Donnerstag, 19. Mai 2016

Rezension zu „Beautiful Oblivion“ von Jamie McGuire

Rezension zu
„Beautiful Oblivion“
von Jamie McGuire



Cover: Piper


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.01.2015
Aktuelle Ausgabe : 19.01.2015
Verlag : Piper
ISBN: 9783492305815
Flexibler Einband 416 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, erfrischend, lebendig, flüssig und lässt sich angenehm und schnell lesen.

Der Autorin ist es gelungen, die Gefühle direkt zum Leser zu transportieren. Dadurch war ich direkt mitten in der Geschichte drin. Der Einstieg ist mir deshalb sehr leicht gefallen.

Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sie handeln verständlich und sind sehr unterschiedlich gezeichnet. Auch durch die verschiedenen Nebenfiguren kam sehr viel Farbe und Abwechslung in die Geschichte.

Cami mochte ich von Beginn an, auch wenn ich sie nicht immer verstehen konnte, ihr Verhalten nicht immer nachvollziehen konnte. Bis zum Schluss hat sie ein Geheimnis gehütet. Und mit dem letzten Satz hat sich alles aufgelöst. Trotzdem konnte ich gut mit ihr fühlen, sie verstehen und ihre Zerrissenheit spüren, auch wenn ich nicht zuerst nicht wusste, woher sie rührte.
Sie hatte es alles andere als leicht in ihrem Leben und musste für alles hart arbeiten und kämpfen.  Und als sich Trenton für sie interessiert, beginnt eine Achterbahn der Gefühle.

In Trenton habe ich mich sofort verliebt :-) Ein Bad Boy mit dem Herz am rechten Fleck, der sich nicht nur um Cami, sondern auch um kleine Nachbarmädchen kümmert.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Sie ist spannend und gefühlvoll, interessant und romantisch, aber auch tragisch und traurig. Es gab immer wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Vor allem war ich nicht auf dieses Ende vorbereitet, ich war wirklich überrascht.

Fazit:

Eine sehr emotionale, spannende und erfrischende Liebesgeschichte, die mich gefesselt hat und mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen