Mittwoch, 16. März 2016

Rezension zu „Die Zeitenspringer-Saga: Die Farbe der Zukunft“ von Meredith McCardle

Rezension zu
„Die Zeitenspringer-Saga: Die Farbe der Zukunft“
von Meredith McCardle



Cover: Piper



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.11.2015
Aktuelle Ausgabe : 09.11.2015
Verlag : Piper
ISBN: 9783492703550
Flexibler Einband 384 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will … Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.

Meine Meinung:

"Die Farbe der Zukunft" ist der zweite Band der  "Zeitspringer"-Saga von Meredith McCardle.
Der Schreibstil ist eingängig, locker, leicht und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir vor allem durch den angenehmen und fesselnden Schreibstil wieder sehr leicht gefallen.
Die Spannung war von Anfang an gegeben und die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Charaktere sind sehr lebendig und gut durchdacht gezeichnet. Sie runden das Bild ab und geben der Handlung den nötigen Boden, sorgen durch ihre Verschiedenheit für zusätzlich Spannung und Reibungspunkte.
Amanda ist mir schon im ersten Teil sehr ans Herz gewachsen, obwohl sie kein einfacher Mensch ist. Sie ist noch sehr jung -für meine Vorstellung für diesen Job eindeutig zu
jung-, doch sie hat eine enorme Wandlung mitgemacht. Sie ist reifer, besonnener, selbstbewusster und erwachsener geworden. Ich konnte sehr gut mit ihr fiebern und wollte mit ihr gemeinsam den Geheimnissen und Rätseln auf die Spur kommen.
Auch die Nebenfiguren sind sehr vielschichtig und abwechslungsreich, bringen Leben und Spannung in die Geschichte.

Die Handlung schreitet sehr rasant voran, wirft immer wieder neue Fragen auf, es werden immer wieder neue Puzzlestückchen hinzugefügt. Viele Wendungen und Überraschungen sorgen zusätzlich für Spannung. Die Geschichte verläuft sehr actionreich, man kommt - genau wie Amanda - kaum zum durchatmen.
Die Puzzlestückchen aus dem ersten Teil werden wieder aufgenommen und hier fortgeführt, so dass wir nach und nach immer mehr über XP, die neue Direktorin und Annum Guard erfahren. Und was hat es mit den Praktikanten auf sich, die plötzlich in der Einrichtung tummeln?
Die Handlung ist teilweise wirklich verzwickt und hat mich ganz schön herausgefordert. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse fast, ein packendes und fesselndes Finale.

Der Cliffhanger am Ende ist wirklich fies und lässt mich mit Spannung auf den nächsten Teil harren.

Die Idee, die Umsetzung, der Handlungsablauf sowie die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und mich wieder überzeugt - obwohl ich eigentlich überhaupt nicht der Typ für solch rasante und spannungsgeladene Thriller bin.
Doch diese Geschichte hat mir einfach nur Spaß bereitet. Eine tolle und überraschende Story über Zeitreisen, mit viel Action und Spannung, die mir eine schöne und aufregende Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine actionreiche und spannungsgeladene Fortsetzung, eine Geschichte über Zeitreisen, die mit vielen Wendungen und Überraschungen aufwarten kann. Leseempfehlung!

 
★★★★☆
  4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen