Montag, 15. Februar 2016

Montagsfrage #17



Diese Aktion findet wöchentlich bei Buchfresserchen hat.
 
Die heutige Montagsfrage lautet: 
 
Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?
 
Ich habe gerade vor einigen Tagen festgestellt, dass ich viel mehr Zeit mit meinem Blog beschäftigt bin, als ich ursprünglich geplant hatte bzw. überhaupt eine Vorstellung davon hatte. Deshalb habe ich mir vorgenommen, wenn möglich mittwochs und samstags, blogfreie Tage einzuführen. Das geht natürlich nicht immer. Aber einen Versuch ist es wert, zumal ich mich im Moment wieder vermehrt meinem Studium und dem Schreiben widme.
 
Ich schätze, dass ich im Durchschnitt ca. 1-2 Stunden täglich mit Schreiben von Rezis, Vorbereiten und Schreiben von Beiträgen und Interviews beschäftigt bin. Manchmal kann es auch länger dauern, wenn ich z.B. die Beiträge für meine Challenges aktualisieren oder mir die Neuerscheinungen für den kommenden Monat ansehen muss. Dann kommen locker auch mal 3 Stunden zusammen.
 
Eindeutig zu viel Zeit, die ich im Moment eigentlich nicht habe. Deshalb muss ich dringend kürzer treten. Es soll schließlich auch noch genug Zeit für meine Kinder und das Lesen übrig bleiben. Bloggen ist zwar mein Hobby, aber es soll ja immer noch Spaß machen und nicht in Stress und Hektik ausarten - davon haben wir alle schließlich genug in unserem Alltag.
 
Wie ist das bei euch? Wie viel Zeit investiert ihr in euren Blog?

Einen guten Start in die Woche
Eure Christine

Kommentare:

  1. Hallo Christine, da stimme ich mit dir überrein: das Bloggen soll Spass machen. Und gerade mit Kindern kann die freie Zeit erheblich varieren, deshalb hab ich von Januar bis jetzt auf dem Blog ein wenig pausisert. Dafür bin ich nun wieder motiviert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich super! Ich werde das auch so halten, vor allem in der Ferienzeit einfach mal eine Pause einlegen.

      Löschen
  2. Huhu,

    ich hatte auch schon oft überlegt Blogfreie oder besonders computerfreie Tage zu haben. Aber da ich viel zu Hause bin und jetzt erst recht wieder funktioniert das für mich fast nur, wenn ich am Wochenende mal unterwegs bin wie im März dann mal wieder. Ansonsten zerrt es mich doch immer wieder am PC, weil ich mich damit auch viel beschäftige.

    Hier ist mein Beitrag: https://lesekasten.wordpress.com/2016/02/15/montagsfrage-wie-lange-seid-ihr-pro-woche-pro-tag-an-eurem-blog-beschaeftigt/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen. Ich bin auch generell viel am PC - zu viel. Alleine schon berufsbedingt und kann den Kasten nur schwer loslassen.

      Löschen
  3. Hey Christine,

    ich versuche auch, mir blogfreie Zonen einzurichten. Immer dann, wenn ich merke, dass ich eigentlich keine Lust mehr habe, einen Beitrag weiterzuschreiben, unterbreche ich und mache etwas anderes. Denn das Wichtigste ist doch, Spaß am Bloggen zu haben. ;)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Tolle Einstellung! Und wenn man dann unter Zwang vorm PC sitzt, weil der Blogbeitrag jetzt aber raus muss, dann hat das alles mit Spaß nicht mehr viel zu tun. Dann lieber eine Pause.

      Löschen
  4. Hey Christine,

    ich bin zwar noch nicht so lange dabei, aber ich finde auch, dass man vor allem Spaß an der Sache haben sollte und das ganze nicht in "Arbeit" ausarten sollte :).

    Liebe Grüße
    Anie
    http://anie1990.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich im Juni mit dem Bloggen anfing, haben sich meine Beiträge die ersten Monate wirklich im Rahmen gehalten. Doch als ich dann anfing, richtig in die Welt einzutauchen, nahm es einfach Überhand. Aber ich bin froh, dass ich es selbst gemerkt habe und nun versuche, dagegen zu steuern.

      Löschen
  5. Hallöchen Christine,

    Ich kann mich dir nur anschließen. Ich verbringe auch mehr Zeit als ich dachte, damit, an meinem Blog zu arbeiten. *lach*

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich erstaunlich, wie viel Zeit ein Blog in Anspruch nimmt.

      Löschen
  6. Hallo Christine,

    es geht wirklich viel Zeit fürs bloggen drauf. Oft denke ich, so jetzt mal eben schnell und zack ist ne Stunde rum ohne wirklich groß was getan zu haben. Alleine die Montagsfrage finde ich sehr zeitintensiv. Die nutz ich immer um neue Bloggerkontakte zu knüpfen und da nehm ich mir gerne die Zeit fürs kommentieren. Da geht die Zeit dann so schnell rum. Aber es macht einfach riesigen Spaß sich auf diese Weise mit Gleichgesinnten auszutauschen und über sein Hobby zu schreiben :) hachmach.

    lass dir liebe Grüße hier
    Sandra von der kreativen Lesezeit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christine,
    bin gerade über die Montagsfrage auf deinen Blog gestoßen.
    Ich verbringe manchmal am Tag auch Stunden an unseren Blog, das ist aber meistens dann, wenn ich mal wieder Rezensionen vorbereite oder am Desing was änder.

    Da mir dein Blog sehr gefällt, bleibe ich gerne als Leserin hier :)

    HIER ♥ findest du meinen Beitrag dazu.

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen