alleine und bleibt einfach nicht aus. Außerdem macht das Raten ja auch einen Teil des Lesevergnügens aus.

Manchmal bestätigen sich meine Vermutungen, manchmal liege ich völlig daneben. Wobei ich sagen muss, dass beide Fälle ihren Reiz für mich haben. Ich finde es schön, am Schluss überrascht zu werden, aber genauso befriedigend finde ich es, wenn ich mit meinen Vermutungen richtig lag.
 
Wie ist das bei Euch? Ratet ihr mit?

Einen guten Start in die Woche!

Eure Christine

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christine,
    da ich unheimlich gerne Krimis/Thriller zwischendurch lese, rätsel ich selbst auf jeden Fall immer mit ;)
    Ich glaub, das geht vielen so, die dieses Genre mögen.

    ♥ Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Hi Christine,

    manchmal lese ich so schnell bzw. bin so gefesselt, dass ich gar keine Zeit habe zu raten ...

    Mein heutiger Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen