Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezension zu „Mein Stück vom Himmel“ von Robin Gold

Rezension zu
„Mein Stück vom Himmel“
von Robin Gold




Cover: Blanvalet Verlag


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 31.08.2015
Aktuelle Ausgabe : 31.08.2015
Verlag : Blanvalet Verlag                  
ISBN: 9783764505356
Flexibler Einband 464 Seiten
Sprache: Deutsch











Inhalt:
Das Glück ist wie eine Kugel Eis: Man muss es genießen, bevor es schmilzt. Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Handlung ist mir sehr leicht gefallen. Ich konnte direkt in das Geschehen eintauchen.
Der Schreibstil ist wunderbar angenehm, locker, humor- und doch gefühlvoll. Das Buch lässt sich schnell und einfach lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Die Idee mit der Reality-Show gefällt mir sehr gut, obwohl wir im TV ja von solchen Castingshows überschwemmt werden. Doch darüber zu lesen war mal etwas ganz anderes; der Blick hinter die Kulissen, die Nähe zu den Kandidaten, die Gefühle. Das Setting hat mir außerdem sehr gut gefallen, da ich Eis einfach über alles liebe.

Die Figuren sind sehr liebevoll gezeichnet.
Die Kandidaten der Show sind sehr unterschiedlich und wirken deshalb umso realer.
Clover war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie etwas blauäugig an den Wettbewerb herangegangen ist. Aber so ist sie nun mal. Sie baut trotz der Konkurrenz zu den anderen Kandidaten Beziehungen auf. Das Verhalten untereinander war spannend zu beobachten, vor allem als sich abzeichnete, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zuging.
Cal und Clover sind ein tolles Paar. Das war zwar vorhersehbar, dass die beiden Gefühle entwickeln, aber es war trotzdem schön und herzerwärmend es zu verfolgen. Die Voraussetzungen für eine neue Liebe sind ja nicht gerade leicht, viel stürmt auf die beiden ein, für beide steht viel auf dem Spiel.

Auch wenn sich im Laufe des Buches schon abzeichnete, wer da ein böses Spiel trieb, hat mich die Auflösung dennoch in ihren Ausmaßen überrascht.
Das Ende war mir etwas zu schnell, ich hätte gerne noch mehr erfahren, wie es weitergeht mit den beiden, ob sie einen gemeinsamen Lebensweg finden und wie er aussieht. Und natürlich wie es Rosie geht.
Dies ist aber mein einziger winzig kleiner Kritikpunkt, der meinem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan hat. Ansonsten hat mich die Geschichte vom Anfang bis zum Ende gefesselt und berührt.
Eine wunderbare Geschichte über die Liebe zum Eis und zum Backen, die Liebe an sich, die Konkurrenz und Intrigen; eine Geschichte voller Gefühle, Humor und Spannung, die einfach alles hat, was für mich einen unterhaltsamen und fesselnden Roman ausmacht.

An dem Rezept vom Gewinnereis werde ich mich  sicherlich versuchen.  


Fazit:
Eine unterhaltsame und fesselnde Geschichte über mein größtes Laster und eine grandiose Castingshow, die mich begeistern konnte. Absolute Leseempfehlung.

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen