Sonntag, 12. Juni 2016

Rezension zu „Eisfeuer - G.E.N. Bloods 1“ von Kathy Felsing




Rezension zu
„Eisfeuer - G.E.N. Bloods 1“
von Kathy Felsing



Cover: bookshouse


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.06.2016
Aktuelle Ausgabe : 06.06.2016
Verlag : Bookshouse
ISBN: 9789963534708
Buch 447 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester. Als ein Stalker die 17-Jährige Cindy verfolgt, versucht sie alles, um ihre Schwester zu beschützen, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen, und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf. Und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar locker und leicht, sehr angenehm und flüssig zu lesen. Das Buch hat sich sehr schnell lesen lassen, die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die verschiedenen Perspektiven haben mir sehr gut gefallen. Der Leser erhält nicht nur Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden Protagonisten, sondern auch in die kranken Gedanken von Bradly Hurst. Das fand ich besonders interessant und faszinierend.

Die Geschichte war von Anfang an sehr spannend und fesselnd. Die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite, um dann in einem dramatischen Ende zum Höhepunkt zu kommen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so sehr hat mich die Geschichte von Jamie und Cindy gepackt. Spannung bis zur letzten Seite.

Besonders die fesselnde und interessante Mischung aus Thriller und Romance mit einem Hauch Mystery konnte mich überzeugen. Normalerweise bin ich nicht der Fan von Krimi und Thriller, aber in dieser Kombination war die Handlung für mich unschlagbar. Sie war durchweg nachvollziehbar, spannend, dramatisch, mitreißend, aber auch gefühlvoll und romantisch, ein bisschen Erotik fehlt auch nicht.

Die Charaktere sind sehr detailliert und lebendig gezeichnet.

Jamie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Von den Behörden im Stich gelassen, versucht sie alles um das Leben ihrer Schwester zu schützen. Sie gibt alles auf und versucht ein neues Leben zu beginnen. Ich habe sie als starke Protagonistin kennengelernt, die versucht alle Hürden zu meistern, allem mit Mut entgegentritt.

Dix ist einfach ein toller Kerl, der ein kleines Geheimnis hütet. Denn er ist etwas ganz besonders. Er lässt sich auf Jamies Angebot ein und spielt ihren Ehemann.

Doch leider nützen alle Vorsichtsmaßnahmen nichts, Bradly Hurst ist ihnen trotzdem auf die Spur gekommen und spielt sein krankes Spiel mit ihnen.

Die Geschichte konnte mich überzeugen, sie hat mir eine sehr schöne, fesselnde Lesezeit beschert, mich gut unterhalten und mich vollkommen mit den Protagonisten fiebern lassen.

4,5 von 5 Sternen von mir für den ersten Teil der G.E.N. Bloods.

Fazit:

Eine packende Geschichte, eine tolle und gelungene Mischung aus Romance und Thriller. Leseempfehlung!

★★★★☆
4,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen