Montag, 4. Juli 2016

Montagsfrage # 35



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.
 
Die heutige Montagsfrage lautet: 
 
Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext? 

Ich lese selten Leseproben. Sie sind mir meistens viel zu kurz und nicht geeignet, mir einen ausreichenden Eindruck zu verschaffen. Und wenn sie mich dann direkt mal abholen, sind sie abrupt zu Ende und ich würde so gerne weiterlesen - habe aber das Buch nicht...

Ich entscheide generell nach Titel und Klapptext. Das sind die Kriterien, die mich auf ein Buch aufmerksam machen. Auch das Cover ist mir nicht ganz so wichtig wie der Eindruck, den ich von einem Buch nach dem Lesen des Klapptext habe. Meistens schaue ich auch noch nach den Rezensionen, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.
 
Wie ist das bei Euch? Mögt ihr Leseproben?

Einen guten Start in die Woche!

Eure Christine

1 Kommentar:

  1. Bei manchen Büchern denke ich mir "Hätte ich mal ne Leseprobe gelesen..." - aber ob mich das vor Fehlkäufen bewahrt hätte? Bei manchen Bücher hätte ich tatsächlich genauer lesen müssen, bei anderen merkt man die störenden Details erst beim Lesen.. Trotzdem: Wenn ich sie finde, nehme ich sie mit. Und ich lese sie!

    AntwortenLöschen