Montag, 22. Februar 2016

Montagsfrage #18



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.
 
Die heutige Montagsfrage lautet: 
 
Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab? 
 
Es gibt viele Genre, die ohne Gewalt einfach nicht auskommen. Was wäre ein Krimi oder Thriller ohne Blut? Solange gewalttätige Handlungen in die Geschichte passen, sie vorantreiben und weiterentwickeln, habe ich nichts dagegen. Allerdings mag ich es nicht zu detailliert und ausführlich. Es gab schon Bücher, bei denen ich solche Szenen übersprungen habe, da es mir zu viel wurde, z.B. bei der genauen Beschreibung einer Vergewaltigung. Das muss nicht sein. 
Was ich allerdings auch nicht mag, sind gewalttätige Szenen nur um der Gewalt Willen. 

Gewalt ja, aber in Maßen. Und sie muss zur Geschichte passen.

Wie seht ihr das? Mögt ihr es blutig, oder eher nicht?

Einen guten Start in die Woche
Eure Christine

Kommentare:

  1. Ich sehe das so wie du :) ... wenns zum Buch passt, dann ist es in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,

    ja, ich mag es blutig. Von mir aus auch triefend, solange es zur Handlung passt. Gewalt sollte immer eine natürliche Eskalation der Ereignisse darstellen und nicht - wie du schon schreibst - um ihrer selbst Willen geschildert werden.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so richtig blutig und triefend muss es bei mir nicht sein. Aber ich habe eben auch nichts gegen sein bisschen Gewalt - solange es passt.

      Löschen
  3. Huhu,
    mich stört es überhaupt nicht. Aber wie du schon schreibst, es sollte zur Geschichte passen. Ich lese total gerne Fantasy, Thriller und Krimis. Da bleibt Gewalt leider nicht aus...

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen