Sonntag, 19. Juni 2016

Rezension zu „Jägermond 1 - Im Reich der Katzenkönigin“ von Andrea Schacht




Rezension zu
„Jägermond 1 - Im Reich der Katzenkönigin“
von Andrea Schacht





Cover: Blanvalet




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.08.2011
Aktuelle Ausgabe : 16.10.2012
Verlag : Blanvalet
ISBN: 9783442268979
Flexibler Einband 448 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Eine tödliche Verschwörung im Reich der Katzen Die junge Feli traut ihren Sinnen nicht, als plötzlich drei Kater in Menschengestalt vor ihrer Tür stehen. Das Trio befindet sich auf der verzweifelten Suche nach Bastet Merit, der Königin des Katzenreichs, und Feli ist die Einzige, die den drei helfen kann. Denn im Besitz der jungen Frau befindet sich ein magischer Talisman, von dessen Kräften sie noch nicht einmal etwas ahnt. Jetzt muss sich Feli entscheiden. Soll sie den drei Katern den Talisman überlassen – oder das größte Abenteuer ihres Lebens antreten?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach und leicht. Die Geschichte liest sich recht schnell, aber nicht immer ganz so flüssig. Teilweise sind die Sätze sehr abgehackt, sehr kurz. Auch die Dialoge fand ich teilweise etwas anstrengend, nervend und einfach platt.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Idee an sich mit dieser fantastischen Katzenwelt gefällt mir wirklich gut. Die Geschichte spielt sowohl in unsere Welt als auch in Trefélin, dem Katzenreich. Das Katzenreich konnte ich mir gut vorstellen, es ist sehr schön beschrieben. Auch die Magie war für mich fast greifbar.

Vor allem die Darstellung der Katzen hat mir gut gefallen. Sie sind Katzen, haben ihre Eigenschaften behalten, wirken aber dennoch auch menschlich. Eine wirklich gelungene Kombination, die mich fasziniert hat.

Es gab ziemlich viele Charaktere und Handlungsstränge, die teilweise etwas durcheinandergeraten sind, nicht flüssig fortgesetzt wurden, so dass ich nicht immer ganz mitgekommen bin. Manches wurde zu oberflächlich abgehandelt.

Die Geschichte hat mir an sich ganz gut gefallen, die Welt der Katzen war interessant und bildhaft beschrieben, die Handlung spannend und interessant. Nur die Umsetzung war nicht so ganz perfekt für mich.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, was für mich ebenfalls ein positiver Aspekt ist.
Das schöne Cover möchte ich noch hervorheben, das es mir wirklich angetan hat. Die Farben wirken sehr harmonisch, die Katze ist einfach nur süß :-)

Fazit:

Die Geschichte konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, sie hat aber dennoch gute Ansätze.

★★★☆☆
   3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen