Donnerstag, 2. Juli 2015

Rezension zu "Gefährliche Wünsche (Dshinn-Reihe Teil 1)"


Rezension zu 

„Gefährliche Wünsche“

 von Natalie Luca



Quelle: www.carlsen.de

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.03.2015 
Aktuelle Ausgabe : 05.03.2015 
Verlag : Impress 
ISBN: 9783646601039 
E-Buch Text: 290 Seiten 
Sprache: Deutsch




Inhalt:
Schuld ist nur diese dumme Wette: Weil die siebzehnjährige Lori zu schüchtern ist, um Jungs anzusprechen, muss sie die hässlichste Lampe auf dem Markt kaufen. Als kurz darauf ein leibhaftiger (und auch noch gutaussehender!) Dschinn vor ihr auftaucht, traut sie ihren Augen nicht. Sie soll sich etwas wünschen. Aber was? Während Lori noch grübelt, bringt der Lampengeist sie in eine peinliche Situation nach der anderen. Als dann noch ein fremder Junge an ihrer Schule auftaucht und beginnt Fragen zu stellen, weiß Lori nicht mehr, wie sie aus der Affäre wieder herauskommen soll.

(Quelle: www.carlsen.de )
 

Meine Meinung:
Der wunderbar angenehme, leichte und flüssige Schreibstil hat mich direkt in die Geschichte hineingezogen - und mich nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Ich habe gelacht und geschmunzelt

Die Charaktere waren lebendig und authentisch gezeichnet. Ich konnte mich gut in Lori hineinversetzen, mit ihr fühlen, hoffen, bangen, leiden. Ich habe ihre Zerissenheit und ihre Unsicherheit gespürt und war unheimlich stolz auf sie, als sie nach und nach über sich hinauswuchs und alle Hürden meisterte. Und plötzlich schwirren um die schüchterne, graue Maus mehrere Jungs, die ihr Herz erobern wollen...
Auch die anderen Figuren haben mir sehr gut gefallen. In Julia und Becky hat Lori tolle Freundinnen gefunden, die ihr immer zur Seite stehen. Becky gefällt mir durch ihre besondere Art, sie erscheint manchmal etwas seltsam, nicht von dieser Welt und genau das macht sie so sympathisch.
Und dann ist da natürlich noch der geheimnisvolle Omar...

Die Geschichte hält immer wieder Überraschungen und Wendungen bereit. Man weiß, genau wie Lori, bis zum Schluss nicht, wem man trauen kann und wem nicht. Wer gehört zu den Guten und wer zu den Bösen? So wird die Spannung bis zum Schluss gehalten udn es ist fast unmöglich, das Buch zur Seite zu legen.

Ein Buch mit tollen Charakteren, voller Spannung, Situationskomik, Gefühl und Magie, das alles hat, was ich von einem guten Roman erwarte und für ein wundervolles Lesevergnügen brauche. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Fazit:
Ein tolels Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Absolute Leseempfehlung.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen