Mittwoch, 4. November 2015

Rezension zu „Die magischen Augen von Stonehill“ von Juma Kliebenstein

Rezension zu
„Die magischen Augen von Stonehill“
von Juma Kliebenstein







Cover: Oetinger


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.09.2015
Aktuelle Ausgabe : 17.09.2015
Verlag : Oetinger
ISBN: 9783789140594
Fester Einband 272 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Katzenspuk in Stonehill! Schwarze lange Haare, immer lila gekleidet: Seitdem Viola in Lucys Klasse geht, ist Schluss mit der Langeweile in Stonehill. Hier lebt Lucy mit ihren fünf Geschwistern und ihren Eltern. Viola bringt sogar ihre Katze Cleopatra mit den merkwürdig funkelnden Augen mit in die Schule, obwohl es ein striktes Tierverbot gibt. Aber wieso ist Mamas Smaragdring verschwunden, nachdem Viola bei ihnen zu Besuch war? Und kann Viola tatsächlich in die Zukunft schauen? Temporeich, voller Überraschungen und Witz: der packende Kinderroman der Erfolgsautorin Juma Kliebenstein!


Unsere Meinung:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen beiden Kindern (9 und 10 Jahre alt) gelesen.

Der Einstieg in die Geschichte ist uns sehr leicht gefallen. Die Einleitung ist schon sehr originell und gelungen. Man ist direkt mitten im Geschehen drin, ohne vorher große und oft langatmige Worte zu schwingen.

Das Setting gefällt uns sehr gut. Der Ort mit seinen Einwohnern ist klasse und vor allem besonders. Geheimnisvoll, ein bisschen unheimlich und - da wir es Ende Oktober zu Halloween gelesen haben - passend zur Jahreszeit.
Der Schreibstil ist altersgerecht, leicht verständlich, sehr fesselnd und bildhaft.
Der Autorin ist es fabelhaft gelungen, mit einfachen Worten diese schaurige, unheimliche, mysteriöse, magische, geheimnisvolle und gruselige Stimmung zu zeichnen. So war es ein Leichtes für uns, in die Geschichte abzutauchen und uns mitten hinein nach Stonehill zu begeben.


Die Geschichte wird aus Lucys Sicht erzählt, die sich gemeinsam mit dem Goldfisch Dr. Watson aufmacht, um die mysteriösen Vorfälle in Stonehill und die Geheimnisse um die neuen Bewohner zu lösen. 
Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd, aber auch mit viel Witz und Charme, so dass wir das Buch kaum aus der Hand legen konnten. Die Spannung und das Mysteriöse steigert sich von Kapitel zu Kapitel. Wir haben mitgefiebert und mitgerätselt. Das Finale ist grandios und legt nochmal an Spannung zu.

Eine Geschichte über Freundschaft, Einsamkeit und Zusammenhalt, über mysteriöse Vorfälle und das Geheimnis der magischen Augen.

Sehr gut haben uns auch die Schriftarten und die Illustrationen gefallen.

Fazit:
Eine ungewöhnliche Geschichte voller Spannung, Geheimnisse und Magie, die uns eine schöne und schaurige Lesezeit beschert hat. Leseempfehlung!

★★★★☆

  4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen